Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 55

Versi tot ?

Erstellt von Jenadriel, 21.10.2008, 19:35 Uhr · 54 Antworten · 12.298 Aufrufe

  1. #21
    HW Gast
    Zitat Zitat von Pulchra1979 Beitrag anzeigen
    Ich habe ja hier nie ne Behauptung aufgestellt und geschrieben: Das ist so!!!LG
    Zitat Zitat von Pulchra1979 Beitrag anzeigen
    Bei anderen Gattungen/Arten ist das so gut wie unmöglich, da die Männchen und Weibchen aus einem Kokon nicht zeitgleich adult sind.
    Liest sich für mich schon wie eine Behauptung....

    Wie auch immer, es ist Fakt, bewiesen und keine Behauptung, dass bei (z.B.) den Gattungen Avicularia, Psalmopeus, Tapinauchenius die Weibchen zum Teil sogar vor den gleichaltrigen Männchen adult werden.
    Aber auch viele Bodenbewohner wie z.B. Grammostola actaeon werden im weiblichen Geschlecht schon recht früh (~ 4cm KL) adult.
    Es ist eben so, dass sich diese landläufige Meinung, dass Weibchen erst am KL von xx cm adult sind seit geraumer Zeit eingebürgert hat.
    Wenn man einfach mal versucht auch recht junge Weibchen zu verpaaren, wird man überrascht sein. Man muss einfach nur ein paar scheinbar unwesentliche Faktoren beachten...

    Schönen Gruß

    HW


  2. #22
    a. abstinowitsch Gast
    Tach Pulchra!

    Du machst zwar im 1. Absatz gewisse Einschränkungen, doch der 2. Absatz hier ließt sich nicht ganz so.

    Zitat Zitat von Pulchra1979 Beitrag anzeigen
    Der häufigste Grund wird wohl die Inzucht sein. Bei anderen Gattungen/Arten ist das so gut wie unmöglich, da die Männchen und Weibchen aus einem Kokon nicht zeitgleich adult sind. Aber bei Versis ist das sehr häufig der Fall. Die Weibchen von Versicolor lassen sich sehr früh verpaaren.
    Leider werden solche "Vermutungen/Behauptungen" oft kritiklos und unreflektiert übernommen u. weiterverbreitet.

    Frei nach dem Motto; "So wurde es mir gesagt, ob es stimmt, weiß ich nicht."

    Tja, und wenn dann jemand sagt, daß dies Unfug ist, werden plötzlich Beweise o.ä. verlangt.



    Druschba

  3. #23
    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    822
    Hi ihr zwei,

    also Beweise habe ich keine verlangt. Es hätte mich nur mal interessiert, weil wie gesagt, auch ich bin zum lernen hier und um meine Erfahrungen auszutauschen.
    Ich möchte halt nur nicht, wenn man mich arrogant anmacht, weil ich mich missverständlich ausgedrückt habe.
    Ich sage es jetzt nochmal. Das von mir kam einfach falsch rüber. Es hörte sich wie ne Aussage an, war aber Keine.

    @HW: Kann es aber auch nicht daran liegen, dass die Weibchen von Züchter auch oft anders gehalten werden, damit sie früher adult sind.
    Sprich, viel Futter und hohe Temperaturen?

    LG

  4. #24
    a. abstinowitsch Gast
    Tach!

    Zitat Zitat von Pulchra1979 Beitrag anzeigen
    Sprich, viel Futter und hohe Temperaturen?
    Bin zwar nicht HW, doch was hätten Züchter davon?

    Höhere Ausfallquoten, Kleinere Tiere!?


    Tja, mit der Missverständlichkeit u. der Arroganz ist das schon so eine Sache.



    Druschba

  5. #25
    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    822
    Hi,

    naja, sagen wir mal so, ich habe schon des öfteren den Tipp bekommen auf Börsen, wenn ich mir etwa gleichgroße Tiere einer Art gekauft habe, das Weibchen öfter zu füttern und wärmer zu halten, als das Männchen.
    Ich ging davon aus, dass diese Züchter gleich verfahren.
    Aber wieso kleinere Tiere? Es geht ja um das schnellere Wachstum, wenn man sie so hält.

    LG

  6. #26
    z.Zt. gesperrt
    Registriert seit
    15.06.2006
    Beiträge
    1.589
    Hallo!

