Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

A. seemanni "klettert"

Erstellt von newen, 22.12.2019, 12:15 Uhr · 4 Antworten · 2.191 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    216

    A. seemanni "klettert"

    Hallo,
    ich habe mir 15.12. ein A. seemanni Weibchen gekauft.
    Seitdem sie in das Terrarium eingezogen ist hängt sie tagsüber nur im rechten oben Eck des Terrariums. Da diese Art ja eigentlich sehr fleißig gräbt, macht mir das etwas sorgen. Ich halte schon seit Jahren VS, aber hier weiß ich momentan nicht weiter.
    Gestern hat sie zum ersten mal ein Heimchen bekommen, welches auch dankbar angenommen wurde, aber als sie mit dem fressen fertig war, ging es direkt wieder in die Ecke.
    Zur Haltung: ca. 20cm Bodengrund, leicht feucht-eher trocken. Temperatur 25-26Grad.

    Habt ihr noch eine Idee, oder sollte ich sie einfach machen lassen?

    mfg

  2. #2
    Registriert seit
    28.01.2013
    Beiträge
    1.430
    Guten Morgen,

    sie muss sich erst mal eingewöhnen und ihren neuen Lebensraum erkunden, das kann auch schon mal paar Wochen dauern. Grundsätzlich würde ich sie nicht so trocken halten. Nach meiner Kenntnis sollte sie etwa 65/70 Prozent LF haben. Da im Habitat von ca. Mai bis November Regenzeit herrscht, ist die auch schon mal höher als 75 Prozent.
    Versuch mal eine Ecke des Terras zu gießen (nicht sprühen) und so den Boden zu einem Drittel feucht zu halten. Das funktioniert bei meinen Bodenbewohners sehr gut und sie keine von ihnen klettert.

  3. #3
    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    216
    Erstmal danke für die Antwort. Wie gesagt, so ein Verhalten ist/war mir neu, zumindest bei Bodenbewohnern. Komischerweise macht ihr meine L. parahybana jetzt nach und hängt ebenfalls in der Ecke.
    Was mir auch aufgefallen ist das die seemanni fast nie "normal" sitzt, sondern immer sehr hochgestreckt.
    Naja, mal abwarten und beobachten

  4. #4
    Registriert seit
    28.01.2013
    Beiträge
    1.430
    L. parahybana ist auch so eine Art, die es feuchter mögen.
    Meine ist überhaupt nicht geklettert. Nur später als er dann adult war.

  5. #5
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    2.227
    Zitat Zitat von Bärbel80 Beitrag anzeigen
    L. parahybana ist auch so eine Art, die es feuchter mögen.
    Meine ist überhaupt nicht geklettert. Nur später als er dann adult war.

    Moin.

    Ist das so? Meine hat sich auch deutlich wohler bei weniger feuchter Haltung gezeigt.

    Die kommen vor allem in Paraiba vor und bis auf die Küste ist dort vor allem trockener Wald und eher niedrige LF vorhanden.

    Und auch in der Natur bewegt sich L.parahybana für eine Vogelspinne extrem viel. Auch Weibchen findet man oft in Menschlichen Behausungen, beim Wandern.

    Aber natürlich hier eher dir ausgewachsenen Tiere.

    Grüße

Ähnliche Themen

  1. Brachypelma albiceps "klettert" viel
    Von mich29 im Forum Brachypelma
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 15.09.2014, 13:22
  2. "Erkennt" eine Vogelspinne ihren Halter am "Geruch"?
    Von BenM im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.03.2012, 06:44
  3. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 27.05.2009, 14:52
  4. Antworten: 141
    Letzter Beitrag: 06.08.2008, 12:36
  5. A. Seemanni wärme"geil"?
    Von sebattosai im Forum Haltung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.01.2007, 09:42