Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 34

versi spiderlingkauf

Erstellt von Masterkey, 15.03.2008, 14:12 Uhr · 33 Antworten · 16.905 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    04.05.2003
    Beiträge
    22

    versi spiderlingkauf

    Hi!

    hab leider letzte woche meinen Adulten und schon verpaarten Smithibock an Altersschwäche verloren... der war jetzt 6 Jahre in meinem Besitz... jetzt suche ich Ersatz

    hatte bis jetzt 3 Bodenbewohner (smithi, geni und boehmi) und deshalb solls dieses ma ne versi sein

    hab mit spiderlingen wenig erfahrung und möchte wenn möglich eine Spinne die bereits aus dem gröbsten raus is (also hohe überlebenschance) und bereits heimchen annimmt...

    deshalb meine Frage ab welcher größe bzw. Fresshaut das möglich ist und ob man dann überhaupt noch von spiderling spricht

    wie man sieht hab ich recht wenig erfahrung mit so kleinen spinnis
    freue mich auf eure Antworten, thx


  2. #2
    Registriert seit
    10.12.2005
    Beiträge
    4.635
    Moin!

    Kleine Avicularia-Spiderlinge sind eigentlich recht problemlos in der Aufzucht (auch ab 1. FH), wenn man ein paar Dinge beachtet.

    Ich fahre mit folgender Methode bisher ohne Ausfälle (und ziehe verschiedene Avicularia-Arten gross) sehr gut:

    - hohe Wurstsalatdose nehmen, oben den Deckel kreisrund oder eckig oder in Form deiner Wahl ausschneiden
    - unten etwas Walderde und ein Stückchen Rinde quer hochkant reinstellen
    - Spinne rein, Stück Feinstrumpf (zugeschnitten) auf die Dose legen und Deckel normal schliessen. So ist für eine grosse Belüftungsfläche gesorgt, und es kann schnell wieder abtrocknen.

    - 1-2x pro Woche sprühe ich ein paar Sprühstösse in die Dose und füttere je nach Grösse des Spiderlings mit Microheimchen/kleinen Heimchen (im Hochsommer 2-3x pro Woche sprühen).

    - das Ganze steht ohne Beleuchtung bei Raumtemperatur (derzeit ca. 22-23 Grad tags, 20 Grad nachts)

    Alles in allem eine sehr trockene Haltung. Wie gesagt hatte ich bisher bei Avicularia so noch null Ausfälle.

    Hier nochmal ein Bild zur Veranschaulichung:



    ab 2-2,5cm Kl ziehen die Fussel dann aber in Fürstdosen um.

    Gruss
    janet

  3. #3
    Registriert seit
    04.05.2003
    Beiträge
    22
    riesendank schonmal für die Antwort

  4. #4
    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    355
    Zitat Zitat von janet Beitrag anzeigen
    - hohe Wurstsalatdose nehmen, oben den Deckel kreisrund oder eckig oder in Form deiner Wahl ausschneiden
    - unten etwas Walderde und ein Stückchen Rinde quer hochkant reinstellen
    - Spinne rein, Stück Feinstrumpf (zugeschnitten) auf die Dose legen und Deckel normal schliessen
    Hallo,

    tut mir leid, dass ich das alte Thema wieder aufrollen muss. Wenn man das so macht, dann muss man ja bei jeder Fütterung und Befeuchtung den Deckel abmachen. Ist das nicht sehr stressig für das Tier? Ich meine so einen Dosendeckel kriegt man nicht so einfach ab wie eine Tür aufzumachen?! So kommt es jedes mal zu einem großen Erdbeben für die Spinne!?

    Grüße, Tim

  5. #5
    Kahless Gast
    Mahlzeit!

    Warum muss man zum Befeuchten den Deckel abnehmen? Kannst doch durch den Strumpf sprühen.

    Und bei bodenbewohnenden Slings in einer HD machst du doch auch nichts anderes.

    Schönen Abend
    Andreas

  6. #6
    Registriert seit
    22.02.2005
    Beiträge
    113
    hiho!
    naja, mal ganz ehrlich: glaubst du im regenwald auf so nem baum herscht immer ruhe und erschütterungsfreiheit? wenn die affen da durchrennen oder vögel auf ästen landen oder ein kräftiger wind weht oder ein regenguß (und da gehen noch richtige sturzbäche nieder^^) niedergeht....
    dann ziehen sich die kleinen in ihre gespinste zurück und gut ist.
    und du machst ja auch net alle zwei stunden den deckel auf^^ bei meinen dosen wäre das zweimal die woche: einmal zum füttern und einmal zu wassernapf auffüllen und wasser ins gespinst tropfen. das kann jedes tier verschmerzen, würd ich jetzt mal behaupten, ohne bleibenden seelischen schaden davon zu tragen

