Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Aufzucht von Cupiennius-Arten

Erstellt von The_Birdeater, 31.08.2006, 19:10 Uhr · 5 Antworten · 3.535 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    18.04.2005
    Beiträge
    163

    Aufzucht von Cupiennius-Arten

    Hallo an alle!

    Heute sind meine drei Cupiennius coccineus eingetroffen.
    Ich hatte eigentlich vor mir nur Exemplar der Art Cupiennius salei anzuschaffen, doch diese war leider ausverkauft und so wurde mir C.coccineus angeboten.

    Zum gleichen Preis bekam ich jedoch gleich drei Spiderlinge zugeschickt.
    Spiderling ist schon fast das falsche Wort, denn die Tiere sind WINZIG 8O
    Die KL beträgt nicht einmal 1mm. Ich schätze 1.FH. Sie wurden alle drei zusammen in einer kleinen Dose verschickt.

    Behutsam habe ich sie jedoch getrennt und in HD's mit feuchter Erde umgesetzt.
    Das war nicht gerade einfach, denn die Winzlinge sind bereits jetzt schon irre schnell.

    Nun habe ich einige Fragen an euch...

    Hat zufällig schon jemand Erfahrung in Sachen Aufzucht mit diesen Arten gemacht?
    Wo mit füttere ich sie am besten? Ich glaube, dass selbst Microheimchen zu gross sind. Drosophila evtl.?
    Aber wie bekomme ich diese in die HD's? Ich stelle mir das so vor, dass ich ich die Dose mit den Fliegen öffne und wenige Sekunden später eine schwarze Wolke durch meine Bude zieht :lol:

    Wie sieht es mit dem Wachstum aus? Ich hoffe doch sie wachsen schnell, denn das macht das füttern sicherlich einfacher.
    Sind die kleinen im allgemeinen robust oder eher heikel?

    Gibt es sonst noch etwas, dass ich wissen müsste? Die allgemienen Haltungsbedingungnen konnte ich soweit schon in Erfahrung bringen, aber von der Aufzucht derartiger Zwerge leider nicht. Das ist für mich völlig neu. Hätte nicht gedacht, dass sie so winzig sind. Ich habe z.B. eine P.murinus in der ersten FH und sie ist ein echter "Gigant" gegenüber C.coccineus in der erten FH.

    Über Hilfreiche Tipps freue ich mich sehr.

    Gruss an alle
    Aaron

  2. #2
    Registriert seit
    08.03.2006
    Beiträge
    436
    Hi,

    mit dieser Art kenn ich mich leider nicht aus, aber ich hatte mal einen Mauergecko, welchen ich als baby auch mit Drosophila fütterte. Die die man im Zoogeschäft kaufen kann, sind meistens so gezüchtet, dass sie flugunfähig sind. In die HD bekommt man die am besten so: Dose zu erst etwas fester auf den Tisch stellen, so dass alle Fliegen vom oberen Teil der Dose runterfallen, dan schnell aufmachen, die ersten die rauflaufen in die HD schütten schnell zu machen..nach dem 2ten mal hast es herausen..ist kein prob!!

    Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen!

    lg Paul

  3. #3
    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    65
    Hallo Aaron,

    Microheimchen sollten schon gehen, hat bei meinen C. salei in dieser Größe wunderbar keklappt.

    Ganz wichtig!
    Sorge immer für genug Feuchtigkeit!
    Ein Tag ohne Wasser bzw. ohne feuchtes Substrat kann schon das Ableben der Kleinen bewirken.

    Viel Gück

    Atze

  4. #4
    Registriert seit
    25.06.2005
    Beiträge
    2.652
    hi,

    evtl. könntest du es auch mit springschwänzen versuchen.
    oder trauermücken. die sind etwas kleiner als Drosos.

    Der Droso Sauger:wink:

    entweder du fängst die drosos mit hilfe dieser maschine, oder aber du machst es mit der herkömmlichen methode.
    du nimmst einen strohhalm.
    an dem mundstück steckst du etwas watte oder ein stück schwamm rein.
    dann kannst du die drosos direkt aus der dose in den strohalm saugen.

    für leute mit empfindlichen geschmacksnerven ist diese methode allerdings nix :twisted:
    und nicht vergessen, NICHT INHALIEREN!!! :wink:

    gruß karsten

  5. #5
    Registriert seit
    18.04.2005
    Beiträge
    163
    Wow, danke für die schnelle Hilfe!

    Werde auf jeden Fall für Feuchtigkeit sorgen.
    Ich hoffe, sie wachsen schnell aus der kritischen Phase raus.

    EDIT: Im Moment sitzen sie alle drei an den Wänden der HD's. Sie scheinen jedenfalls den Boden zu meiden. Feucht ist er auf jeden Fall (nicht sippenass). Ich meine aber gelesen zu haben, dass Cupiennius-Arten gerne am Rand oder unter der Terridecke sitzen.

    Einen Wassernapf habe ich jedoch in keiner der drei HD's. Bei jungen VS nehme ich immer den Deckel von Cola,- oder Wasserflaschen. Aber bei den Winzlingen befürchte ich, dass sie darin ertrinken würden wenn sie dort hineinvielen?!

    Ein kurzes übersprühen täglich dürfte doch reichen, oder? Meine A.versicolor ist schon knapp 2 Jahre alt und sie hat noch nie aus dem Napf, sondern immer nur die Tropfen von den Scheiben getrunken.

  6. #6
    Registriert seit
    18.04.2005
    Beiträge
    163
    Hallöle!

    So, meine ersten kleinen Erfolge mit den Zwergen sind zu verkünden.
    Statt mir unnötig Mühe mit Droso's zu machen, habe ich lieber doch Micro's genommen. Von diesen habe ich die kleinsten unter ihnen ausgesucht und jeweils 3 in eine HD gesetzt.

    Die kleinen Spinnen haben nicht lange auf sich warten lassen. Alle drei stürzten sich innerhalb weniger Minuten auf die Micro's. Also fressen tun sie schonmal. Jetzt müssen sie nur noch brav wachsen. Ich hoffe, ich bekomme sie alle drei durch.

    LG, Aaron

Ähnliche Themen

  1. ERLEDIGT Cupiennius Dame sucht 1.0 Cupiennius salei lucia (subadult oder mit RH)
    Von Delayla im Forum Biete/Suche Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.02.2019, 06:43
  2. Suche suche Cupiennius spp.
    Von Chromato1 im Forum Biete/Suche Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.05.2015, 07:13
  3. Cupiennius adult
    Von Chromato1 im Forum Andere Wirbellose
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.01.2014, 20:16
  4. Cupiennius Salei
    Von MIIIK im Forum Andere Wirbellose
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.11.2012, 19:29
  5. Cupiennius salei
    Von Enslaved im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.05.2012, 18:30