Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Allgemeine Fragen zur Haltung und Chromatopelma

Erstellt von matje, 27.11.2017, 17:45 Uhr · 10 Antworten · 561 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    25.11.2017
    Beiträge
    7

    Allgemeine Fragen zur Haltung und Chromatopelma

    Ich Grüsse euch!
    Nach längerem Hin und Her (und Absprache mit meiner Freundin) will ich mich nun auch dem VS-Hobby widmen.
    Es sollte eine Chromatophelma cyaneopubescens werden, die in ein Exo Terra einzieht.

    Dazu hätte ich folgende Neulings-Fragen:

    1. Die Chroma ist laut einigen Beiträgen (auch hier im Forum) terrestrial. Laut dieser Seite jedoch eher arboreal und gehört in ein 30x30x40 Terra. Ich hätte ein 45x45x30 genommen. Was meint ihr dazu?

    2. Folgendes Substrat hätte ich bestellt: hier. Soll eine gute Lehm-Humus-Mischung extra für Spinnen sein. Habt ihr sowas schon bestellt oder sollte ich das Bodensubstrat lieber selbst von einer Wiese/einem Wald holen?

    3. Ich bin mir bei der Gattung (Chroma) einfach noch nicht zu 100% sicher. Alternative Arten über die ich mich informiert habe sind Brachypelma Hamorii (smithi) oder A. versicolor. Welche bietet dem Halter am meisten Freude? Ich weiß das kann man so pauschal nicht beantworten aber ich würde gerne Diskussionsstoff liefern der mir die Entscheidung erleichtert.

    Freue mich schon auf eure Antworten!

    Danke und Grüsse
    matje


  2. #2
    Registriert seit
    07.03.2017
    Beiträge
    332
    Hallo matje,

    der C.c. würde ich beide Möglichkeiten bieten, also sowohl viel Bodengrund zum Graben als auch viel zum Klettern. Die Terrariengröße geht meines Erachtens so in Ordnung.

    Das Substrat sieht ziemlich faserig aus. Ich würde auf die kostenlose Variante aus dem Wald oder von der Wiese zurückgreifen, die lehmhaltig ist. Da kann man sich von der Konsistenz auch vor Einrichtung überzeugen und muss gebenenfalls nicht erst nach Erwerb feststellen, dass das doch nicht so geeignet ist.

    Grundsätzlich ist jede Vogelspinne anders gestrickt, sollte es dir um die Zeigefreudigkeit gehen. Man kann aber wohl sagen, dass eine Art wahrscheinlicher zu sehen ist als eine andere, aufgrund der Erfahrungswerte. Zu C. versicolor (die heißt übrigens Caribena versicolor) kann ich nichts sagen, B. hamorii und C.c. kenne ich als zeigefreudig und relativ einfach zu halten. Freude wirst du an so ziemlicher jeder Vogelspinne haben können, wenn du dich darauf einlässt. Und dann ist auch noch die Frage, welche dir optisch besser gefällt, welche Lebensweise du interessant findest, wie viel Geld du ausgeben möchtest, wo du sie erwerben möchtest/kannst etc. Ich persönlich finde die Optik der C.c. wesentlich ansprechender, besonders wenn man sie von kleinauf hat und den Farbverlauf mit jeder Häutung beobachten darf.

  3. #3
    Registriert seit
    25.11.2017
    Beiträge
    7
    Hi Xyfinn

    Danke für dein Input! Ich werde bei der Chroma bleiben. Vorausgesetzt natürlich ich finde einen Züchter in meiner Nähe. Ich bin aus Österreich und das Tier bis hier her zu bestellen ist in diesen kalten Monaten bestimmt keine gute Idee.

    Ein Punkt hätte ich noch vergessen bezüglich Licht und Temperatur: Bei den Exo Terras gibt es diesen Aufsatz. Dazu hätte ich folgendes Leuchtmittel genommen: Exo Terra Daytime Heat Lamp 25W.
    Hat die jemand hier schon verwendet oder vielleicht nur das Compact Top und kann mir ein Leuchtmittel empfehlen das gut wärmt? Oder ist da eine Stehlampe mit Spotstrahler besser? Wenn ja welcher?
    Ich brauche nicht unbedingt echte Pflanzen im Terra. Außer es trägt natürlich stark dem Wohlbefinden der Spinne bei. Wie seht ihr das?

    Fragen über Fragen und am Ende ist es dann wahrscheinlich doch simpler als man dachte.

  4. #4
    Registriert seit
    07.03.2017
    Beiträge
    332
    Zur Beleuchtung/Beheizung kann ich nicht viel sagen, da musst du wohl mal ausprobieren. Schreibtischlampen tun es jedenfalls auch, solange du auf eine entsprechende Temperatur damit kommst.

