Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Aphonopelma caniceps

Erstellt von Androctonus, 03.06.2004, 00:23 Uhr · 10 Antworten · 3.446 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    18.05.2004
    Beiträge
    37

    Aphonopelma caniceps

    Hat jemand Erfahrung mit dieser Art?


  2. #2
    Registriert seit
    16.01.2002
    Beiträge
    4.402
    Google hilft (fast) immer - 466 Treffer bzw. findet man im Artenteil dieser Seite auch Infos zu dieser Art - A. caniceps

    Ich weiss von der Art auch nix, aber wenn man sich ein wenig bemüht, dann kommt man schon zu einigen Infos - setzt natürlich Eigeninitiative voraus.... :roll:

    LG, Ferdinand

  3. #3
    Registriert seit
    18.05.2004
    Beiträge
    37
    Den Artenteil hab ich natürlich schon gecheckt, wobei die Infos da recht knapp sind. Und bevor ich hier irgendetwas poste, schau ich immer bei Google nach. Leider sind da fast nur Links zu Bildern und Shops...

    Ich bin ja noch nicht lange hier im Forum, abr manche machen sich nen Sport draus auf Google und die Suchfunktion zu verweisen (war ja hier ergebnislos).

    Es hätte ja sein können, daß jemand ne A. caniceps hält und ein paar Erfahrungen teilen möchte, was immer besser ist als irgendwelche LF und Temp. Werte!

    Trotzdem Danke für die Antwort

    Olli

  4. #4
    Registriert seit
    28.12.2003
    Beiträge
    1.213
    Vielleicht hätte das ja jemand getan, wenn Du anstatt lediglich

    Hat jemand Erfahrungen mit dieser art?
    geschrieben hättest:

    Grüß Euch!

    Ich interessiere mich für XYZ, und würde gern wissen, ob die jemand hält, und mir persönliche Erfahrungen mitteilen kann. Bei Google finde ich zwar einige Treffer, und ich habe auch schon hier im Artenteil geschaut, aber ich würde mich über direkte Erfahrungsberichte von Haltern hier aus dem Forum sehr freuen.

    Vielen Dank,

    Olli!

    Wie wärs damit?
    Die Lust, Erfahrungen zu teilen vergeht zumindest mir, wenn ich nichtmal ne Gruß bzw ein Danke,Tschüss, zu lesen bekomme.
    Gruß, Mila!

  5. #5
    Registriert seit
    18.05.2004
    Beiträge
    37
    Hallo Mila!

    Manchmal hat man eben keine Zeit, Bock lange Romane zu schreiben. Klar, es kommt freundlicher rüber, wenn man immer schön nett ist, sehe ich ja eigentlich auch so. Aber das war halt mal schnell so gepostet, und ich für mich ist das eh selbstverständlich, daß man erstmal seine Literatur und das I-Net auf eigene Faust nach Informationen durchsucht...muss man doch nicht jedes mal schreiben, oder? :wink:
    Außerdem ist doch so ein Forum in erster Linie da, um Erfahrungen auszutauschen, da die allgemeinen Sachen in der Regel auch immer in Büchern stehen, die sind aber halt sehr allgemein...


    Gruß Olli

    (das entspricht jetzt hoffentlich der korrekten, im Forum geforderten äußeren Form :wink: )

  6. #6
    Registriert seit
    28.12.2003
    Beiträge
    1.213
    Hallo Mila!
    Hallo, Olli!

    Manchmal hat man eben keine Zeit, Bock lange Romane zu schreiben.
    Ich persönlich kann immer nur von mir reden, nicht von "man" :wink: ,aber ja, ich gebe Dir zumindest was mich betrifft recht.

    Klar, es kommt freundlicher rüber
    ,
    jo, vor allem, wenn man was von den anderen will.
    und ich für mich ist das eh selbstverständlich, daß man erstmal seine Literatur und das I-Net auf eigene Faust nach Informationen durchsucht...muss man doch nicht jedes mal schreiben, oder?
    Nö, das muss man nicht jedes mal schreiben. Dann aber auch nicht wundern, wenn man darauf hingewiesen wird.
    Wie Du ja schon selbst erkannt hat, ist das Eigeninitiativenthema hier im Moment etwas aktuell, darum kannst Du Dir doch vorher denken, daß da sowas kommt?

    Außerdem ist doch so ein Forum in erster Linie da, um Erfahrungen auszutauschen, da die allgemeinen Sachen in der Regel auch immer in Büchern stehen, die sind aber halt sehr allgemein...
    Absolut richtig. Ein Forum ist nicht in erster Linie dazu da, sich über mangelhafte Höflichkeit zu ärgern. Versteh mich nicht falsch, ich bin ja auch nicht immer nett, aber zumindest dann, wenn ich ein Anliegen habe, versuche ich es so zu formulieren, daß die geneigten Leser auch gern antworten, wenn sie denn etwas dazu sagen möchten.
    Das ist alles, was ich persönlich erwarte.

