Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 82

Dem´s Questions

Erstellt von Dementor, 13.08.2008, 20:46 Uhr · 81 Antworten · 16.813 Aufrufe

  1. #11
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    57
    Hi

    @Heimchenfänger

    Überfordert mit dem Futter bin ich zwar nicht wenn es so scheint aber man hat manchmal die Verzweiflung an seiner Seite, wenn man nicht weiß was die Spinne am besten als Futter bekommen soll.

    Ich werd heute noch kleine Heimchen kaufen gehen (Vorrausgesetzt der Zoo-Laden hat diese endlich)

    Was mich ein wenig bedrückt ist die Wahl der Faunas. Hätte ich lieber warten sollen? Mir sieht ihr neues Heim ein wenig zu groß aus. Ich mein vielleicht spielt dies eine Rolle aber in der Natur hat die Spinne keine Wahl zwischen Fauna und Wald/Dschungelgebieten zu entscheiden.

    Die Frage deutet daraufhin, dass eine der Spinnen sich lieber oben am Deckel aufhällt. Vielleicht kommt sie ja auf dem Gedanken sich die Baumrinde unters Auge zu nehmen aber damit lässt sie sich einige Zeit.

    Hab gelesen dass man Avicularia Versicolor Spiderlinge jede Woche 1-2 mal füttern sollte. Kann es sein, dass wenn sie nichts essen bzw die Beute (bei der ich hoff, dass sie auch gefunden wird), dass sie eventuel eingehen?

    Die Gehäutete frisst Beute, die an länge das doppelte ist.

    Ich spiel mit dem Gedanken selber Heimchem zu züchten. Da finanzielle Mittel (€uro) nicht gerade auf den Bäumen wächst (Ich weiß: 1 mal 1,50-2,79€ stört der Brieftasche nicht. Ne tut es auch nicht. Aber wenn ich bedenke, dass ich für die Hinfahrt jedes mal 5€ treibstoff brauch wächst sich das in die Höhe. Da wär mir eine Gurke für die Heimchenfütterung billiger.
    Hab mich schon über die Zucht informiert. Wie, Wo, Was ich alles machen muss. Findet ihr man sollte sich das sparen und doch lieber vom Handel welche holen, da diese vielleicht spezielle Vitamine oder Aminosäuren enthalten?


    GreeZ Dementor


  2. #12
    Registriert seit
    23.11.2007
    Beiträge
    79
    Hi!
    Also bei einem kleinen Bestand lohnt sich das Züchten definitv nicht, da der Aufwand dann doch ganz schön groß ist. Hab selbst mal Steppis gezüchtet, aber das Ganze schnell wieder aufgegeben, hat sich nicht gelohnt. Von Mikroheimchen halt ich genauso wenig. Ich nehme für die Aufzucht meiner Versi. Spiderlinge nur Pinkie Maden aus dem Anglerladen. Da gehn die voll drauf ab und die Spinnis wachsen bestens. Da kosten 200 Stück 1 € und die hab ich schon ein 1/4 Jahr im Kühlschrank und die Leben immer noch . Falls du umbedingt Heimchen nehmen willst würd ich sie an deiner Stelle fast im Internet bestellen, da zahlst du auch net mehr als 5 € Versandkosten und musst net noch rumgurken!

    Ciao Daniel

  3. #13
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.338
    Salle

    Wie gesagt. Du kannst bei spinnen nicht in Tagen denken. Spinnen brauchen für viele dinge sehr viel zeit. Und wenn deine haltungs bedingungen stimmen (was sie ja tun) dann hat es damit absolut nichts zu tun wenn sie nicht fressen. Ich habe meine Rosea bis jetzt 2 monate. und sie ist die einzige die noch nichts gefressen hat, und das aber nur weil sie sich häutete. Also gib den spinnen ein wenig zeit. und wenn sie an der decke krabeln wollen lass sie. Avis machen ein netz also ist es egal wie groß dein terra momentan ist sie werden immer an der gleichen ecke sitzen.

    Und 2 mal die woche füttern halt ich schon fast zu viel. Wenn du es tatsächlich so machs wie maggy und Pinkys fütters reicht 1 mal die woche vollkommen da die kleinen maden sehr fettreich sind. Werd ich auch mal ausprobieren.


    EDIT: Was ich völlig vergessen hab . Du hast geschrieben das die gehäutete frisst und die andere nicht . rate mal warum . Meine nehmen auch nichts mehr obwohl sie vor 1,5 wochen das letzte mal bekommen haben. Die kleinen stehen vor der häutung. Da fressen sie sowieso nichts.

  4. #14
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    57
    Hi

    @Daniel

    Ich hab mir diese Pinky Maden (Lucilia-Maden) angeschaut und mir einige Informationen geholt u.a. WikiPedia.de. Ich muss zugeben, dass du bei mir einiges Interesse hervorgebracht hast.

    Ich frag mich nur wie lange diese Maden brauchen bis sie zu Goldfliegen werden. Ich dachte man soll derartige Zuchten nicht den Spinnen geben (Bin irritiert, weil diese Fliege auch Krankheiten schleppt bzw sieht man sie sehr oft über Exkremente.

    @ All

    Gibt es irgendwelche Nachteile, wenn man Nahrung einfriert und bei der Fütterung vorher wieder auftaut? Oder können viele Vitamine bei der Einfrierungphase zersplittern, da Kälte alles Kristalisieren lässt.

