Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Haltung von Aphonopelma bicoloratum

Erstellt von Chroma, 14.04.2007, 19:33 Uhr · 3 Antworten · 2.960 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    14.04.2007
    Beiträge
    5

    Haltung von Aphonopelma bicoloratum

    Guten Tag,
    könnt ihr mir bitte mal erzählen wie ihr diese wünderschöne Spinne hält?

    Ich weiß nämlich nicht wie man sie hält und würde gerne eine halten

    Damit mein ich: Größe des Terra, Bodengrund, wie groß Bodengrund etc.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Sandro Veiga Perez


  2. #2
    Registriert seit
    20.02.2004
    Beiträge
    646
    Hi

    am besten Du liest mal im Artenteil nach oder benutzt die Suchfunktion .


    Auch mal bei Google nach sehen

  3. #3
    Registriert seit
    09.03.2005
    Beiträge
    301
    hi!

    zuerst kann ich dir den artenteil auf dieser seite empfehlen sowie google!

    da ich selbst ein adultes weib dieser art halte, kann ich dir noch persönliche erfahrungen näherbringen...

    als terrarium ist ein 30er würfel gut geeignet, da sie recht "kompakt" bleibt. hohe temperaturen werden bevorzugt. selbst bei +30°C unterm spot wird dieser noch aufgesucht.
    da sie gern gräbt und jederzeit trockene stellen bevorzugt, ist ein lehm-sand-gemisch von vorteil da es auch im trockenen zustand noch grabfähig bleibt. für mein exemplar sehr wichtig..sie gräbt wirklich sehr viel.
    mit der fütterung muss aufgepasst werden, da sie anscheinend fähig ist, nährstoffe sehr lange im abdomen zu speichern. ihr abdomen hat sich seit der letzten fütterung vor 3 monaten kaum verändert und ist immer noch sehr prall. folglich füttere ich selten. adulte heimchen oder heuschrecken gleicher größe sind zu empfehlen. wenn sie größere mahlzeiten bekommt, platzt sie fast.

    hoffe sie wurden geholfen!

    gruß
    chris

  4. #4
    Registriert seit
    08.10.2006
    Beiträge
    103
    Hallo chris

    du hast auch mir geholfen - habe vor einem halben Jahr einen A. bicoloratum-Sling geschenkt bekommen, ohne Hinweise auf Haltung oder Alter. Nachdem ich dein Posting gelesen habe, wurde mir nachträglich einiges klar....die Kleine hat in dem halben Jahr genau 1 Microheimchen gefressen (war allerdings auch ganz proper) und ein unbeabsichtigtes Austrocknen des Substrats klaglos in einem selbstgegrabenen Gang überstanden. Da ich immer nur Tipps für größere Exemplare gefunden habe, blieb mir nur das Ausprobieren, und da hab ich dann zufällig wohl keine großen Fehler gemacht: Sie sitzt in ihrem Döschen im Terri meiner ultrafaulen B. emilia (die bewegt sich alle 2 Monate nur auf und unter ihrer Wurzel bis maximal zum Wassernapf) bei kuscheligen 28 Grad. Im A. bicoloratum-Döschen liegt als "Raumteiler" ein Korkstückchen, und ich habe immer nur die Hälfte des Substrats angefeuchtet, in der sie gerade nicht war.
    Mittlerweile hat sie sich gehäutet und zeigt nun einen schwarzen Fleck (Brennspiegel?) auf dem Abdomen, der vorher nicht zu sehen war. Ich wüsste nun gerne, in der wievielten Freßhaut sie wohl ist - 4. oder 5.? Gewachsen ist sie kaum, aber dafür sind die A. bicoloratum-Slings wohl bekannt...Sie hat so etwa 0,5 cm KL.

    Gruß
    Tanja

Ähnliche Themen

  1. Aphonopelma bicoloratum
    Von mA|tRIX im Forum Aphonopelma
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.12.2012, 17:48
  2. Suche Aphonopelma bicoloratum
    Von echri im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.11.2011, 21:49
  3. Aphonopelma bicoloratum 9. Fresshaut
    Von Gracy im Forum Geschlechtsbestimmung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.09.2011, 17:11
  4. Geplante Haltung von Aphonopelma Bicoloratum so richtig?
    Von D347h im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 09.05.2008, 20:43
  5. Aphonopelma bicoloratum
    Von Manon im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.03.2006, 23:23