Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 13 von 13

Avicularia versicolor Spiderling - Haltung

Erstellt von Yuna, 26.01.2016, 16:43 Uhr · 12 Antworten · 2.033 Aufrufe

  1. #11
    Rin
    Registriert seit
    04.10.2016
    Beiträge
    3
    Hallo Melli,

    danke für die Antwort

    Ja die Schrift ist etwas kleingeraten *schäm*
    Die Wassertropfen kamen zustande, weil ich gesprüht hatte bevor ich die Spinne umgesetzt habe, nach kurzer Zeit waren sie verdunstet (für meinen Geschmack zu schnell).
    Vermiculit ist kein Katzenstreu Eher sowas wie Seramis. Auf Youtube hat "Deadly Tarantula Girl" (?) geäußert das sie mittlerweile nur noch dieses bei Avis verwendet und sie scheint da auch Zucht zu betreiben. Daher hab ich mich dafür entschieden.

    Das mit dem natürlichen Habitat nachahmen macht natürlich Sinn.
    Ich frag mich wie Züchter das machen, die ja viel geringeren Aufwand betreiben (müssen), da werden die Spinnen ja äußerst spartanisch gehalten, nix mit Pflanzen oder groß Rinde rein.

    Dehner haben wir hier nicht, aber solche Pflanzen gibt es sicher auch hier zu kaufen. Was genau ist das auf deinem Bild? Sieht schön bunt aus das Pflänzchen.
    Von der Erde her stinknormale Blumenerde aus dem Baumarkt?
    In so einer kleinen Dose sprühen ist heikel, weil man ja trotzdem einen Großteil des Gefäßes erwischt. Ich hab mir überlegt, ob eine Pipette zum Wasser reintropfen nicht zielgerichteter wäre?
    Mehr Löcher und die Schreibtischlampe bekomme ich auch hin. Wieviel Watt würdest du empfehlen?
    Dann würde ich morgen mal eine verbesserte Dose vorbereiten und vielleicht am Wochenende den Umzug vollziehen? Sonntag wäre dann der 5. Tag nach der Häutung, meinst Du das reicht?
    Futter hätte ich ihm nicht vor 7 Tagen nach Häutung angeboten. Das zumindest ist eine eindeutige Vorgabe, bei allen anderen Haltungsfragen finden man ja die verschiedensten Empfehlungen und Erfahrungen und weiß gar nicht was man nun machen soll

    Der Arme hat mit mir echt was durchzustehen
    Ich hoffe und bete, das er weiterhin so tapfer ist und ich ihn groß bekomme.


  2. #12
    Registriert seit
    11.03.2016
    Beiträge
    201
    Huhu,

    wieder was dazugelernt in Sachen Aufzucht, wobei Seramis und co ja Feuchtigkeit speichern... Hmmmm.. *grübel*

    Züchtern gehts halt in erster Linie um die einfache und effektive Aufzucht um die Spinnen dann weiter zu verkaufen.. Da bleiben manche Dinge eben aus, wie z.B. echte Pflanzen. Bei dem ganzen sollte man im Hinterkopf haben, das beim Züchter natürlich auch gern finanziell was überbleiben darf, während wir Spinnenliebhaber ganz drauf aus sind unserem neuen Schatz ein möglichst schönes und artgerechtes Terra zu bieten um uns dann zu erfreuen. Im Idealfall *hust*.


    Wattzahl würd ich einfach mal im Baumarkt unter einer Schreibtischlampe den Handtest machen. Unsere Lampen sind gerade alle aus (wir haben unsere Spinnen derzeit auf Kurztage umgestellt weil unsere HÜtte zu fix auskühlt), daher kann ich das nur schwer sagen. Fühl mal bei bis 13 Watt. Wir haben ausziehbare Schreibtischlampen, daher kann man da immer noch etwas regulieren.
    Blumenerde würd ich ruhig etwas bessere nehmen, oder Anzuchterde. Wir haben uns jetzt mal die billige von Edeka geholt, aber da war die Konsistenz so gruselig. >.< Keine Sorgen wegen dem Dünger, dein Pflänzchen wird es dir danken. Bei mir auf dem Bild ist es eine Tradescentia, aber keine Ahnung welche genau. Die wächst überall dankbar neu an, und die Minipflanzen aus den Spiderlingsboxen kommen auf die Fensterbank bis sie groß genug für´s nächste Terra sind. Wunderschön ist auch Fittonia verschaffeltii oder Peperomia. gibts in jedem Baumarkt.
    Das mit dem Sprühen ist auch nicht schlimm wenn da überall was hinkommt, die Erde und Pflanze nehmen es ja auf, der Rest verdunstet bei guter Lüftung, oder die dose einfach schräg halten. Pipette geht aber auch, vor allem kannst du schön gezielt das Grünzeug giessen.

