Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 17

Spinne in Haut stecken geblieben

Erstellt von Bianca, 09.04.2007, 10:35 Uhr · 16 Antworten · 4.028 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    214

    Spinne in Haut stecken geblieben

    Hi,

    hab grad ne erschreckende Entdeckung gemacht.
    Eines meiner Spinnchen hat sich gestern gehäutet und als ich heute morgen nach ihr gesehen habe, hat es mich schon beunruhigt, als sie die Haut mit sich gezogen hat. Als ich nun genauer hingesehen habe, konnte ich sehen, dass sie an einer Stelle stecken geblieben ist. Aber dafür auch an einer besonders komplizierten Stelle: an einer Chelizerenklaue. Dabei ist die neue scheinbar so verkrümmt, dass sie in Zukunft wohl sowieso nicht mehr brauchbar sein wird. Die andere Klaue ist korrekt ausgebildet.
    Nun, was soll ich tun? Die zweite Klaue steckt ja noch in der Haut und das Ganze sieht auch nicht gut aus... Ich habe das Terri erstmal komplett mit lauwarmem Wasser eingesprüht, in der Hoffnung, dass das Tier es doch selbst schafft. Aber so wie die Klaue aussieht... naja, bin da nicht sehr zuversichtlich.
    Habt ihr da schon Erfahrungen gemacht? Wie soll ich, wenn das Ganze nicht klappt, weiter vorgehen?
    Sorry, aber auch wenn ich so viele VS habe, ist mir sowas bisher noch nie passiert.... Kann bei solchen Komplikationen der Halter irgendetwas dafür? Wüsste jetzt nämlich nicht, was ich falsch gemacht haben soll (?!)

    Hoffe auf Tips von euch!
    Schonmal Danke!

    lg
    Bianca


  2. #2
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    460
    ich glaube nich dass du was dafür kannst. Zur Unterstützung der Häutung kannst du die LF erhöhen, während sie sich häutet.

    Was du jetz tun kannst ist das, was du schon getan hast. Die LF richtig erhöhen, damit die Haut aufweicht.

    Ich weiss nicht, ob das nun so gut ist, aber man könnte ganz leicht an der Haut ziehen (wenn sie ganz aufgeweicht ist).

    Sollte die eine Klaue abhanden kommen, sollte das nur halb so wild sein. Ich denke sie wird mit einer auch gut zurecht kommen. Bei der nächsten Häutung isse ja wieder dran.

    Ich wünsch dir viel Glück.

    Mal sehen was die erfahrenen Profis sagen.

    gruß xee

  3. #3
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    214
    Danke für die Antwort.
    Ja vielleicht hilft ja das Erhöhen der LF, werde ich sehen. An der Haut ziehen werde ich erstmal aber nicht... glaub nicht, dass das das Beste für das Tier ist. Sie hat sich ja gestern erst gehäutet und ist garantiert noch nicht ausgehärtet. Da werde ich sie noch nicht so nem enormen Stress aussetzen.
    Ich werde abwarten.... vielleicht kriegt sie es ja doch von allein hin. Ansonsten werde ich dann doch eingreifen müssen.

    lg

  4. #4
    Daishi Gast
    Hi!

    Um was für eine Spinne handelt es sich denn? Wie groß ist sie?

    Schöne Grüße, David

  5. #5
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    214
    Es ist eine Megaphobema robustum, KL ca. 4cm

  6. #6
    Registriert seit
    02.12.2006
    Beiträge
    184
    hallo,
    also mit dem einfriehren wäre ich nicht immer gleich so schnell.
    ich würde auch mal ganz vorsichtig daran ziehen. es könnte ja auch sein das die haut da dann doch dran bleibt, aber wenigstens der rest weg ist. also mich würde das nerven wenn meine jacke an mir festhängen würde^^
    meine erste L. striatus hatte nur 1 1/2 Chelizeren und konnte damit wunderbar fressen bis zu ihrem tot. spätestens bei der nächsten häutung wird sie das ding dann auch lossein.
    also, nicht immer gleich die tür vom gefrierfach aufreißen, sondern mal abwarten!

    gruß
    Denise

  7. #7
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    460
    einfrieren? Sagte jemand was davon?

    gruß xee

  8. #8
    Registriert seit
    02.12.2006
    Beiträge
    184
    ups verlesen, sorry

  9. #9
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    214
    Nein also einfrieren keines Falls! Ich bin mir eigentlich auch sicher, dass es das Tier überlebt; gerade weil die zweite Klaue ja richtig ausgebildet ist.
    Nun ist eben nur die Frage, wie ich die Haut lösen kann. Und wie gesagt: ich möchte schon, dass sich das Tier erstmal von der Häutung erholt, da ich es jetzt nicht unnötig stressen möchte. Vielleicht schafft sie es ja auch von allein; sie "lag" vorhin mit dem Cephalothorax schon im Wassernapf, vielleicht hilft's ja, mal sehen....

  10. #10
    Registriert seit
    04.01.2007
    Beiträge
    333
    Hallo Bianca

    Ich hoffe das es den gewünschten Erfolg bringt
    und in meinen Ohren hört es sich schonmal etwas positiv an !

    Ich habe nun hier selbst 2 VS die sich hingelegt haben um "Kleidwechsel" zu betreiben
    und durch die Postings wegen "Häutungsprobs" bin Ich hier total wibbelig
    kann kaum ne Minute still sitzen
    schaue immer wieder in beide Terra´s rein wie es da von statten geht
    hoffentlich geht alles glatt
    habe zur Vorsicht direkt LF nochmal erhöht !

    MfG
    Jörn
    *der hier echt Blut und Wasser schwitzt*

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Avicularia versicolor in Haut stecken geblieben
    Von s.albus im Forum Avicularia
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 23.07.2012, 19:14
  2. 1.0 P. ornata ist in der Haut stecken geblieben
    Von Belphe im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.01.2012, 01:51
  3. Bein und Spinnwarzen in alter Haut stecken geblieben
    Von Rocketman im Forum Krankheiten
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 11:09
  4. blondi - in Haut stecken geblieben
    Von abitslow im Forum Krankheiten
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.02.2011, 10:56
  5. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 15.05.2008, 22:36