Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 63

Europäische Arten / Wildfangproblematik

Erstellt von Endy, 23.09.2005, 12:02 Uhr · 62 Antworten · 13.177 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    02.08.2005
    Beiträge
    123

    Europäische Arten / Wildfangproblematik

    Hallo


    Ganz unverhofft: Heute brachte mir ein Kollege von der Dienststelle eine kleine Spinne aus Malle mit (Nicht vom Ballermann, sondern aus dem ruhigen Teil). Sie sitzt nun gerade vor mir in einem Glas-Filmdöschen(noch).

    Sie sieht verdächtig nach einem Spiderling aus.....ich vermute 1.Fh.....das wär nat. voll geil!

    Nun meine Frage: Hat jemand von euch mal welche auf Malle oder so gesehen?
    Hält jemand welche?

    Also so Pi mal Daumen würde ich sagen, dass es eine Ischnocolus ist, wegen der Gestalt des Pro- und Ophistosomas, außerdem kommen die Chaetopelmas doch weiter südlicher erst vor, oder?

    Bin dankbar auch für Vermutungen.

  2. #2
    Registriert seit
    29.08.2003
    Beiträge
    853
    Hallo,

    ist das eine ortho- oder labidognathe Spinne ?

    mfg,

    Philipp

  3. #3
    Registriert seit
    30.11.2002
    Beiträge
    123
    Moinsen!

    Nun meine Frage: Hat jemand von euch mal welche auf Malle oder so gesehen
    Bezieht sich diese Frage auf ein Bild, das ich jetzt einfach nicht sehen kann oder fragst du tatsächlich, ob irgendjemand schonmal Spinnen auf Mallorca gesehen hat? Ich zum Beispiel.

    Vogelspinnen (ich vermute, dass die Frage eher darauf zielte) sollten dort nicht vorkommen (Falltürspinnen als Vogelspinnenverwandte gibt es allerdings, auch solche, die einer Ischnocolus recht ähnlich sehen können), als völlig abwegig würde ich das aber auch nicht ansehen. Hast du ein Foto?
    (NUR INTERESSENHALBER, nicht, um das Tier bestimmen zu wollen (das muss ich wohl leider schreiben, weil dieser Thread sonst ausarten könnte), sondern um bspw. ausschließen zu können, dass es sich um eine Vogelspinne handelt.

    Gruß,

    Tobi

  4. #4
    Registriert seit
    02.08.2005
    Beiträge
    123
    Hallo


    @ Kumalo: Es ist vom Körperbau eindeutig keine Radnetzspinne, wobei ihre Warzen wohl doch recht aktiv sind, sie spinnt hinter sich her.


    @Tobi: Genau daran habe ich auch gedacht, dass es eine Falltürspinnen ähnliche sein könnte, da das Prosoma sehr "Länglich" ist. Auch ist sie bisher nicht behaart, aber bei der Größe kann man auch noch nix sagen.

    Aber auch eine Falltürspinne wäre sehr interessant für mich, ich werd mal schauen, was daraus wird....für ein Foto ist sie noch bei meiner Digicam zu klein....

  5. #5
    Registriert seit
    29.08.2003
    Beiträge
    853
    Hallo,

    @ Kumalo: Es ist vom Körperbau eindeutig keine Radnetzspinne, wobei ihre Warzen wohl doch recht aktiv sind, sie spinnt hinter sich her.
    Das habe ich nicht gefragt. Ich stelle die Frage noch mal:


    ist das eine ortho- oder labidognathe Spinne ?

  6. #6
    Registriert seit
    27.05.2002
    Beiträge
    2.335
    Zitat Zitat von Kumalo
    Das habe ich nicht gefragt. Ich stelle die Frage noch mal:


    ist das eine ortho- oder labidognathe Spinne ?
    Zur Verdeutlichung was gemeint ist:
    >>>klick mich<<<

  7. #7
    Registriert seit
    02.08.2005
    Beiträge
    123
    Hallo Kumalo!

    Gut, dass du mich so intensiv auf meinen Fehler aufmerksam gemacht hast, ich hab da was durcheniander gebracht.