    Zitat Zitat von Pulchra1979 Beitrag anzeigen
    also Beweise habe ich keine verlangt.
    aber ich.
    Warum antwortest Du mir nicht?

    Zitat Zitat von Pulchra1979 Beitrag anzeigen
    @HW: Kann es aber auch nicht daran liegen, dass die Weibchen von Züchter auch oft anders gehalten werden, damit sie früher adult sind.
    Sprich, viel Futter und hohe Temperaturen?
    Nein, man muß sie wenig füttern, dann wachsen sie schneller. oh mann.....


    Ich habe mal ein paar Beiträge von Dir gelesen und es macht mir den Anschein, als könntest Du nicht anders.
    Du hast recht, ich kann nicht anders, als zu solchen falschen Behauptungen und Halbwahrheiten etwas zu schreiben. Aber wenn Du denkst dass das besser wäre, alles unkommentiert stehen zu lassen dann verbreite gern noch mehr davon.

    Du solltest vielleicht mal richtig lesen. Die Kindergartensprache bezog sich auf die verhohnepiepelten Artbezeichnungen.





    Gruß
    KATRiN

  7. #27
    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    822
    Warum antwortest Du mir nicht?
    Unterhalte Dich auf einem angemessenen Niveau mit mir und dann bekommst Du auch Antworten von mir.

    Nein, man muß sie wenig füttern, dann wachsen sie schneller. oh mann.....
    Das ist das erste, was ich höre.... oh man....

    Du solltest vielleicht mal richtig lesen. Die Kindergartensprache bezog sich auf die verhohnepiepelten Artbezeichnungen.
    Das weiß ich. Nur finde ich Deine Geschreibse mehr Kindergarten gaga, wie verhohnepiepelte Artbezeichnungen.
    Stell mich nicht so hin, als wär ich dumm. Du kennst mich ja noch nicht mal.

  8. #28
    HW Gast
    Zitat Zitat von Pulchra1979 Beitrag anzeigen
    @HW: Kann es aber auch nicht daran liegen, dass die Weibchen von Züchter auch oft anders gehalten werden, damit sie früher adult sind.
    Sprich, viel Futter und hohe Temperaturen?
    Hätte ich vielleicht dabeischreiben müssen: Aufzuchtbedingungen sind nahezu identisch - sprich: kein "powern" der Weiber und gemäßigte Aufzucht der Männchen.

    Schönen Gruß

    HW

  9. #29
    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    822
    Hi HW,

    ah ok, danke für die Antwort.

    LG

  10. #30
    Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    8
    Also ich melde mich dann auch nocheinmal zu Wort.

    Also meine "Versi" (ich nenne sie halt so) ist aufjedenfall tot. Ich hab sie mir jetzt mal genauer angesehen.
    Sie hat während der Häutung sogar noch ein Bein verloren.
    Hat also nur noch die 4 hinteren Beine gehabt und denke einfach das sie zu schwach war da sie seit 3 Wochen nichts essen konnte.Hab ihr das Futter ja sogar vorgehalten aber sie konnte es wohl net packen.
    Ich gebe ja zu das ich eine Anfängerin bin aber ich hab mich echt bemüht alles richtig zu machen.
    Als ich dich Versicolor geholt hatte , hatte ich mir auch noch eine Purpurea mitgenommen. Diese war aber schon mindestens 2-3 Häutungen größer als die Versi. Sie ist gesund und munter. Frisst genügend (Hab ihr gerade erst wieder was gegeben und sie hats gierig genommen) am Nest hängen Tröpfchen.
    Sry das ihr euch wegen mir in die Haare gekriegt habt. Und danke für eure Meinungen und Tipps.
    Liebe Grüße Biene

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Avi versi spiderling
    Von Freek20 im Forum Avicularia
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.07.2012, 21:10
  2. Meine versi
    Von TommyDXB im Forum Avicularia
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.09.2009, 20:26
  3. Versi-Spiderling tot
    Von picco im Forum Avicularia
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.09.2008, 20:55
  4. ist meine Versi wirklich eine versi?
    Von Boing im Forum Avicularia
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 01.07.2008, 19:36
  5. Musikliebende A.versi?
    Von dR.LoL im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.09.2006, 17:35