Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 75

Unverwechselbare Avicularia Arten...

Erstellt von Micha S., 30.03.2009, 01:14 Uhr · 74 Antworten · 41.504 Aufrufe

  1. #51
    HW Gast
    Zitat Zitat von s.albus Beitrag anzeigen
    also ich denke mal dass es in der natur einige 100 hybriden geben wird, da sich die tiere bestimmt nicht an grenzen halten werden. lediglich wo es unüberwindbare hindernisse gibt können sich zwei spezielle arten/unterarten heraus kristallisieren.
    Bloss weil irgendjemand meint anhand geringer Unterschiede eine Art taxonomisch zu beschreiben, heisst es noch lange nicht, dass diese Art auch im Sinne der Natur bzw. Evolution eine eigene Art ist.
    Ergo: natürliche Hybriden mag es im Sinne der (von Menschen gemachten) Taxonomie geben, aber nicht im Sinne der Evolution...

    Zitat Zitat von s.albus Beitrag anzeigen
    im prinzip kann man das genauso bei der gattung mensch sehen. wie viele "hybriden" müsste man dann aufzählen zwischen hier und bukstehude?
    Ich hatte mal ne freundin deren großeltern aus Schweden,russland,mitteleuropa und vorderasien kamen. genau das gleiche wird doch wohl auch bei den spinnen passieren so lange die genetik zusammen passt.
    Was ist das denn für ein Vergleich? Nach deiner Definition ist deine Freundin also ein Hybrid? Im Übrigen ist es die Art und nicht die Gattung Mensch.

    Zitat Zitat von s.albus Beitrag anzeigen
    ich wäre allerdings dafür, dass man es bei der typisierung der art nicht bis aufs letzte härchen genau nimmt, sondern nur die auffälligsten unterschiede. womit ich bei einigen hier wahrscheinlich sauer aufstoßen werde. da die es extrem genau nehmen wollen.
    Was wären denn deiner Meinung nach die auffälligsten Unterschiede?

    Schönen Gruß

    HW


  2. #52
    Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    100
    tja hätte ich mal aufs datum geschaut

    na hybrid is en doofes wort in dem fall, aber sie ist die nachkommin verschiedener volksgruppen. die alle ihre eigenen volkstümlichen äußerliche merkmale haben. auserdem war mit dem vergleich gemeint dass man auf den menschen bezogen nie von hybrid reden würde.
    naja und betreffend der der art habe ich micht vertan. aber is halt doof dass der mensch die einzige noch exestierende art seiner gattung ist ;P

    auffälige merkmale sind generell die farbe die aber ein gewisses spektrum überdeckt oder beinzeichnungen von bis. bei smithi und annitha ist es ja auch nur der hauch eines farbtons am bein der zur unterscheidung führt

  3. #53
    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    519
    Hallo,

    Zitat Zitat von s.albus Beitrag anzeigen
    auffälige merkmale sind generell die farbe die aber ein gewisses spektrum überdeckt oder beinzeichnungen von bis.
    Du bist ja ein lustiges Kerlchen. Wenn wir einzig der Farbe oder -noch besser- der Beinzeichnung taxonomische Relevanz geben würden, ließen sich ja nicht nur Arten ein und derselben Gattung zusammenfassen, das würde auch auf Gattungsebene zu Zusammenschlüssen führen. Angenommen, man würde das tun -was völliger Schwachsinn ist- was hat das dann mit den von Dir angesprochenen "natürlichen Hybriden" bei Vogelspinnen zu tun? Würden die Tiere sich dann an die vom Menschenhirn neu erfundene Taxonomie halten und sich mit jedem Gegengeschlecht mit passender Beinzeichnung paaren? Überleg doch mal...

    Zitat Zitat von s.albus Beitrag anzeigen
    bei smithi und annitha ist es ja auch nur der hauch eines farbtons am bein der zur unterscheidung führt
    Für Dein Auge jetzt vielleicht, ja. Es gehört halt mehr dazu als 8 Beine und 2 Taster um ein Tier einzuordnen.

    Schöne Grüße,

    Suzette

  4. #54
    Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    100
    Zitat Zitat von Suzette S. Beitrag anzeigen
    Wenn wir einzig der Farbe oder -noch besser- der Beinzeichnung taxonomische Relevanz geben würden, ließen sich ja nicht nur Arten ein und derselben Gattung zusammenfassen, das würde auch auf Gattungsebene zu Zusammenschlüssen führen.
    Das waren auch nur zwei Beispiele und nicht wie du annimmst die einzige taxonomische Relevanz.

    Zitat Zitat von Suzette S. Beitrag anzeigen
    Würden die Tiere sich dann an die vom Menschenhirn neu erfundene Taxonomie halten ...
    Das sich die Tiere an keine Taxonomie halten habe ich schon mal gesagt.

    Zitat Zitat von Suzette S. Beitrag anzeigen
    Für Dein Auge jetzt vielleicht, ja. Es gehört halt mehr dazu als 8 Beine und 2 Taster um ein Tier einzuordnen.
    und hier schreibe ich nochmals, dass ich davon gelesen habe, diese beiden evtl. zusammen zu fassen. müsste aber schauen wo ich das genau gelesen habe.
    also ist es wohl auch nicht nur für mein auge so.