    sarah

  7. #7
    Registriert seit
    17.11.2009
    Beiträge
    1
    Hallo,
    habe eine Frage an Janet.
    Ich plane mir eine A. Purpurea bzw Versicolor ( noch nicht vollends entschieden) zuzulegen, dies wäre auch meine erste Spinne überhaupt.
    Möchte sie jedoch von klein auf großziehen weswegen ich die Idee mit den Wurstsalatdosen sehr ansprechend finde. Bei mir im Zimmer ist es jedoch so das es sehr schlecht isoliert ist ( verdammter Uraltbau) So kann es sein das ich im Winter manchmal eine Zimmertemperatur von 17-19 Grad habe. Das wäre doch viel zu kalt für die arme Minispinne. Über die Heizung stellen wäre wiederum zu warm... Kannst du mir vielleicht einen Tip geben wie ich die benötigte Temperatur erreichen kann das es der kleinen auch gut ergeht?
    Und wielang könnte sie dann in der Dose verweilen bis ich sie ins Endterrarium setzen kann ?

    lg reckoner

  8. #8
    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    355
    Hallo Reckoner,

    ich bin zwar nicht Janet, aber ich möchte mein Gelerntes auch einmal weitergeben und Janet kann mich ja ggf. korrigieren.

    Wie schnell deine Spinne wächst hängt von Umgebungsparamtern ab. Meine wurde bei 22-23°C aufgezogen und mit einem Alter von ca. 10 Monaten, in der 5. FH und einer KL von etwas über 2 cm konnte ich sie nun schon in ihr 30x40x40-Endterrarium setzen. Man hätte damit auch noch warten können, aber so ein Terrarium sieht schon schöner aus als eine Wurstsalatdose und ich gebe meinen Spinnen im Allgemeinen lieber mehr als zu wenig Freiraum. Außerdem kann man sie darin auch besser beobachten. Meine Dose war ganz schön milchig und viel gesehen hat man darin nicht.
    Wenn du sie kühl hälst und wenig fütterst, dann kann sie noch länger in ihrer Wurstsalatdose bleiben, aber das ist nicht unbedingt artgerecht.

    Für die Temperatur empfehle ich dir eine Stehlampe, welche du einfach auf die Salatdose richtest. Mit einem Außenthermometer (so ein Thermometer mit einem Fühler - das Fühlerende einfach in die Dose legen und Deckel druff, ggf. Deckel etwas einschneiden damit er noch gut schließt) kann man dann die Temperatur regulieren, in dem man die Lampe nähert bzw. weiter entfernt. Sowas kann man auch schonmal machen BEVOR man sich eine Spinne besorgt. Dann kommt das Tierchen gleich in die richtige Umgebung. Einfach in einer leeren Wurstsalatdose die Temperatur messen und über den Abstand der Stehlampe anpassen.

    So Janet, habe ich gut gelernt?

    LG Tim

  9. #9
    Registriert seit
    23.08.2009
    Beiträge
    1.030
    Gut, dass ich den Thread gefunden habe, da klatsche ich einfach mal meine Frage rein.

    Ich kaufe mir nächstes Wochenende evtl. auch einen Versi-Spiderling, möchte aber ungerne mit irgend welchen Dosen rum hantieren.

    Hat jemand schon Erfahrungen mit den kleinen Terris gemacht? 10*15 und alles in der Richtung?

    Walderde, Rinde und fertig. Wenn man mehr als ein Terri hat kann man ja eh auf den Thermometer verzichten, insofern sie nebeneinander stehen.


    Warum ich das hier schreibe? Ich bin immer so auf Sicherheit bedacht und möchte nix falsch machen.

    PS: Meine Sorge ist immer nur, dass die Scheiben/Deckelöffnung zugesponnen wird und dann hat man den Salat.. oder sowas in der Art jedenfalls. ^^

  10. #10
    spinnenfreak22 Gast
    Moin Civer.
    Ich halte einige Spiderlinge von Poecilotheria spp. in 15x15x20 Terras.
    Das geht ganz gut.
    Walderde...
    Musst du wissen...

    Gruß
    Sven

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Avi versi spiderling
    Von Freek20 im Forum Avicularia
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.07.2012, 21:10
  2. Meine versi
    Von TommyDXB im Forum Avicularia
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.09.2009, 20:26
  3. Versi tot ?
    Von Jenadriel im Forum Avicularia
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 25.11.2008, 16:58
  4. Versi-Spiderling tot
    Von picco im Forum Avicularia
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.09.2008, 20:55
  5. ist meine Versi wirklich eine versi?
    Von Boing im Forum Avicularia
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 01.07.2008, 19:36