Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Haplopelma minax Spiderlinghaltung

Erstellt von cinder, 12.05.2007, 21:19 Uhr · 2 Antworten · 2.477 Aufrufe

  1. #1
    cinder Gast

    Haplopelma minax Spiderlinghaltung

    Hallo zusammen!

    Ich hab seit Mannheim sieben Spiderlinge der Gattung Haplopelma, darunter zwei von H. minax. Halte sie in kleinen Dosen, welche ich unten, mittig und im Deckel gelöchert habe, zur Belüftung, und zum Wässern. (Abgeguggt bei den Haplotanks )
    Den Artikel in der Arachne hab ich sicher schon zwei-, dreimal gelesen =)

    Vor dem Einsetzen der Spiderlinge (was sich trotz 1cm KL als Abenteuer herausgestellt hat, zumindest bei H. lividum ) hab ich die Dosen kurz ins Wasser gestellt, eben wie bei den Haplotanks. Jetzt hab ich eben hier im Artenteil bei H. minax gelesen, dass diese empfindlich auf zu viel Wasser bzw Staunässe reagieren:
    Der Bodengrund sollte immer leicht feucht sein. Spiderlinge scheinen bei zu feuchter bis nasser Haltung etwas hinfällig zu sein.
    War mein Wässern der Dosen nun zu gut gemeint? (Habe sie mit Anzuchterde gefüllt, angedrückt und dann ca drei bis vier Minuten ins Wasser gestellt, bis ich gesehen habe, dass es nach oben zieht)

    Meinen bisherigen Beobachtungen nach zu schließen gehts den kleinen Rackern recht gut , die Röhre die ich vorbereitet habe wurde sofort angenommen (im Gegensatz zu longipes und lividum) und auch schon sehr dicht ausgesponnen und erweitert. Gefressen haben alle schon.

    Achso, ich halte die sieben bei Zimmertemperatur (meine restlichen VS haben ne kleine Heizung in Form von Halogenspots), wobei die Definition von Zimmertemp. unterschiedlich ist. Bin Frischluftfanatikerin, und habe daher immer das Fenster gekippt. Momentan hats ca 22°, Nachts weniger. Ist das zu kühl für die Süßen?


    Über jegliche Info wär ich dankbar, auch über Tipps oder Kritik

    Viele Grüße aus Karlsruhe, Hannah


  2. #2
    Registriert seit
    26.04.2003
    Beiträge
    165
    Hallo,

    die von Dir angegebenen Temperaturen sind absolut in Ordung. Einige Haplopelma Arten reagieren etwas empfindlich auf Staunässe, wenn man sie z.B. in schlecht durchlüfteten Filmdosen hält (so z.B. Haplopelma longipes). Deine Dosen scheinen mir aber ausreichen belüftet zu sein, so dass ich denke das es hier keine Probleme mit der Aufzucht geben sollte!

    Viele Grüße, Volker

  3. #3
    cinder Gast
    Hallo Volker!

    Danke für die (für mich) zufriedenstellende Antwort

    Hoff dass die kleinen Racker gut gedeihen.


    VG, Hannah

Ähnliche Themen

  1. Haplopelma minax
    Von zodi im Forum Haplopelma
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.04.2016, 13:54
  2. Haplopelma Minax
    Von Frechdachs im Forum Haplopelma
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.08.2009, 14:48
  3. Spiderlinghaltung
    Von DerTobi im Forum Haltung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.06.2002, 12:41