Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Damon variegatus: Haltung/ Informationen

Erstellt von Redback93, 12.09.2017, 16:52 Uhr · 3 Antworten · 192 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    10.08.2017
    Beiträge
    77

    Damon variegatus: Haltung/ Informationen

    Da es sich für mich bisher als sehr schwierig erwiesen hat Informationen zur Haltung von Geißelspinnen allgemein, oder noch schwieriger speziell zu Damon variegatus zu erhalten, habe ich mich entschlossen diesen Thread zu eröffnen.

    Ich freue mich über sämtliche nützliche Informationen zum Thema besonders Buchempfehlungen.



    Tanzanian Whipscorpion, Damon variegatus, Giant Tailless Whip Scorpion, Whip Spider


    Ich habe 2 junge Damon variegatus zuhause die Verkaufsboxen waren mit Damon variegatta beschriftet und ich vermute es handelt sich um einen Fehler. Die Mehrzahl von variegatus wäre doch variegata oder?

    Ich verwende ein Terrarium mit den Maßen 30x30x40 mit Torferde als Substrat, etwas Moos, einer "Stein"Rückwand und einer Korkrinde. Ein kleiner Buchsbaum ist auch eingepflanzt. Die Luftfeuchtigkeit halte ich durch starkes morendliches Sprühen auf 60-80%. Leider reicht eine 7W Heizdecke als Beheizung offenbar nicht aus da ich eigentlich Temperaturen von 24-29 Grad anstrebe momentan aber nur 20-23 erreiche. Auf eine andere Lampe als die Led Leuchte die ich verwende, möchte ich eher verzichten da die Tiere Licht wirklich sehr stark meiden und sich definitiv im Dunklen wohler fühlen.

    Füttern tu ich sie momentan (solang sie so klein sind) mit sehr kleinen und kleinen Heimchen und in der ersten Woche hab ich über 10 davon an die beiden verfüttert. Sie sind sehr raffinierte Jäger und verfügen anscheinend über großen Appetit. Ich hoffe ich mäste sie nicht, aber alles was ich ihnen gebe ist sehr schnell verspeist vorallem Nachts überleben Heimchen keine 10 Minuten.

    IMG_3080.jpg

    - - - Aktualisiert - - -

    Korrektur!: Die Mehrzahl wäre variegati sofern es sich um o-Deklination handelt

    https://de.wikibooks.org/wiki/Latein...nen/_Lektion_2


  2. #2
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    1.381
    Vlt hilft dir der Link ja weiter. Und Das Terrarium würde ich noch mal umgestalten, so mehr in diese Richtung.

  3. #3
    Registriert seit
    10.08.2017
    Beiträge
    77
    Ich seh nicht wirklich was da anders ein soll, ausser das keine Pflanzen drin sind. Rückwand und Korkeiche haben beide. Substrat sieht auch vergleichbar aus.

    Meinst du das ein Unterschlupf fehlt?


    Hat jemand eine Empfehlung welche Art von Rotlicht empfehlenswert ist für unsere Zwecke.

    - - - Aktualisiert - - -

    Manche schreiben ja das man sie fast nie sieht. Bei mir ist eigentlich immer mindestens eine zu sehen. Vielleicht liegts daran das mein Terra nur einen unsichtbaren Versteckplatz anbietet und den bekommt die stärkere. Die andere sitzt jedenfalls immer im gleichen dunklen Eck. Nachts lauern, jagen und sozialisieren sie gemeinsam.

    Scheinen auch öfters das Bedürfnis zu haben das zu klären. Richtige Streithähne die beiden, aber ernst ists glaub ich nicht.
    Grad sind sie wieder zu zweit im Lieblingseck und Halten ihre Geißeln wie Angelschnüre über die Kanten der Rinde.
    Tolle Tiere!

  4. #4
    Registriert seit
    10.08.2017
    Beiträge
    77
    Um die Wahrscheinlichkeit einer gemischtgeschlechtlichen Gruppe auf 87,5% zu erhöhen habe ich noch 2 weitere Exemplare vom Züchter besorgt (Bei Spinnen beträgt die Wahrscheinlichkeit im Allgemeinen auch 50 50 oder?), also habe ich jetzt insgesamt 4. Diese haben sich nun schon eingelebt. Eines davon ist auch schon etwas größer.

