Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Avicularia avicularia ist eingezogen

Erstellt von Lilime, 16.09.2012, 15:03 Uhr · 9 Antworten · 2.074 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    04.09.2012
    Beiträge
    83

    Avicularia avicularia ist eingezogen

    Hallo,

    gestern ist meine Avicularia avicularia-Dame (ich hoff es zumindest) Emmy hier eingezogen. Sie hat eine KL von etwa 2,5-3cm. Ich halte sie in einem Terra mit den Maßen 40cm breit, 30cm tief und 40cm hoch.

    Die Temperatur im Terra beträgt derzeit tagsüber etwa 25-27 Grad und nachs hatte es 21 Grad. Die Luftfeuchtigkeit schwankt zwischen 70 und 75%. Ich habe leider hier zu spät gelesen das alle Blumenerde oder sowas nehmen. ich habe mich auf einen Züchter verlassen der mir so Pinienmulch empfohlen hat. Die ersten Tage nach der Einrichtung des Terras hatte ich eine Luftfeuchtigkeit von fast 100%. Jetzt ist der Pinienmulch ziemlich trocken aber ich traue mich noch nicht es "zu fluten" also sprühe ich gerade ein- zweimal am Tag damit die Luftfeuchtigkeit erhalten bleibt...
    So bald ich mit allem etwas mehr vertraut bin will ich den Boden auswechseln.

    Sind die Haltungsparameter so in Ordnung? Ist es ok wenn ich tgl. sprühe um die Luftfeuchtigkeit zu erhalten anstatt einmal zu fluten und nicht zu wissen was dann passiert?!?
    Gefressen hat sie heute schon. Das Heimchen war im null komma nichts weg...

    LG Mona
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken


  2. #2
    Registriert seit
    28.09.2011
    Beiträge
    942
    Hallo Mona,

    die Parameter sind wohl in Ordnung. Für Pflanzen und insbesondere zur Regulierung der Luftfeuchte wäre Blumen- oder Walderde besser. Ich würde den Bodengrund austauschen/verbessern, bevor sie sich eingewöhnt hat.

    Gruß
    Willy

  3. #3
    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    135
    An sich ein schönes Terrarium, aber ich muss Willy da Recht geben. Ich würde die Dame schnell nochmal rausfangen und dann den Boden austauschen. Blumenerde recht, bevorzugt ungedüngte (zB Graberde). In so einem feuchten Terrarium gibst du am besten Springschwänze dazu, da leben die eh gerne. Dann musst du auch keine Angst haben, wenn es mal etwas feuchter ist.

  4. #4
    Registriert seit
    21.02.2011
    Beiträge
    168
    Zitat Zitat von zEeoN Beitrag anzeigen
    ... Blumenerde recht, bevorzugt ungedüngte (zB Graberde)
    Warum ungedüngte Erde? Also ich dünge ab und zu sogar die Pflanzen in meinen Terrarien, und habe noch keine Probleme gehabt.

    Gruß
    Michael

  5. #5
    Registriert seit
    04.09.2012
    Beiträge
    83
    Danke für eure Antworten. Reicht es aus, 2/3 gegen Erde auszutauschen? Ich habe sämtliche Dinge verklebt und müsste alles komplett neu machen. Zudem würde ich das Netz von Emmy kaputt machen. Es wäre also klasse wenn 2/3 ausreichen würden dann müsste Emmy nicht mal ausziehen in der Zeit...

    LG Mona

  6. #6
    Registriert seit
    28.09.2011
    Beiträge
    942
    Zitat Zitat von Lilime Beitrag anzeigen
    Reicht es aus, 2/3 gegen Erde auszutauschen?
    Ja, das wird ausreichend sein.

    Gruß
    Willy

  7. #7
    Registriert seit
    06.09.2012
    Beiträge
    29
    Hallo,

    sieht doch gut aus.
    Nur "achte" nicht auf eine so hohe Luftfeutigkeit. Die meisten Avicularien versterben, weil es zu feucht ist und gerade Staunässe ist der Todesfaktor Nummer 1.
    Einmal in der Woche dass Gespinst gut einsprühen und den Bodengrund etwas bewässern (verdunstendes Wasser) reicht völligst aus.
    Wenn ich im Urlaub bin, halten es meine Avicularien auch zwei Wochen ohne Wasser aus.

    Mit der Zeit bekommt dann dafür ein Gefühl und hängt nicht mehr so sehr an den Parametern.

    Wünsche Dir lange Freude an der Avi.

    Mfg

  8. #8
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.338
    Zitat Zitat von Spiderman79 Beitrag anzeigen
    Nur "achte" nicht auf eine so hohe Luftfeutigkeit. Die meisten Avicularien versterben, weil es zu feucht ist und gerade Staunässe ist der Todesfaktor Nummer 1.
    Dieser Mythos "der ach so bösen Luftfeuchtigkeit" resultiert wohl eher daraus das die meisten slings dieser Art wohl in kleinen Plastik Boxen oder Bechern untergebracht sind, welche dazu noch mit zu wenig Lüftungslöchern versehen sind. In einem so kleinen Becher lässt sich selbst bei vielen Luftlöchern nicht die art von "durchlüftung erreichen welche man in einem richtiger Terrarium mit doppellüftung , vorne am steg und Oben im Deckel, erreicht. Man kann a. versicolor slings sehr wohl feucht halten wenn man eine gute durchlüftung hat. Mfg

  9. #9
    Registriert seit
    06.09.2012
    Beiträge
    29
    Hallo Kevinwolf:

    Deswegen schreibe ich ja auch Staunässe vermeiden - oder?
    Und in meinen Fildosen für die 1.-3.FH gebe ich nur einen Tropfen Wasser ins Gespinst. Daraus ziehe ich aber nicht den Umkehrschluss. Dies hat andere Gründe:
    Auch in einem Terrarium kann Staunässe entstehen.Gerade Einsteiger in die Terraristik achten "ängstlich" (weil sie ja alles "richtig" machen wollen... auf eine hohe Luftfeuchte und übertreiben es dann ... dabei kommen die Tiere sogar Wochen ohne Nahrung und locker 14 Tage ohne Flüssigkeitsaufnahme zurecht).
    Und die Tiere benötigen keine so hohe Luftfeuchtigkeit. Sind Baumbewohner und diese leben in der Natur in einer Höhe, wo eine gute Luftzirkulation herrscht und die Luftfeuchtigkeit nicht so hoch ist, wie in Bodennähe. Dies sind oft einige Meter über den Boden.
    Dies lässt sich nicht in einem Terrarium simulieren. Dort weht zum Beispiel kein Wind.
    Deswegen weniger Luftfeuchte und gute Luftzirkulation. Damit ist man auf der sichereren Seite, als ständig zu sprühen und alles zu befeuchten.

    Und sicherlich kann man A. versicolor Spiderlinge feucht halten - auch mit guter Luftzirkulation.
    Aber die Ausfallquote bei ein paar hundert Exenplaren ist dann höher...

    Mfg

  10. #10
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.338
    Staunässe in einem Versicolor Terrarium mit Doppellüftung sollte nicht möglich sein wenn nur 2-3 mal die Woche gesprüht wird. Ich halte seit 3 Monaten 10 versis in einer Gruppenhaltung in einem 15x15x20 Terra und ich sprühe bei den kleinen genau so wie bei ´meinen großen Weibern. Terra auf, 3-4 Sprühstöße ins Terra, den boden kurz mit Wasser benetzen fertig. Die Tiere wachsen wie unkraut und sind jetzt nach 3 monaten in der 2.-3.fh. Ich sehe das als Beweis an das man Junge versicolor slings genau so feucht halten kann wie Adulte. Wie gesagt es kommt nur auf die Lüftung an. Mfg

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 31.08.2012, 21:27
  2. Neu bei mir eingezogen Avi.avicularia
    Von EricCartman im Forum Avicularia
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11.12.2008, 23:20
  3. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 07.04.2008, 07:33
  4. Avicularia metallica oder Avicularia avicularia ???
    Von Speedy_2008 im Forum Haltung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.01.2008, 17:46
  5. Unterschied Avicularia Metallica - Avicularia Avicularia
    Von spawn4ever im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.03.2007, 14:23