Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

A.hentzi Gift

Erstellt von spinnenundco, 30.09.2010, 15:33 Uhr · 6 Antworten · 2.633 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    12.06.2010
    Beiträge
    85

    A.hentzi Gift

    Hallo,
    ich hab mal gelesen (Weiß nicht mehr wo) das A.hentzi ungefähr so giftig ist wie Poecilotheria ssp. oder Pterinochilus ssp.
    Stimmt das?


  2. #2
    Registriert seit
    19.08.2008
    Beiträge
    144
    Ich glaub, das muss man ausprobieren. Oder man bleibt bei Arten, die schon viele halten und bei denen man deshalb weiß, dass man mit ihnen klarkommt.

  3. #3
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    171
    Ich kenne keine definitiven Aussagen dazu. Da sich Aphonopelma jedoch mit Brennhaaren verteidigen und keinen Giftbiss benötigen, würde ich davon ausgehen, daß ihre Giftwirkung (bei Gleichwarmen) nicht so stark ist wie die von Poecilotheria ssp.

    Gruß

    Frank

  4. #4
    Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    566
    Und ich würde die Giftwirkung nicht nur am Verteidgungsfall festmachen, gibt ja noch einen anderen Einsatzbereich.

    Das Gift von A. hentzi soll vor allem Nekrosen verursachen, über die weiteren systemischen Auswirkungen hab ich bisher nichts gelesen.

    Gruß

  5. #5
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    171
    Nun, Gleichwarme (also Säugetiere und Vögel) stehen nicht auf ihrem Speiseplan, von daher wäre hier ein potentes Gift nur zur Verteidigung sinnvoll. Ist aber nur ein educated guess.

    Gruß

    Frank

  6. #6
    *E*
    Registriert seit
    20.07.2009
    Beiträge
    733
    Jedenfalls gab es mal Versuche an Mäusen bei denen mit dem Gift von A. (D.) hentzi mit ATP (Necrotoxin) ein geringerer LD50 als ohne ATP festgestellt wurde, weshalb man annimmt das die Aufnahme / Wirkung des Giftes durch die necrotischen Bestandteile verstärkt wird.


    S.

  7. #7
    mze
    Registriert seit
    02.04.2007
    Beiträge
    547
    Zitat Zitat von *E* Beitrag anzeigen
    Jedenfalls gab es mal Versuche an Mäusen bei denen mit dem Gift von A. (D.) hentzi mit ATP (Necrotoxin) ein geringerer LD50 als ohne ATP festgestellt wurde, weshalb man annimmt das die Aufnahme / Wirkung des Giftes durch die necrotischen Bestandteile verstärkt wird.


    S.
    Hi,
    ja, in der Studie steht aber auch, dass das reine Gift für Menschen nicht
    tödlich ist. Bei Mäusen verursachte das Gift hingegen eine tötliche
    Herzmuskelnecrose. Ungewöhnlich ist die Zusammensetzung des Giftes
    allemahl.
    Guckst Du <hier>
    VG
    Axel


    [Quelle]
    The purification and characterization of a necrotoxin from tarantula, Dugesiella hentzi (Girard), venom Choong K. Lee, Tak K. Chan, Billy C. Ward, Dariel E. Howell and George V. Odell

Ähnliche Themen

  1. Ein Heim für A. hentzi...
    Von Talus im Forum Terrarien
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.02.2011, 18:15
  2. Aphonopelma hentzi
    Von xXx im Forum Aphonopelma
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.02.2010, 12:18
  3. Aphonopelma hentzi ??
    Von Inkognito im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.04.2004, 20:34
  4. Aphonopelma Hentzi
    Von Horny im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.09.2002, 15:47
  5. Was ist mit meiner Hentzi los?
    Von Horny im Forum Haltung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.03.2002, 02:32