Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Verhalten Avicularia avicularia

Erstellt von Leichse, 10.02.2015, 19:04 Uhr · 13 Antworten · 1.815 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    40

    Verhalten Avicularia avicularia

    Hallo Leute...
    mal wieder ne "verunsicherte" Frage von mir... neu Einzug gehalten hat bei mir eine A. Avicularia, angeblich weiblich, die meine verlobte als Überraschung für mich erworben hat. Das ganze Paket kam in einem 30er Cube von exoterra. Laut mitgelieferten Messinstrumenten liegt die Temperatur bei 26 Grad, lf bei 60 -70%... ich habe gehört, dass man in einem terra nicht jede der bei uns heimischen Holzarten als verstecke etc nutzen soll... teilt ihr diese Meinung und wenn , was wäre zu empfehlen. .. korkröhre wäre für mich nur die Notlösung, da nicht natürlich.
    Danke im voraus
    Tony


  2. #2
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    1.381
    Nabend,

    also es wird gesagt das man Holz von Nadelbäumen nicht nutzen soll, wegen der Harze bzw den darin enthalten Stoffen. Ob das wirklich stimmt bzw ob die wirklich schaden, ist m.M.n. nicht wirklich geprüft wurden.

    Was ich gern nutze ist altes, abgestorbenes Eichenholz. Auch ander Hartholzsorten sollen gut sein.

    Zu der Sache mit der Korkröhre bzw Korkrinde, doch die ist natürlich bzw ist ein Naturprodukt. Aber es gibt auch Alternativen wie Rinden von einheimschen Bäumen. Ich selber habe in einigen Terrarien Rinde von Eichen oder Birken drin. Aber ob man die auch braucht ist eine andere Sachen. Für Avicularia spec. kann man eine Terrarium auch ohne Rindenstücke, dafür aber mit vielen großblättrigen Pflanzen einrichten. Dazu nur noch paar Äste als Kletterhilfen. Aber dazu findest du in der Terrariengalerie bestimmt das eine oder andere Beispiel.

  3. #3
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    40
    Hallo,
    Mit nicht natürlich meinte ich, daß Holz dann doch eher habitatnah wäre, als Kork.
    Ich vermute, das fehlen der klettermöglichkeiten sorgt im Moment dafür, dass die kleine in der terra Ecke kauert und aufm Boden hockt...

  4. #4
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    1.381
    Mit nicht natürlich meinte ich, daß Holz dann doch eher habitatnah wäre, als Kork.
    Kork ist nur die Rinde eines Baumes und zwar von der Korkeiche. Und warum ist heimiches Holz natürlicher als Kork? Beides gibt es glaube kaum in den natürlichen Vorkommensgebieten von Avicularia spec.

  5. #5
    Registriert seit
    09.09.2014
    Beiträge
    61
    Hallo
    Es ist eig völlig egal was du reinpackst, ob Kork, Eiche, Buche etc. Man kann auch abgestorbene Tannen, Kiefernäste/Wurzeln nehmen Hatte ich noch nie Probleme mit
    Mfg

  6. #6
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    40
    Also Hauptsache furztrocken und schimmelfrei ^^

    Jetzt bleibt nur noch rauszufinden, warum sich die Madame in die ecke des terras an die scheibe klebt... und zwar komplett in die kante... 4 beine an die obere scheibe, der rest am boden und komplett zusammengezogen...

    ich wird erstmal sehen, was beim senken der LF passiert... wenn das nix bringt, mal Temperatur verändern... da im Moment noch der Standart Kunstbewuchs drin ist und ne Rückwand, hat sie ja theoretische Möglichkeiten zum klettern...

    Leider wirkt sie relativ schwach, das Heimchen musste ich wieder rausfangen, das wurde ignoriert... (ist ihr komplett übers bein gerannt, 0 Reaktion.)

    Ich weiß schon, warum ich mir eigentlich erst ein Terra holen wollte, dann die spinne... (naja, meine Verlobte weiß es nicht besser und wollte mir ne Freude machen...)

  7. #7
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    1.381
    Also Hauptsache furztrocken und schimmelfrei
    Warum das? Also bei einigen Bodenbewohner habe ich angegammelte Baumstümpfe rein gelegt. Auch bei meine Baumbewohnern habe ich Äste benutzt die frisch gesammelt und nur kurz abgeklopft waren in die Terrarien gestellt. Und wenn das Holz noch so Trocken ist, durch Giesen oder Sprühen wird das wieder nass bzw kann Feuchtigkeit aus dem Boden ziehen. Ok ein Stück was komplett mit Schimmel überzogen ist sollte man nicht unbedingt nutzen, aber auf eigentlich allen sachen können Schimmelsporen sein, die bei den richtigen Bedingungen wachsen.

    Jetzt bleibt nur noch rauszufinden, warum sich die Madame in die ecke des terras an die scheibe klebt... und zwar komplett in die kante... 4 beine an die obere scheibe, der rest am boden und komplett zusammengezogen...
    Das ist ein Schutzmechanismus. Der Transport des Terariums mit Tier bedeutete Stress für das Tier und die veränderten Umgebungsbedingungen(Raumtemperatur,Lichtverhältni sse), an die muß sich das Tier auch erstmal wieder gewöhnen.

  8. #8
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    40
    Naja, mich hats nur gewundert, weil sie das die ersten 4 Tage nicht gemacht hat...
    Aber, gestern abend hab ich ihr mal den Wassernapf, der direkt neben ihr stand, weggezogen... siehe da... 10 Minuten später ging es über das Gebüsch auf die "Felsimitat"Rückwand und sie fing an sich komplett ausgebreitet zu sonnen... hat nicht viel gebracht, ne stunde später ging das licht aus...
    Heute früh saß sie mittem im terra, zusammengezogen... ich muss schleunigst mal äste usw. holen... ne Höhle bringt wahrscheinlich eher weniger was... so, fürn baumbewohner... ^^
    Aber, egal, anbieten... ob sies nimmt oder nicht, muss sie selber wissen...

  9. #9
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    40
    Sooo... heute mal ein update... leider zieht die spinne immernoch die Beine zusammen und wirkt beim laufen relativ kraftlos... Temperaturen hab ich bei 24 Grad, bei 60-70 % LF..

    Fressen will sie nachwievor nicht...
    Irgendwas mach ich definitiv falsch...

  10. #10
    Registriert seit
    19.11.2010
    Beiträge
    888
    Also ein Zusammenziehen der Beine unter dem Körper ist meist ein Zeichen für Dehydrierung. Hast du schon mal versucht den Boden zu befeuchten? Aber bitte sprühe nicht direkt auf die Spinne.

    Wenn das auch nichts bringt kannst du ne Heimchendose nehmen, Küchenrolle reinlegen und ordentlich nass zu machen. Dann die Spinne reinsetzen. Falls sie wirklich dehydriert ist wird sie ziemlich sicher Wasser aus der Küchenrolle aufnehmen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 10.11.2011, 22:39
  2. Verpaarung Avicularia avicularia
    Von astracaravan im Forum Zucht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.07.2005, 15:05
  3. Frage zu Avicularia avicularia Bock ?
    Von Lasiodoridesstriatus im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.10.2004, 13:52
  4. Geschlechtsbestimmung von Avicularia Avicularia
    Von astracaravan im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.07.2004, 08:19
  5. avicularia avicularia
    Von stoeber.tom im Forum Haltung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.04.2003, 16:19