Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 37

Terrarium so geeignet für A. Versicolor-Spiderling?

Erstellt von quergirl76, 23.08.2010, 13:53 Uhr · 36 Antworten · 9.753 Aufrufe

  1. #21
    frightnight Gast
    Zitat Zitat von Spinnen Paradies Beitrag anzeigen
    - warte nioch bis die A. versicolor etwas größer ist. Manche sind schon verhungert, weil diese dass Futter nicht fanden
    - recht trockene Haltung: Ich sprühe einmal in der Woche dass Gespint etwas an und die Scheiben. Gerade Spiderlinge von A. versicolor reagieren empfindlich auf zu hohe Luftfeuchte
    Ich hab genau die gegenteiligen Erfahrungen gemacht. Ich habe mir stets Spiderlinge zugelegt und sie in den Dosen gehalten. Ich hab mich vorher in einigen Foren als schlau gemacht, mir drei Bücher zu Rate gezogen, mit dem Resultat, dass der erste Spiderling recht schnell starb. Sie hatte es feucht, sie hatte Wärme, sie hatte Futter. Das war ärgerlich, aber soweit ich mitbekam, ist die Sterblichkeitsrate unter Spiderlingen auch höher. Dass eine Spinne im Babyalter abkratzt, ist nichts also nichts ungewöhnliches. Als dann aber auch der zweite Spiderling starb, hab ich beschlossen mich am Arsch lecken zu lassen und das Terrarium fertig eingerichtet. Zack, der nächste Spiderling her und siehe da: es hat funktioniert. Die Feuchtigkeit war in Ordnung, Wärme war da und das Futter stellte auch keine Probleme dar. Der Kleine, Lesbos, hatte sie alle erwischt. Mit meiner Chromatopelma hab ich es auch so gemacht. Den winzigen Spiderling gleich in der richtige und fertig eingerichtete Terrarium gesetzt und hatte abermals keine Probleme. Meine neue Metallica, die noch keinen Namen hat, ist auch ein Winzling, aber auch sie findet spätestens nach 30 Minuten ihre Beute. Oft machen die Heimchen einen auf Kamikaze und rennen direkt auf sie zu.


  2. #22
    tatti777 Gast
    ich find das total süss! vorne würd ich nix mehr machen, sonst spinnt sie dir ja auch die tür zu. ob auf martiniqe auch wassernäpfe in den bäumen hängen? ich finde, regelmässig sprühen reicht.

    grüsse

  3. #23
    surak Gast
    Hi!

    Zitat Zitat von frightnight Beitrag anzeigen
    aber soweit ich mitbekam, ist die Sterblichkeitsrate unter Spiderlingen auch höher. Dass eine Spinne im Babyalter abkratzt, ist nichts also nichts ungewöhnliches.
    Und wieviel höher ist sie? Und ab wann ist es ungewöhnlich, dass ein Sling den Löffel abgibt?

    Komischerweise hatte ich diese angeblich höhere Sterblichkeitsrate nur bei Tieren von einem bestimmten Anbieter. Während unerklärliche Todesfälle bei Tieren von anderen Anbietern auch bei der Aufzucht in Kunststoffdosen eine sehr seltene Ausnahme sind.

  4. #24
    Super-Moderator
    Registriert seit
    04.04.2010
    Beiträge
    2.492
    Moin

    Zitat Zitat von tatti777 Beitrag anzeigen
    ob auf martiniqe auch wassernäpfe in den bäumen hängen?
    Ich war noch nicht dort aber ich wette um 2 Kästen Bier das es so ist.

  5. #25
    frightnight Gast
    Zitat Zitat von surak Beitrag anzeigen
    Komischerweise hatte ich diese angeblich höhere Sterblichkeitsrate nur bei Tieren von einem bestimmten Anbieter. Während unerklärliche Todesfälle bei Tieren von anderen Anbietern auch bei der Aufzucht in Kunststoffdosen eine sehr seltene Ausnahme sind.
    Hier mal ein Link den ich blind eingegeben habe. Hier noch ein Anderer. Soweit ich es verstanden habe, kann man sie im Terrarium recht sicher halten, auch in Dosen, aber man muss jederzeit mit einem Todesfall rechnen. HANS W. KOTHE schreibt in seinem Buch ", sodass auch immer mit Verlusten zu rechnen ist.". Vogelspinnen Auflage 2003

  6. #26
    Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    566
    Moin

    Zitat:
    Zitat von tatti777
    ob auf martiniqe auch wassernäpfe in den bäumen hängen?

    Ich war noch nicht dort aber ich wette um 2 Kästen Bier das es so ist.
    definiere "Wassernapf" und ich nehm die Wette vllt an

    Spaß beseite, natürlich gibt es in Bäumen auch Möglichkeiten für Wasseransammlungen (Bromelien z.B. haben ganz tolle Blatttrichter).

    Gruß

  7. #27
    xuzn Gast
    Im Zweifelsfall reist er hin und klebt eigenhändig Wassernäpfe an!

  8. #28
    surak Gast
    Hi!

    Komisch, dass nicht nur ich Slings in ordinären Kunststoffdosen ohne Verluste aufziehe. Solang die ordentlich belüftet sind und man Avicularia spp. nicht ersäuft, klappt das sogar verdammt gut...

  9. #29
    tatti777 Gast
    Zitat Zitat von theraphosa71 Beitrag anzeigen
    Moin



    Ich war noch nicht dort aber ich wette um 2 Kästen Bier das es so ist.

    wäre ne überlegung wert....

  10. #30
    frightnight Gast
    Zitat Zitat von surak Beitrag anzeigen
    Komisch, dass nicht nur ich Slings in ordinären Kunststoffdosen ohne Verluste aufziehe. Solang die ordentlich belüftet sind und man Avicularia spp. nicht ersäuft, klappt das sogar verdammt gut...
    Keine Ahnung, warum die beiden bei mir gestorben sind. Aber seit ich sie gleich in die richtigen Terrarien reinsetze, hab ich keine Probleme. Ganz am Anfang dachte ich auch, dass es eventuell Probleme mit den Futtertieren geben könnte. Aber meine Kleinen fangen ihre Leckerlies ohne die geringsten Schwierigkeiten. Mich kotzt es nur immer an, wenn ich mal wieder aus Gewohnheit denke, es dauert jetzt sowieso ein Weile, bis das Heimchen gekillt wird. Und kaum ein paar Minuten später hockt die Spinne an ihrem Platz und mampft fröhlich.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Terrarium geeignet? Bitte um Kritik
    Von utmannd im Forum Acanthoscurria
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.04.2012, 18:44
  2. Pyramiden/Panorama Terrarium aus OSB geeignet?
    Von Rudegrrl im Forum Terrarium
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.03.2012, 20:56
  3. Nicht sicher ob Terrarium geeignet ist
    Von kuni im Forum Brachypelma
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 24.10.2011, 13:05
  4. Terrarium besser geeignet für ... ?
    Von HotBen im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.08.2011, 21:04
  5. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.02.2011, 20:27