  5. #55
    xXx
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    989
    Zitat Zitat von s.albus Beitrag anzeigen
    und hier schreibe ich nochmals, dass ich davon gelesen habe, diese beiden evtl. zusammen zu fassen. müsste aber schauen wo ich das genau gelesen habe.
    also ist es wohl auch nicht nur für mein auge so.
    Nur weil es evtl. mal Google sagt oder irgendwelche anderen geistigen Amöben die keine Ahnung haben, muss man so einen Müll nicht weiter verbreiten.

  6. #56
    Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    100
    Zitat Zitat von xXx Beitrag anzeigen
    Nur weil es evtl. mal Google sagt ...
    schon mal vom Medium Papier gehört?
    und das hier zur Avicularia:
    Die lange Liste an zweifelhaften Arten macht eine Revision der Gattung unbedingt notwendig. Ein schwerwiegendes Problem hierbei ist die Tatsache, dass bis heute keine stabilen taxonomischen Merkmale innerhalb der Arten gefunden wurden, die eine eindeutige Beschreibung zulassen würden. Auch aktuelle Artbeschreibungen erlauben deshalb oft keine zweifelsfreie Feststellung der Artzugehörigkeit. So besteht der Verdacht, dass viele beschriebene Arten möglicherweise keine eigenständigen Arten sondern Farbmorphe einer einzigen „Überart“ sind, die sich aufgrund großflächiger Verbreitung und fehlender geographischer Barrieren entwickelt haben. Um dies zu klären, müsste eine umfangreiche Untersuchung der Variabilität verschiedender taoxonomische Merkmale durchgeführt werden.

  7. #57
    xXx
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    989
    Vielleicht solltest du dir nochmal dein Geschreibsel durchlesen, denn mein Zitat bezog sich auf dein Blödsinn zu B. smithi u. b. annitha.
    Auf welchen Medium Papier hast du den diese Aussage gefunden?

    Zum Thema Avicularia gebe ich deiner Google Antwort Recht u. das ist auch so bekannt.

  8. #58
    Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    100
    Ich weiß schon, dass das auf smithi bezogen war. Wo genau ich das mit denen gelesen habe weiß ich nicht, suche die Textzeile auch in meinen Büchern aber so viel Text
    allerdings weiß ich noch dass es sich auch darauf bezog, dass sie beiden aus relativ der gleichen Umgebung kommen und es sich auch um eine Farbvariation handle.
    Würde dass jedoch in nem anderen Thread bereden um hier mal die Brachypelma nicht weiter zu besprechen, da es ja ein Avi thread ist

  9. #59
    HW Gast
    Zitat Zitat von s.albus Beitrag anzeigen
    Die lange Liste an zweifelhaften Arten macht eine Revision der Gattung unbedingt notwendig. Ein schwerwiegendes Problem hierbei ist die Tatsache, dass bis heute keine stabilen taxonomischen Merkmale innerhalb der Arten gefunden wurden, die eine eindeutige Beschreibung zulassen würden. Auch aktuelle Artbeschreibungen erlauben deshalb oft keine zweifelsfreie Feststellung der Artzugehörigkeit. So besteht der Verdacht, dass viele beschriebene Arten möglicherweise keine eigenständigen Arten sondern Farbmorphe einer einzigen „Überart“ sind, die sich aufgrund großflächiger Verbreitung und fehlender geographischer Barrieren entwickelt haben. Um dies zu klären, müsste eine umfangreiche Untersuchung der Variabilität verschiedender taoxonomische Merkmale durchgeführt werden.
    Wo steht was von den 100 Hybriden? Wo steht das überhaupt was von Hybriden?

    Schönen Gruß

    HW

  10. #60
    *E*
    Registriert seit
    20.07.2009
    Beiträge
    733
    Wo steht das überhaupt was von Hybriden?
    Außer in den Beiträgen von s.albus, welche bei mir eine leicht abführende Wirkung haben und denen offenbar Quellenangaben fehlen, ist derartiges für Brachypelma u.a. auch bei WEST zu finden.
    Letzteres sollte nach den Aussagen von LONGHORN in Marbach aber vom Tisch sein.

    Aber vlt. befaßt sich s.albus mal mit den Stichpunkten;

    • Artkonzept,
    • reproduktive Isolation und
    • Zoogeographie.

    Vlt. erfahren wir auch noch woher seine Auslassungen zu der Avicularia-"Überart" stammen.

    Und vlt. bekommen wir mal irgendwann einen Beleg eines Natur-Hybriden ohne "maybe" oder "Verdacht".

Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Avicularia Arten
    Von blackrainbow im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 04.03.2012, 22:17
  2. Sicher bestimmbare Avicularia Arten
    Von meiner im Forum Avicularia
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.01.2010, 13:39
  3. Es fehlen hier Arten (z.B.Avicularia Fasciculata)
    Von Stolli`s Dad im Forum Feedback
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.07.2009, 15:38
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.03.2008, 12:06
  5. Terri für Avicularia Arten
    Von SpiderHans im Forum Terrarium
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.08.2006, 20:28