Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Avicularia versicolor Spiderling - Haltung

Erstellt von Yuna, 26.01.2016, 16:43 Uhr · 12 Antworten · 2.041 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    26.01.2016
    Beiträge
    1

    Avicularia versicolor Spiderling - Haltung

    Hallo liebe Spinnenfreunde,

    ich bin ganz neu im Terrarienbereich unterwegs und habe seit gestern eine kleine, ca. 2-3 Monate alte Arvicularia versicolor bei mir zu Hause.

    Vor dem Kauf habe ich mich natürlich ausführlich informiert, das Terrarium vorbereitet und auch auf die gewünschte Temperatur und Luftfeuchtigkeit angepasst. Momentan wohnt die Kleine in einer Heimchenbox mit Erde, einer kleinen Plastikpflanze und einer Rinde; die Heimchenbox selbst wiederum steht im großen Terrarium, was aktuell ca. 26°C hat und eine Luftfeuchte, die zwischen 40 und 80 % liegt.

    Hiermit ergibt sich auch schon meine Frage: Ich habe sehr häufig gelesen, dass die Spiderlinge nicht zu nass gehalten werden dürfen und viele Halter höchstens nur alle 3-4 Tage, manche sogar nur 1x wöchentlich sprühen; eine optimale Luftfeuchte liegt (korrigiert mich, wenn es falsch ist) zwischen 70 und 80 %. Bei mir ist es nun so, dass die Luftfeuchtigkeit nach dem Sprühen in diesem Bereich liegt, jedoch innerhalb weniger Stunden wieder enorm abfällt, über Nacht sogar bis runter auf 40%. Um im Bereich von 70-80% zu bleiben, muss ich somit mehrmals täglich sprühen. Nun habe ich Angst, dass er der Spinne auf der einen Seite zu nass wird, weil ich eben so oft sprühen muss oder - auf der anderen Seite - zu trocken, wenn ich nur alle 3-4 Tage sprühe.

    Ich bin über jegliche Hilfe dankbar und verbleibe

    mit den besten Grüßen :-)
    Yuna


  2. #2
    Registriert seit
    20.01.2016
    Beiträge
    29
    https://www.youtube.com/watch?v=MB2wtjHi4UE

  3. #3
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    6
    hallo die avic versi töten 1 biss 2 grillen du must sie liegen lassen vor der häutung,nach der häutung gehen die daran das ist nur bei der avic das hört sich komisch an aber es ist so wenn sie wieder an lebenfutter ran gehen kannst du die toten grillen endfernen das hab ich schon gesehen

  4. #4
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    6
    hallo bei avic versi must du denn boden trocken halten ,alle 2 tage sprühen aber vorsichtig 2 .3 mal drücken an die scheibe oder plastikbehälter

  5. #5
    Registriert seit
    06.09.2016
    Beiträge
    5
    was hat das mit dem sprühen zutun oder hab ich was verpasst ^^? ich kann im video bei youtube nicht hören was die person erzählt .

  6. #6
    Registriert seit
    02.07.2015
    Beiträge
    20
    Zitat Zitat von zwerg123 Beitrag anzeigen
    hallo die avic versi töten 1 biss 2 grillen du must sie liegen lassen vor der häutung,nach der häutung gehen die daran das ist nur bei der avic das hört sich komisch an aber es ist so wenn sie wieder an lebenfutter ran gehen kannst du die toten grillen endfernen das hab ich schon gesehen
    Hatte nie trockenen Boden.
    Gute Belüftung und gut ist.

  7. #7
    Registriert seit
    24.01.2016
    Beiträge
    4
    Ahoi,

    ich finde man sollte die ganze Sache nicht verwissenschaftlichen. Mein Versi-Sling ist damals problemlos durchgekommen. In der Natur gibt's sowas wie 24/7 70% Luftfeuchtigkeit auch nicht. Abgesehen davon, dass die Hobbythermometer eh für'n Arsch sind. Wenn das Ding um die 70 anzeigt passt das schon.

    Hast du n Exo Terra? Hatte das Problem mit der halbwegs konstanten LF auch. Feuchtes Handtuch über das halbe Gitter, dann alle paar Tage durch das Handtuch "wässern".

  8. #8
    Super-Moderator
    Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    3.638
    Hallo,

    das A und O ist Deine Belüftung.
    Solange diese ordentlich ist und dafür sorgt, dass sich nichts staut, dann passt das auch mit einer etwas höheren Luftfeuchtigkeit.
    Ich für meinen Teil halte meine Avicularia nicht immens nass, aber auch nicht trocken. Ein Mittelding halt und dazu eine ordentliche Belüftung, schon passt das und die vielzitierten Ausfälle bleiben aus.