    So, last but not least: Häutung und co.
    Füttern.. das mache ich immer nach Bauchgefühl bei den Frischgepellten. Man bekommt ein Gefühl ob die Spinne schon wieder lauert oder ob sie noch am aushärten ist. Wenn die Spinne aktiv durch die Box turnt kannst du ihr was anbieten. Meine Avis bleiben immer recht lange versteckt nach der Häutung, da kann ich immer sicher sein das die schon hart sind wenn sie das erste mal wieder sichtbar sind. Aber so nach 3 Tagen könntest du es probieren. Wenn du das Heimchen für die Spinne tötest kann eigentlich nix passieren. Heimchen können die reinsten Killer sein.. Umsetzen nach 5 Tagen finde ich persönlich gut.

    Das wird schon. Spinnen sind hart im nehmen, weswegen sie viele Haltungsfehler, Plumser und zeitlich unpassende Umsetzungen überstehen. Wichtig ist, das wir uns nicht drauf ausruhen, das die Spinne noch lebt. Ich führ für unsere Spinnen Tagebuch. Kann ich dir nur ans Herz legen.

    LG
    Melli

  3. #13
    Rin
    Registriert seit
    04.10.2016
    Beiträge
    3
    Ja richtig, das Seramis/Vermiculit soll LF-regulierend wirken.

    Ich verstehe schon das die Züchter aus finanziellen Gesichtspunkten das Ganze sehr minimalistisch halten (müssen?). Das bedeutet ja, das die Spinnen nur ein Mindestmaß an Anforderungen stellen um sie durch zu bekommen, was aber nicht so ganz zu dem Gerücht passt das es insb. bei Avi Slings eine sehr hohe Mortalitätsrate gibt.

    In Ordnung, ich schau mal nach einer passenden Glühlampe.
    Anzuchterde bekommt man sicher im Gartenfachmarkt. Ist gedüngte Erde unbedenklich für die Spinne? Bei dem vielgefürchteten dyskinetischen Syndrom weiß man ja leider nach wie vor nicht was es verursacht. Ich hätte da jegliche Chemie im Verdacht

    Danke für die Pflanzenempfehlung, mal schauen was ich von den genannten Sorten auftreiben kann. Ich hab nur zwei Ficus/Ficusse/Fici und eine Bromelie, von denen passt keiner in eine Tomatendose ^^

    Wegen der Fütterung: ich nahm an, das Spinnen nur an lebendes Futter gehen. Nehmen sie im Zweifelsfall tatsächlich auch frisch getötete Heimchen an?

    Super, dann werd ich das am WE so machen.
    Das mit dem Tagebuch ist bestimmt eine furchtbar kluge Idee, man kann sich ja nicht alles merken.

    Danke nochmal für deine Tipps!

    Hier hab ich einen Teil der Häutung gestern gefilmt:

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Avicularia versicolor Spiderling Aufzucht (Frage)
    Von Breandán im Forum Avicularia
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 29.11.2015, 11:33
  2. Avicularia versicolor Spiderling
    Von markus im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 08.02.2008, 20:16
  3. Sterben von Avicularia versicolor Spiderling
    Von Ungollon im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.10.2004, 12:14
  4. Avicularia versicolor-Spiderling -- seltsame Beschwerden
    Von OliverBarnstedt im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 10.12.2003, 00:43
  5. Avicularia versicolor Spiderling im Endterri
    Von Spiderbilly im Forum Terrarium
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.10.2003, 20:25