    Pflanzen würde ich bei der Art ganz weglassen, da die oft sehr gerne und viel spinnt und Pflanzen dabei dann eingehen. Wenn, dann würde ich sie nur ganz vorne neben der Wasserschale platzieren und Sukkulenten nehmen. Du könntest auch Gras pflanzen, dass dann auch vertrocknet gut ins Gespinst eingebaut werden könnte. Der Vogelspinne dürfte es jedenfalls egal sein, solange alle Parameter passen.

  5. #5
    Registriert seit
    25.11.2017
    Beiträge
    7
    Danke

    Bei der Größe des Terras bin ich mir einfach noch unsicher. Ich habe gelesen, dass ein zu großes Terra nicht gut ist. Würde ein 30x30x30 (anstatt 45x45x45) auch passen? Ich bin von den Vorteilen des Exo Terras einfach angetan aber die verfügbaren Größen passen mir einfach nicht. Gäbe es ein 40x30x40 wär das sofort gekauft.

  6. #6
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    1.421
    Ich habe gelesen, dass ein zu großes Terra nicht gut ist.
    Warum sollte das nicht gut sein?

  7. #7
    Registriert seit
    25.11.2017
    Beiträge
    7
    "Nicht gut" war nicht richtig ausgedrückt. "Nicht notwendig" trifft es vielleicht eher.
    Ich formoliere meine Frage so: Bringt der Chroma ein Terra das größer als 30x30x30 ist einen Vorteil oder hat es nur Vorteile für den Halter (Einrichtung, Zugänglichkeit etc.)?

  8. #8
    Registriert seit
    06.03.2015
    Beiträge
    661
    Dem Tier bringt es weder Vor-, noch Nachteil.

  9. #9
    Registriert seit
    25.11.2017
    Beiträge
    7
    Habe diese Diskussion gelesen und war dann wieder unsicher ob die Größe passt: Kann man eine Chromatopelma cyaneopubescens in einem 30x30x30 Terrarium halten?


    Aber danke, ich denke das es da eher rein um die Präferenzen des Halters geht. Dann werde ich wohl einen 30er Würfel nehmen.
    Oder könnt ihr mir bestimmte andere Terras empfehlen abgesehen der Exo Terras? Irgendwie gibt es da nicht sonderlich viel Auswahl, wenn man die nicht selbst baut.

    Die Falltür Terras mit Lochblech haben mich nicht überzeugt, mangels Zugänglichkeit und Sicherheit der Falltür und möglichen Verletzungen wegen dem Lochblech an den Cheliceren. Oder ist die Sorge unberechtigt?

  10. #10
    Registriert seit
    07.03.2017
    Beiträge
    332
    Ich hätte dir jetzt Vollglasterrarien mit Falltür empfohlen. Die Falltür ist sicher genug, die wird eine Vogelspinne eher nicht aufdrücken. Verletzungen durch Lochblech sind meines Wissens weitaus unwahrscheinlicher als Verletzungen durch Gaze bei den ExoTerras. Beim Lochblech weiß ich nur, dass manche Tiere ab und an ihre Cheliceren hindurchstecken und diese dabei abbrechen können - im Norfall steckt eine Vogelspinne ihre Cheliceren aber nicht durch die Löcher. Bei Gaze können sie mit ihren Tarsi hängen bleiben und haben wohl Schwierigkeiten dann ihr Bein abzuwerfen, so dass sie dadurch stark geschwächt oder sterben können. Aber auch hier läuft eine Vogelspinne im "Normalfall" nicht die Scheiben hoch, wobei es halt immer mal vorkommen kann. Parameter könnten sich mal verändert haben, sie erkundet (gerade zu Beginn) das Terrarium oder sie läuft da aus einer Laune heraus herum. Ich würde auf Nummer sicher gehen.
    Meines Erachtens ist das Aussehen des Terrariums aber eine geschmackliche Sache. Wenn dir ExoTerras gefallen (wegen der Flügeltüren, der Belüftung, des Designs), würde ich ein solches nehmen, dann aber Gaze austauschen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Allgemeine Fragen zur Haltung von P. metallica
    Von Emmy im Forum Poecilotheria
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.12.2013, 20:54
  2. Allgemeine Fragen zur Haltung
    Von KarmaFarmer im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.05.2012, 16:52
  3. Chromatopelma cyaneopubescens-Fragen zur Haltung
    Von BigNose im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.06.2011, 19:00
  4. Chromatopelma cyaneopubescens Tips zur Haltung und Terra
    Von Blackvelvet im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.02.2011, 11:57
  5. fragen zur anschaffung und haltung der p. ornata
    Von Boxenkabel im Forum Poecilotheria
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.03.2009, 18:33