  9. #9
    Rin
    Registriert seit
    04.10.2016
    Beiträge
    3
    Hallo allerseits,

    ich hoffe, es ist in Ordnung wenn ich den Faden gleich für meine Fragen benutze.
    Ich habe seit kurzem einen Avicularia versicolor Spiderling und ihn gestern (etwa eine Stunde vor der Häutung, was für mich aber leider nicht ersichtlich war) von der Heimchendose mit zunehmend beschlagenen Seitenwänden in eine Aufzuchtbox umgesetzt. Die Häutung und die Zeit danach war ein absoluter Alptraum, denn er ist als er aus der alten Haut seitlich rauskam vom Blatt gerutscht, konnte sich aber blitzschnell umdrehen und an der Dosenwand festhalten. Um es kurz zu machen: er scheint es soweit gut überstanden zu haben und latschte schon fröhlich durch die Dose, alle Gliedmaßen vorhanden und funktionstüchtig. Heute morgen dachte ich, er hätte das Zeitliche gesegnet denn er saß zusammengekauert auf dem Boden, bewegte sich dann aber doch. Die LF war über Nacht auf 32% gefallen (vom Einsetzen in frischgesprühte Dose bei 88%, hab aber jetzt nochmal vorsichtig gesprüht und bin wieder bei 87% fallend), womit wir bei der eigentlichen Frage sind:

    Wie kann ich die Parameter konstant halten? Solche Schwankungen dürften für keine Spinne problemlos sein, erst recht nicht bei einem frischgehäuteten Avi Sling.

    Zur Dose: es handelt sich um eine Cocktailtomatendose mit zwei breiten Öffnungen im Deckel, zusätzliche Lüftungslöcherreihen habe ich je eine am oberen und am unteren Ende gepiekst. Als Bodengrund Vermiculit, da ich hier schon häufig gelesen habe, das Avis auch nicht zu feucht gehalten werden dürfen. Ein paar Stöckchen sowie ein paar Blatt künstl. Efeu, kein Wassernapf. Die Dose steht in einer Styroporbox vor der Heizung, da ich in meinem Zimmer sonst nicht wärmer als 22°C komme.IMG_1099.jpg

  10. #10
    Registriert seit
    11.03.2016
    Beiträge
    201
    Uff, huhu Rin..

    Ich habe meine versi auch in einer Tomatendose großgezogen, das geht also wunderbar. Aber die ganzen Wassertropfen auf dem Bild sind schauderhaft.

    Weg mit dem Hygrometer, das macht dich nur kirre. Ich kenne mich mit Vermiculit nicht aus, sieht wie Katzenstreu aus? Ich hab schon öfter gehört, das man Spiderlinge auf Katzenstreu großziehen kann, aber puuuh.. Ich sage nicht, das du die Spinne falsch hälst, nur das ich sie anders halten würde.
    Ich würd lieber etwas Blumenerde nehmen und das Trockenzeug gegen irgendeinen fröhlich wuchernden Ableger aus dem vorhandenen Grünzeug nehmen. Grünlilien, Tradescentien, sowas in der Art; gibts auch billig iin Miniausgabe z.B. bei Dehner. Warum der Austausch? Ganz einfach: Blumenerde und echte Bepflanzung helfen die LF zu regulieren. In der Pflanze kann sich deine Avi verstecken und einspinnen, und sprühen musst du nur wenn die Oberfläche der Erde trocken ausschaut. Dann reichen auch meist ein paar Tropfen ins Gespinst der Spinne, damit sie dort trinken kann. Wenn du dich an die Umgebung der Spinne hälst, hast du meist auch stabile Parameter, weil die Abläufe ja gleich sind. Erfordert eigentlich nur genaue Beobachtung des Spinnchens und seiner Umgebung..
    Ich würde mehr Löcher reinbohren im unteren Bereich. Grade bei jungen Avis gilt: je mehr Belüftung um so besser ! Was die Wärme angeht.. stell sie unter eine wärmespendende Schreibtischlampe. Vorher aber ausprobieren wie warm das wird.. ich hab das einmal nicht getan, und habe seitdem eine schöne Beule in einer ExoTerraAbdeckung. (Zur Beruhigung: war bei meiner Brachypelma auratum, die hat eh immer direkt unter dem Punkt mit der höchsten Hitze gehockt.)

    solltest du dich dazu durchringen das zu ändern, warte noch ein paar Tage. Die Zeit der Häutung ist sehr sensibel, da sollte man die Spinne lieber ganz in Ruhe lassen und auch nicht füttern.

    Viel Spass mit deiner Avi; die Farbwechsel sind der reinste Wahnsinn !

    LG
    Melli

    Hab da nochmal ein Bild von meiner TomatenVersi rausgesucht

    Versi1.jpg

    Nochmal Edit: konnt grad deine Schrift auf dem Bild entziffern.. ich muss echt ne Brille haben.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Avicularia versicolor Spiderling Aufzucht (Frage)
    Von Breandán im Forum Avicularia
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 29.11.2015, 11:33
  2. Avicularia versicolor Spiderling
    Von markus im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 08.02.2008, 20:16
  3. Sterben von Avicularia versicolor Spiderling
    Von Ungollon im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.10.2004, 12:14
  4. Avicularia versicolor-Spiderling -- seltsame Beschwerden
    Von OliverBarnstedt im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 10.12.2003, 00:43
  5. Avicularia versicolor Spiderling im Endterri
    Von Spiderbilly im Forum Terrarium
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.10.2003, 20:25