    Spielt es eine Rolle, wenn man der Spinne ein gestorbened Futtertier gibt oder doch lieber ein lebendiges Futtertier, da es wahrscheinlich den Jagd/Tötungsinstinkt schult?

    Ich habe bei der totalen Sonnenfinsterniss beobachtet, dass für einige Momente die Vögel nicht mehr sangen und sich Spinnen, die sich über Türen eingenistet hatten plötzlich aus ihren Unterschlüpfen hervorkamen, sich über die Dauer des Spektakels draußen hielten und dann sich wieder in Ihren Unterschlüfen begaben.

    Ich weiss, dass sehr viele Tiere nachtaktiv sind andere aber auch Tagsüber zu bewundern sind. Was mich interessiert ist, ob Spinnen sich von lunarischen Aktivitäten beeinflussen lassen oder gar das Wetter(Gemeint: Häutung, Orientierungssinn ect..)

    Danke im Voraus

    GreeZ Dementor

  5. #15
    Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    159
    Hallo Dementor,

    ich denke mal das Du dir viel zu viele Gedanken machst. Meine versicolor ist auch in einer Faunabox zuhause und hat überhaupt keine Probleme damit (auch wenn man das am Anfang annehmen könnte). Ich verfüttere auch kleine Heimchen und eine versicolor frisst halt nur dann und wann. So einfach ist das. Also am besten kleine Heimchen besorge oder die Pinkys und so einmal pro Woche ein Futtertier anbieten. Auch sieht deine kleine jetzt nicht wirklich unterernährt aus. Also kein Grund zur Sorge. Am besten Du sicherst die Heimchenbox oben mit einem abgeschnittenen Damenstrumpf ab, dann kann Sie auch nicht raus. Meine hatt auch gleich den Strumpf mit einbezogen in den Gespinstbau, aber auch dafür gibt es ne Lösung. Ich hab die hälfte des Strumpfes mit Tesafilm gesichert und so kann man vorsichtig die eine hälfte öffnen, um auch mal ein Heimchen reinzuwerfen. Lässt sich auch Prima durchsprühen.

  6. #16
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    57
    Hi

    Danke für den guten Hinweis "Avi303". Ich spiel schon seit heute früh mit dem Gedanken ein Fliegennetz über die Box zu spannen (mit Klettverschluß natürlich), sodass ich diesen dann mühelos aufmachen kann um die Spinne zu füttern aber mein Entschluss steht schon fest. Ich kaufe mir morgen noch die Pinky Maden (Lucilia-Maden).

    Vorsicht ist wie immer besser als Nachsicht aber ich möchte die Spinne nicht mit meiner Fürsorge ersticken.
    Ein wenig mehr wissen als normal ist immer besser als nichts zu wissen.

    Danke für deinen Post

    GreeZ Dementor

  7. #17
    Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    159
    Gern geschehen

    War am Anfang auch ganz aufgeregt, also keine Sorge das ist ganz normal. Find es auch gut das Du dich da erkundigst. Ich denke mal Du wirst noch viel Spass mit deinem Sling haben.

  8. #18
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    57
    Hi,

    den Spaß habe ich schon. Ich schau ab und zu nach den Spinnen. Ob sie ihre Position gewechselt haben aber sie befinden sich seit gestern Nacht schon am selben Fleck. Ich möcht erstmal schauen was sie als nächstes machen. Bin schon aufgeregt ob die oben im Post abgebildete noch das Loch in der Rinde findet.

    Beide haben schon namen von mir. Alpha die gehäutete und Beta die kleine oben.

    GreeZ Dementor

  9. #19
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    57
    Hallo,

    Meine Wohnung befindet sich in einem Altbau deshalb kommt es meist vor, dass der Gang im Flur die Böden zum Vibrieren bringt. Momentan halte ich meine Avicularia Versicolor Spiderlinge in einer recht hellen Stelle. Jedoch zum Füttern nehme ich sie von dieser Stelle.

    Ich wollte fragen ob Vibrationen in der Umgebung bzw. in der Wohnung die Spinnen belästigen (Note: Ich weiss, dass Spinnen auf Virbationen IM Netz reagieren wegen der Beute). Ist es schlimm, wenn ich die Spinnen zum Füttern an einem anderem Standort setze (Fauna gemeint)?

    Bemerkung:

    Ich selbst habe von Lichtspendern (Lampen) als Wärmeverteiler nicht viel gehalten. Muss aber sagen, dass ich den Versuch gewagt habe. Bei einer Temperatur von 24°C begaben sich die Spinnen lieber in ihren Gemächern. Jedoch bei einer Temperatur von 27°C kamen sie raus.

    Auch, dass der Spiderling in der 2en FH (FressHaut) lieber Nachts als am Tage frisst. Auch, dass jegliche Vibrationen bzw Bewegungen schnell Wahrgenommen werden.

    Ich freue mich auf eure Posts

    Gute Nacht

    Dementor~

  10. #20
    Kahless Gast
    Mahlzeit!

    Lass doch die Boxen zum Füttern stehen, wo sie sind...warum stellst du die um?

    Die Temperatur kannst du auch mit dem Abstand zur Lampe variieren. Gerade in der momentanen Jahreszeit nicht ganz unwichtig. Und die Vibrationen wirst du nie ganz vermeiden können, wobei eine Isolierung unter dem Becken (Stück Teppich o.ä.) sicher nicht schadet. Bei Vollglasbecken ist sowas auch sehr sinnvoll, um bei gut gefüllten schweren Becken Glasbruch zu vermeiden.

    Schönes Wochenende
    Andreas

Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte