Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Höhle zugesponnen

Erstellt von Leela, 09.07.2014, 18:53 Uhr · 13 Antworten · 2.508 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    27.01.2013
    Beiträge
    24

    Höhle zugesponnen

    Hallo liebe Arachnophilen,
    meine Avicularia spec. "blue Velvet" hat sich eingesponnen. Kurz zur Geschichte: Leela wohnt jetzt über 1 Jahr bei mir und hat sich noch kein einziges mal gehäutet. Vor einigen Tagen hat sie angefangen sich in ihrer Korkrindenröhre, die ihr seit Anfang an als Behausung dient einzuspinnen. Also Trichter und "Teppich" um den Eingang herum gab es schon immer, aber nun hat sie neben dem Eingang einige Haltefäden angepappt und quer zu diesen nun ihren Höhleneingang hinter sich zugesponnen. In den ersten Tagen war das Netz noch sehr dünn, wurde auch zwischenzeitig noch einmal geöffnet um etwas zu trinken, um kurz darauf wieder zugesponnen zu werden. Inzwischen ist der Höhleneingang dicht. Das lustige: ich habe sie noch nie spinnen sehen. Die macht das offenbar grundsätzlich Nachts oder wenn ich auf Arbeit bin.
    Nun die Frage ans Fachvolk: was tut die da? Deutet das auf eine bevorstehende Häutung hin (dank des Wetters ist die Luftfeuchte im Terri kaum unter 75% zu bekommen, erhöhte Luftfeuchte ist also vorhanden)? Meditation? Muss ich mir Gedanken machen oder ist das wieder ein Fall von "mal Geduld bewahren und Entwicklung abwarten"?

    Und zur Häutung nochmal:
    Häuten sich alle adulten Vogelspinnen, oder kann es sein, das ich ein adultes Tier habe und völlig umsonst auf eine Häutung warte? Ich meine mal gelesen zu haben, das sich auch adulte Vogelspinnen regelmäßig häuten. Gibt es da Unterschiede?

    Danke!

  2. #2
    Registriert seit
    13.05.2009
    Beiträge
    682
    Hallo!

    Wie groß und wie alt ist das Tier denn?
    Auch adulte Tiere (Weibchen) häuten sich bis an ihr Lebensende in regelmäßigen Abständen! Diese können bei älteren Tieren auch schon mal mehr als ein Jahr betragen!
    Wenn sich Dein Tier nun eingesponnen hat, ist es gut möglich, dass sie sich auf eine Häutung vorbereitet und sich zum Schutz "einmauert".

    Sorgen brauchst Du Dir da keine zu machen - warte einfach ab und halte die LF hoch. Irgendwann kommt die Spinne wieder raus

    LG

    Steffen

  3. #3
    Registriert seit
    03.01.2014
    Beiträge
    320
    Hallo
    Was sie da tut ist schwierig zu beurteilen. Frisst sie noch?..wäre schonmal sehr interessant zu wissen
    Es kann aber durchaus auf eine bevorstehende Häutung hinweisen..wann war das letzte Mal (falls bekannt)?
    Adulte Vogelspinnen häuten sich alle..in der Regel ca. 1 ma im Jahr.Männchen normal aber nich mehr..nach der Reife (ganz seltene Aussnahmen).
    Naja es kann aber auch einfach mal so sein das sie sich einspinnt.,H. maculata von mir spinnt sich jeden Abend von vorn zu also ihren Höhleneingang ohne schlüssigen Hintergrund.
    aye

  4. #4
    Registriert seit
    27.01.2013
    Beiträge
    24
    Größe? Schwierig zu messen. Ich würde mal sagen: mein Handteller + erstes Fingerglied (mittelgroße Hand). Also ca. 12-13 cm Spannweite. Der Händler sagte sie sei in der 4-5 FH, deswegen hatte ich schon früher eine Häutung erwartet, meine "Verdacht" das sie eventuell doch adult ist, stammt halt von ihrem "Häutungsunwillen". Ich weiß nicht wann sie sich zuletzt vorher gehäutet hatte, aber seit Feb. 2013 hat sie sich hier noch nicht gehäutet. Fressen? Probier ich morgen mal. Und üb' mich (weiter) in Geduld.
    Dank euch!

  5. #5
    Registriert seit
    27.06.2012
    Beiträge
    330
    Hi,
    wenn du sie seit nem Jahr hast steht sicherlich ne Häutung an. Meine Avis machen allesamt vor der Häutung dicht. Häutungsintervalle bei meinen adulten belaufen sich auch auf 1 Jahr, eher eineinhalb.
    Der Händler hat dir aber ordentlich Mist erzählt wenn er sagt die is in der 4. bis 5. Fresshaut ...
    Liebe Grüße
    Flo

  6. #6
    Registriert seit
    27.01.2013
    Beiträge
    24
    Zitat Zitat von Freddydafox Beitrag anzeigen
    Hi,
    wenn du sie seit nem Jahr hast steht sicherlich ne Häutung an. Meine Avis machen allesamt vor der Häutung dicht. Häutungsintervalle bei meinen adulten belaufen sich auch auf 1 Jahr, eher eineinhalb.
    Hey, danke, das ist genau die Antwort, auf die ich gehofft / vermutet / spekuliert habe. Das passt in das Bild, das ich mir gemacht habe.

    Zitat Zitat von Freddydafox Beitrag anzeigen
    Der Händler hat dir aber ordentlich Mist erzählt wenn er sagt die is in der 4. bis 5. Fresshaut ...
    Ärgerlich. Nun lässt sich das wirkliche Alter der Spinne kaum irgendwie feststellen. Und unter der Tel. die ich habe erreiche ich niemanden mehr. Nun, "es ist wie es ist" (Alan Karlsson) und das nächste mal weiß ich was die weiße Liste ist.
    Danke für eure Antworten.

  7. #7
    Registriert seit
    27.06.2012
    Beiträge
    330
    Hi,
    naja is ja auch eigentlich wurscht welche FH. Hauptsache gesund und sie gefällt.
    Lg
    Flo

  8. #8
    Registriert seit
    27.01.2013
    Beiträge
    24
    Eben.
    LG

  9. #9
    Registriert seit
    27.01.2013
    Beiträge
    24
    Hallo an alle,
    jetzt muss ich dieses Thema noch einmal aufgreifen und mit einem ROFL beginnen:
    Meine Spinne hatte sich gehäutet. Und ich habe es nicht bemerkt. Es muss in der Zeit gewesen sein, in der sie sich eingesponnen hatte (also Juli letzten Jahres), aber wir haben nie eine abgeworfene Haut gefunden. Freitag Abend - im Gespräch mit einigen Freunden - kamen wir auf die Idee noch einmal mal genauer in der Höhle nachzuschauen. Leela war gerade draussen, so das es sich anbot mal mit einer richtig fetten Taschenlampe hineinzuleuchten (die Taschenlampe die ich gewöhnlich benutze ist nicht so stark, damit ich sie nicht aus Versehen blende). Wir vermuteten eine vorhandene Haut unten in der Höhle aber da war nichts zu sehen, bis ich an der Seite etwas rotes, herzförmiges entdeckte (der Teil um Labium und Chelizeren) sowie einige orangene Punkte (von den Tarsen*) drumherum. Alles unter einer dünnen Schicht Spinnenweben. Sie hat ihre Haut in ihrer Höhle „eintapeziert“!

    Nachdem sie im Sommer wieder aus ihrer verschlossenen Höhle herausgekommen war, hatte ich sie mehrmals gefüttert, aber sie hatte den Heuschrecken immer nur den Kopf abgefressen und den Rest weg geworfen. Auch deshalb hatte ich vermutet, das sie noch vor der Häutung steht, weil ich erwartet hatte nach der Häutung einer Spinne mit Heißhunger gegenüber zu stehen, die erstmal drei Heuschrecken hintereinander verputz.
    Auch die gestern dargebotene Heuschrecke wurde heute wieder nur halb abgefressen aus der Höhle geworfen.

    Kennt ihr das Verhalten des „Haut eintapezierens“? Ist meine Spinne zum Feinschmecker mutiert, das sie nur noch das Beste abfuttert? Nicht das ich mir Sorgen machen müsste, sie sieht noch wohlgenährt aus, aber normal ist das ja irgendwie nicht...


    * Richtiger Plural für Tarsus?

  10. #10
    Registriert seit
    12.03.2013
    Beiträge
    33
    Hi!

    Hast du mal versucht, ihr statt der Heuschrecken andere Futtertiere anzubieten?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. b. smithi eingebuddelt und zugesponnen
    Von hObb1t im Forum Krankheiten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.08.2012, 19:30
  2. Höhleneingang zugesponnen
    Von Coxy im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.07.2012, 16:39
  3. Höhle zugesponnen - Häutung? (mit Bild)
    Von BloodRayne im Forum Acanthoscurria
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.01.2010, 14:57
  4. T.blondi hat Höhle zugesponnen
    Von smolle im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.01.2010, 12:18
  5. Frontscheibe zugesponnen...
    Von Spinnifex im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 23.09.2003, 13:38