    (das entspricht jetzt hoffentlich der korrekten, im Forum geforderten äußeren Form )
    Ich weiß nicht, was das Forum fordert, ich kann wieder mal nur darauf aufmerksam machen, daß ich nur aus meiner persönlichen Sicht der Dinge schreibe.
    Ich mein das nicht persönlich, Olli, mir geht einfach diese Art auf den Geist. Du bist ja nicht der Einzige, und wahrscheinlich ein netter Typ.
    Ein Buch brauchste natürlich nicht zu fragen, ob Du es lesen darfst, und ne statische Internetseite braucht keine Kommunikation.
    Aber ein Forum, das aus Menschen besteht, die zumindest teilweise ne gute Erziehung genossen haben :wink: und gerne respektvoll angesprochen werden, lebt vom Klima, das hier herrscht, und das lebt unter Anderem vom guten Ton von Fragestellern.

    Also, nix für Ungut,

    Mila!

  7. #7
    Registriert seit
    18.05.2004
    Beiträge
    37
    zurück zum eigentlichen Thema:

    Grüß Euch!

    Ich interessiere mich für Aphonopelma caniceps, und würde gern wissen, ob die jemand hält, und mir persönliche Erfahrungen mitteilen kann. Bei Google finde ich zwar einige Treffer, und ich habe auch schon hier im Artenteil geschaut, aber ich würde mich über direkte Erfahrungsberichte von Haltern hier aus dem Forum sehr freuen.

    Danke Olli!

  8. #8
    Registriert seit
    16.01.2002
    Beiträge
    4.402
    Hallo Olli,

    ich wollte Dich nicht wirklich attakieren, sondern nur darauf hinweisen, dass man sich im I-Net wirklich etliche Infos ziehen kann, über die man dann hier diskutieren kann - das bringt wirklich einiges mehr und das hätte ich unter Eigeninitiative verstanden.

    Ich hatte wirklich keine Ahnung von der Art (nur der Name war mir bekannt) und ich habe aus den Google-Treffern und dem Artenteil dieser HP folg. Infos gezogen (innerhalb von 10 Minuten...):

    Aphonopelma caniceps
    - Erstbeschreibung: Simon 1890-91
    - Herkunft: Mexiko und südl. Texas
    - empf. Terrariengrösse: 40x30x30cm
    - Einrichtung des Terrariums: für bodenbewohnende VS mit ca. 8-10 cm hohen Bodengrund
    - Verhalten: recht schnelle und hektisch reagierende Art die auch mal zubeisst
    - empf. Luftfeuchtigkeit: um die 60 %

    Die Herkunft Mexico weist darauf hin, dass die Art während der Wintermonate mit 23-25° auskommt (eventl. sogar Winterruhe) und während der Sommermonate auch mal Temperaturen von 30° und mehr verträgt bzw. sogar braucht.
    Die Herkunft weist auch darauf hin, dass die Art eine recht trockene Haltung bevorzugt (siehe LF), aber man im Winter doch öfters wässern sollte da dann auch im natürlichen Habitat mit mehr und ergiebigerem Niederschlag zu rechnen ist !?
    Eine eventl. Verpaarung sollte demnach auch im Herbst stattfinden und die Weibchen sollten dann im Frühjahr mit dem Kokonbau beginnen !?

    So, und das könnte dann hier diskutiert werden, ich denke aber, dass ich nicht weit neben der Wahrheit liegen werde !?

    LG, Ferdinand

  9. #9
    Registriert seit
    07.02.2004
    Beiträge
    1.048
    Hallo

    So, und das könnte dann hier diskutiert werden, ich denke aber, dass ich nicht weit neben der Wahrheit liegen werde !?
    Dann wollen wir mal... :wink:
    aber man im Winter doch öfters wässern sollte da dann auch im natürlichen Habitat mit mehr und ergiebigerem Niederschlag zu rechnen ist !?
    Der mexicanische /texanische Winter ist i.d.R. trocken...mit häufigen Niederschlägen kann man mehr im Frühjahr/Sommeranfang rechnen und zu dieser Zeit sollte auch die Temperatur (logischerweise) angehoben werden...
    Zudem sollten bei artgerechter Haltung starke Temperaturschwankungen (Tag/Nacht) eingehalten werden.
    Ansonnsten kannst du sie nach den "Werten" halten wie sie Ferdinand für dich "rausgesucht" hat. :wink:

    Gruss Christoph

  10. #10
    Registriert seit
    18.05.2004
    Beiträge
    37
    Erstmal Danke. Vorallem eure Hinweise auf die Jahreszeiten hat mir sehr geholfen und auch die Angaben zu den Temperaturschwankungen haben geholfen.
    Ich hab mir Sa. nämlich einen ca. 2cm Spiderling zugelegt und werde diese Infos gut gebrauchen können.
    Die Art scheint aber generell recht selten gepflegt zu werden, oder? Hatte bei keiner anderen Spinne soviel Sucharbeit mit so wenigen Ergebnissen :?:

    Gruß Olli

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verpaarung meiner A. caniceps
    Von Caesar im Forum Zucht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.03.2008, 10:14
  2. A. crinitum/pallidum/caniceps/anax
    Von Veith im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.10.2005, 13:13
  3. Aphonopelma seemanni
    Von Zodiak im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.06.2004, 11:30
  4. Abenteuerbericht: Umsetzen der A. caniceps
    Von Esmeralda im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.12.2003, 12:25