    Erneut möchte ich nach Informationen fragen. Besonders zur Dauer bis zur Geschlechtsreife und zum Verhalten im Falle von Nachwuchs (der Spinnen und der Halter).

    Ich nütze nun eine 14 Watt Heizmatte um das Terrarium auf eine Temperatur zwischen 24 und 29 Grad zu erwärmen. Ich konnte, aber keine Veränderung im Verhalten (im Gegensatz zu meiner Brachypelma smithi die zum Beispiel ca. ab 25 Grad Umgebungstemperatur aufhört die Wärme zu suchen und sich an wärmeren Gegenständen zu wärmen) durch die Temperaturänderung feststellen. Die Matte läuft gegenwärtig von 6 Uhr früh bis 8 Uhr abends und die Heizleistung ist in Kombination mit der geringen Sonneneinstrahlung (2,5 Meter vor 2 Nordwestfenstern) absolut ausreichend.

    Allgemein frage ich mich ob die Spinnen zu hohe Temperaturen gut wahrnehmen können und in kühlere Gegenden ausweichen, da ich momentan schwierigkeiten habe die Temperatur überall zu messen da ich im einen Terrarium Angst vor dem Absturz des Saugnapfthermometers habe und das andere im Kasten steht und so das Thermometer nur an der Falltür angebracht werden kann. So messe ich bei beiden Terrarien tagsüber Temperaturen zwischen 24 und 28 Grad und hoffe das passt so. Jedenfalls geben mir die Spinnen keinen Anlass etwas anderes zu vermuten.

    Sie fressen nach wie vor sehr gut. Eine ist richtig rund geworden fiel mir auf während die Anderen flach sind sieht sie aus als würde sie bald platzen. Könnte die tatsächlich schon schwanger sein obwohl ihr ganzer Körper erst vlt. knapp über einen cm groß ist?? Ich möchte sie ja nicht überfüttern aber da sie eigentlich alles was ich ihnen gebe sofort verspeisen will ich ihnen auch nicht zu wenig geben. (Bei meiner B. smithi ist das anders, die lasst Heimchen auch mal 2 Tage im Terrarium leben wenn sie keinen Hunger hat (geb ihr momentan bei 2,5cm Körperlänge 3-4 mittlere bis große Heimchen wöchentlich da ich noch nicht so recht weis wie das mit dem Häuten und so ist). Auch die Geißelspinnen scheinen sich noch nicht gehäutet zu haben. Über deren Häutung hätte ich auch gern mehr gewusst. Mir wurde gesagt sie Benötigen einen Überhang im Terrarium und ziemlich feuchtes Substrat, was ich auch versuche ständig zu gewährleisten, aber wie das zusammenhängen soll ist mir nicht ganz klar.

    Seit ich eine Korkröhre zum Terrarium hinzugefügt habe sieht man die 4 tatsächlich ziemlich selten, nur abends zeigen sich normalerweise 1-2 Spinnen außerhalb der Röhre, nachts dann 2-3. Mit derartigen Versteckmöglichkeiten sieht man leider deutlich seltener ihre kabeleien und Sozialverhalten.

Ähnliche Themen

  1. Informationen zur Haltung der Geißelspinnen
    Von Sellic im Forum Haltung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.04.2017, 22:46
  2. Damon variegatus Terrarium wie einrichten?
    Von Damon diadema im Forum Andere Wirbellose
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.09.2013, 20:57
  3. Damon variegatus Terrarium wie einrichten?
    Von Damon diadema im Forum Einrichtung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.08.2013, 16:01
  4. Damon variegatus Weibchen mit Eiern gestorben, Aufzucht?
    Von Jasper im Forum Andere Wirbellose
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.01.2013, 19:09
  5. Haltung von (Geißelspinne) Damon sp.
    Von Pierre St. im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.08.2002, 12:33