    Also, Ihre Chelizeren haben die selbe Position wie die der Theraphosidae, also ich meine damit, dass sie Parallel zueinander nach unten zeigen. Auf Futter hatte sie bisher keinen Bock, die Fliege steht aber in ihrer neuen Behausung (Filmdose) zum Verzehr bereit. Hier werde ich wohl noch warten und Beobachten müssen. Ich gehe davon aus, dass der Unterschied beim Beuteschmaus sichtbar wird, oder?

    Sie ist ca. 0,7 cm lang und hat relativ (im Vergleich zu einer gleichgroßen h. incei) kurze und kompakte Beine.

    Sieh steht hier neben mir in Sichtweite und hmmm...sie putzt sich die Chelizeren... jetzt mein ich es aber gesehen zu haben, handelt sich momentan meinem Kenntnisstand nach um eine LABIDOGNATHE Spinne.
    Und ihre ersten beiden Beinpaare sind dicker als die anderen und wie bei den Falltürspinnen, die man so im Net sieht.

    Interessant, ich glaube, dann ist wohl Bodenhaltung angebracht.


    Danke für den Anstoß, ihr habt mir gut geholfen auch ohne genaue Angaben.

  8. #8
    Registriert seit
    02.08.2005
    Beiträge
    123
    Oh, da war der Kai schneller als ich, in deiner FAQ hab ichs gelesen!

    Sehr informative Seite, wenn man weiter geht.
    Hm, nur, die Chelizeren der dort gezeigten Jungspinnen sind viel größer als die der meinigen.

    Naja, einfach mal die Häutungen abwarten, vorher geht da garnix! :?

  9. #9
    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    181
    Hi,

    Zitat Zitat von Endy
    Also, Ihre Chelizeren haben die selbe Position wie die der Theraphosidae, also ich meine damit, dass sie Parallel zueinander nach unten zeigen.
    Zitat Zitat von Endy
    handelt sich momentan meinem Kenntnisstand nach um eine LABIDOGNATHE Spinne.
    Da hat sich wieder ein Fehler eingeschlichen:

    :arrow: Wenn die Chelizeren so ausgerichtet sind, wie eine Vogelspinne, dann handelt es sich um eine orthognathe Spinne!

    :arrow: Wenn die Chelizerenklauen gegeneinander arbeiten, (<-- kann das nicht genau in Wörter fassen gerade! :wink: ) dann handelt es sich um eine labidognathe Spinne!

    Also....handelt es sich nun um eine orthognathe oder labidognathe Spinne?

    Grüße, Anna

  10. #10
    Registriert seit
    02.08.2005
    Beiträge
    123
    Hallo Anna

    ich hab während ich den Thread erstellt habe, gesehen, wie sie sich die Chelizeren putzte, dann habe ich mich für labidognath entschieden, obwohl ich vorher orthogonath geschrieben hab, sorry für den Wusel.

    Hm, aber um auf meine eigentliche Frage zurückzukommen, da oben erwähnt wurde, dass Theraphosidae auf Malle eigentlich nicht vorkommen, kann es sich nicht um eine VS handeln. ( :roll: jetzt ist die Anfangseuphorie auch schon wieder verblasst)

    Schade eigentlich. Aber ich werde vom 1. bis zum 14. Oktober in die Türkei fahren, in die Provinz nach Akum, an der syrischen Grenze. Dort werde ich dann einige Steinchen hochheben und wer weiss, vielleicht finde ich dort Slings.

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Europäische Schwarze Witwe?
    Von Collie im Forum Vogelspinnen Bestimmung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.10.2017, 17:14
  2. Europäische Vogelspinnen (Ischnocolus valentinus)
    Von chabischrut im Forum Biete Vogelspinnen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.08.2017, 08:40
  3. Arten-Name
    Von Siroj im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.03.2017, 13:22
  4. 2 arten
    Von Hannibal im Forum Zucht
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 23.07.2008, 11:50
  5. Europäische Falltürspinnen
    Von Tobias im Forum Haltung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.04.2004, 18:21