Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 32

Überhektische Seemanni

Erstellt von lord_vader, 22.09.2008, 11:35 Uhr · 31 Antworten · 7.316 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    09.10.2006
    Beiträge
    34

    Überhektische Seemanni

    Hallo seit geraumer Zeit besitze ich zwei kleine Aphonopelma Seemanni. Bekommen habe ich sie als Spiderlinge, mittlerweile haben sich beide mehrfach gehäutet.
    Aber das Verhalten ist unverändert. Hektisch, fast apathisch, sobald ich ins Terrarium greife zum Füttern oder Wasser geben laufen sie (beide) wie gestochen durch das Terrarium, schaut ein bissl wirr aus, aber sie scheinen schon zu wissen wo sie hin wollen.

    Ich hatte das Problem schoin mal bei einer P. Regalis, diese ging dann ein.

    Aber dann dürften sich die beiden Seemannis doch nicht häuten, fressen und wachsen, oder liege ich da falsch?

    Oder ist das Verhalten so normal?

    Kann ja beizeiten mal versuchen ein Video zu machen.

    Dank euch schonmal

    Gruss Ingo


  2. #2
    Registriert seit
    14.08.2007
    Beiträge
    503
    hi,

    versteh grade nicht was du da genau willst aber das ist doch ein normales fluchtverhalten. wo liegt dein problem? kann es sein das du bede in einem terra hälst? mach mal foto.

    mfg dirk

  3. #3
    Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    159
    Hallo Ingo,

    so ganz verstehe ich nicht was Du damit meinst. Sind Sie nun apathisch oder hektisch? Wichtig wären auch die Haltungsparameter und evtl. ein Bild vom Terrarium.

  4. #4
    Registriert seit
    09.10.2006
    Beiträge
    34
    Hallo

    nein sie rennen wie die irren durch das Terrarium. Schaut kontrolliert aus, aber trotzdem seltsam.

    Weil es so schnell und super hektisch aussieht.

    Halten tu ich sie einzeln, jede im eigenen Terri.

    Grundfläche zur Zeit (da sie ja noch klein sind, ca 2,5cm Körperlänge) 25x25 cm. Halbwegs feucht sprühe regelmässig.

    Fressen tun sie auch gut.

    Ergänzung: Hier ein Kurzvideo, ganz toll mit den spielenden Kinder im Hintergrund *lol

    Naja aber gerade dieses Zurückspringen kurz vor dem Ende, auf diese Art bewegen sie sich oft durchs gesamte Terri,

    http://www.myvideo.de/watch/5141989/...he_Vogelspinne

  5. #5
    Registriert seit
    20.11.2007
    Beiträge
    149
    hallo,

    zunächst fällt auf dass du nach oben im Terri ziemlich viel Luft zu haben scheinst... mit der die Spinne ja nu nich sooo viel anfangen kann. In dem Video wirkt die Spinne auf mich, als würde sie versuchen zu flüchten, aber keinen wirklichen Ausweg finden. Ich würde versuchen, den Bodengrund (wie hier oft empfohlen Walderde) viiiiiiiiiiel höher ins Terri einzufüllen, da gerade Seemannis ja beinahe schon zu den Röhrenbewohnern zählen. Sie graben sich gerne lange Gänge, und rein von deinem Kurzfilm würde ich sagen, dass sie dazu bei dir nicht wirklich viele Möglichkeiten hat.
    Deswegen würde ich dir empfehlen, erstmal das Terri bissl artgerechter zu gestalten, um dann nochmal das Verhalten zu beobachten. Ich würde fast wetten, dass das "überhektische" danach verschwindet

    lg die elli

  6. #6
    Registriert seit
    09.10.2006
    Beiträge
    34
    Gut dieses Terri war eh nur ne Zwischenlösung; werde ich probieren. Finde auch in letzter Zeit scheint es etwas besser geworden zu sein; mal schauen.

    War halt nur mächtig erschrocken, da ich wie gesagt schon Tiere verloren habe die sich so verhalten haben. Eine grosse Ornata, ne grosse Regalis, eine Blondi...

    Na ich probiers danke erstmal

  7. #7
    Registriert seit
    20.11.2007
    Beiträge
    149
    gerne

    sieht schon ein bisschen seltsam aus, ihr Verhalten, aber ich denke einen Versuch ist es auf jeden Fall wert

    Terrarien-Einrichtungs-Tipps findest du hier im Forum ja genug, falls du noch Anregungen brauchen solltest

    lg die elli

  8. #8
    Registriert seit
    29.08.2006
    Beiträge
    953
    Hallo,

    meine seemanni lebt komplett unterirdisch, hat sich ein eigenes Tunnelsystem angelegt und ist nur draussen, wenn sie Hunger hat oder hin-und wieder am abend.
    Ich biete meinen Slings entsprechend viel Erde an, die Oberfläche sieht praktisch durch das enorme Grabverhalten jeden Tag anders aus.

    Grüsse

  9. #9
    Registriert seit
    06.05.2007
    Beiträge
    2.288
    Hi,

    Zitat Zitat von lord_vader Beitrag anzeigen
    War halt nur mächtig erschrocken, da ich wie gesagt schon Tiere verloren habe die sich so verhalten haben. Eine grosse Ornata, ne grosse Regalis, eine Blondi...
    will nicht gleich den Teufel an die Wand malen .... aber evtl. eine Art
    dyskinetisches Syndrom? Wenn du schon so viele Spinnen verloren hast,
    kommt mir das ganze irgendwie komisch vor.

    LG, Julian

  10. #10
    Registriert seit
    10.12.2005
    Beiträge
    4.635
    Hoi,

    wenns wie´s auf dem Video ausschaut Kokoshumusdings ist, wundert es mich nicht wenn sich die Tiere so komisch benehmen: sie können ihr natürliches Verhalten NULL ausleben, weil sie sich kein unterirdisches Höhlensystem anlegen können!

    Bitte informier Dich doch mal wie man so ein Tier hält, v.a. wenn mans sogar aufzieht! Es reicht nicht, einfach etwas Kokoshum ins Terra zu schütten und ne Kokosnussschale reinzulegen - v.a. nicht bei nem Röhrenbewohner.

    Vielleicht irre ich mich ja, aber mein Eindruck auf dem Video ist der einer VS, die null Rückzugsmöglichkeiten hat, die sie nutzt.

    Und wozu bitte sprühst Du? Damit benetzt Du das Substrat oberflächlich, mehr auch nicht ...

    Gruss
    janet

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. A. seemanni = A. seemanni blau?
    Von fox im Forum Aphonopelma
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 05.02.2011, 22:39
  2. seemanni
    Von marv85 im Forum Vogelspinnen Bestimmung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 30.03.2010, 18:49
  3. A. seemanni
    Von Flow im Forum Zucht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.05.2005, 02:00
  4. A.seemanni....
    Von Oliii im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 05.10.2004, 16:10
  5. A.seemanni
    Von astracaravan im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.02.2004, 10:49