Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Aviversi versteckt sich nach der Häutung

Erstellt von Phantomunderyourdesk, 26.05.2016, 13:36 Uhr · 12 Antworten · 1.113 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    26.05.2016
    Beiträge
    5

    Aviversi versteckt sich nach der Häutung

    Yoah... eine ganze Weile war ich nichthier, jetzt mal wieder. Eben neu angemeldet, da mir das alte Passwortabhanden gekommen ist ^^; Nennt mich einfach Phantom.


    Es geht um meine adulte Aviversi(weiblich). Soweit geht’s ihr gut, nur eine Sache macht mir etwasSorgen:


    Letztens hat sie angefangen, ihrWohngespinst dicht zu machen, auch Futter hat sie nicht angenommen.Und was ich da schon etwas vermutet hab, hat sich inzwischenbestätigt – Häutung. Wenn ich von oben des Terras in ihreWohnröhre blicke, kann ich sie und eine Exuvie (schreibt man dasso?) erkennen. Sie lebt definitiv, also scheint alles glatt gelaufenzu sein.


    Nur... das ist jetzt schon eine guteWoche her. Ihr Wohngespinst ist immer noch dicht. Sollte sie nichtlangsam wieder herauskommen? Und: Das letzte Mal was gefressen hatsie auch schon vor einem Monat. Aber wenn sie nicht herauskommt, kannich ja auch kein Futter anbieten...


    Mir bleibt wohl nichts als abwarten...aber es macht mir halt Gedanken. Was meint von euch wer alserfahrenerer Halter?


  2. #2
    Registriert seit
    09.10.2015
    Beiträge
    102
    Hallöchen

    Würde mir erstmal keine Sorgen machen.
    Du kannst ja mal das Futter mit der Pinzette am Netz zappeln lassen ,vielleicht reagiert sie ja darauf.
    Meine Avi kamm meistens raus ,wenn ich das Netz bespüht habe ,um zu trinken.

    Gruß kuschi

  3. #3
    Registriert seit
    14.04.2016
    Beiträge
    44
    Hallo,

    außerdem gibt es genug VS, die gern mal mehrere Monate in der Höhle bleiben. Siehst du von oben den ganzen Körper der VS? Wenn ja, ist das super, denn dann siehst du, wie groß Opisthosoma und Prosoma sind.

  4. #4
    Registriert seit
    26.05.2016
    Beiträge
    5
    Zitat Zitat von kuschi72m Beitrag anzeigen
    Würde mir erstmal keine Sorgen machen.
    Du kannst ja mal das Futter mit der Pinzette am Netz zappeln lassen ,vielleicht reagiert sie ja darauf.
    Danke für die Antwort
    Aber nein, das juckt sie kein Stück. Ich versuch es nachher noch einmal, genauso das mit dem Besprühen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von LCSKRNCK Beitrag anzeigen
    außerdem gibt es genug VS, die gern mal mehrere Monate in der Höhle bleiben. Siehst du von oben den ganzen Körper der VS? Wenn ja, ist das super, denn dann siehst du, wie groß Opisthosoma und Prosoma sind.
    Ebenfalls danke für die Antwort C: Hmm schon klar - es ist nur ungewöhnlich in ihrem Fall (also dem der VS meine ich), da sie sonst öfter mal auf den Blättern der Pflanze saß, sprich außerhalb ihres Gespinnstes.

    Und nein, "ganz" zu erkennen ist sie leider nicht.

  5. #5
    Registriert seit
    12.12.2008
    Beiträge
    887
    Hallo,

    adulte Vs legen meistens eine dreiwöchige Futterpause nach einer Häutung ein, einige auch länger.
    Erstmal ist Erholung und Durchhärtung angesagt.
    Würde auch nicht mit einer Pinzette rangehen. Wenn sie mit weichen Chelizeren reinbeißt, können die abbrechen oder sich schief stellen.

    Also alles normal, brauchst dir keine Gedanken zu machen.

    Grüße
    Gabby

  6. #6
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    1.819
    Zitat Zitat von bahimba Beitrag anzeigen
    Hallo,

    adulte Vs legen meistens eine dreiwöchige Futterpause nach einer Häutung ein, einige auch länger.
    Erstmal ist Erholung und Durchhärtung angesagt.
    Würde auch nicht mit einer Pinzette rangehen. Wenn sie mit weichen Chelizeren reinbeißt, können die abbrechen oder sich schief stellen.


    Moin
    Genau so verbreiten sich diese Märchen, die dann von allen seiten immer weiter getragen werden. Dies ist schlicht falsch. Meine Tiere bekommen ihr erstes Futtertier nach 5 tagen und 90 % nehmen das Futtertier auch an. Einige warten dann auch mal 10 tage, aber dies ist das höchste an Wartezeit welches ich selbst erlebt habe.

    Ich finde es falsch hier so pauschale aussagen in den Raum zu werfen, weil man damit den Tieren auch 3 Wochen dringend benötigte Energie vorenthält. Warum kauen wohl viele Spinnen ihre Haut durch? Weil sie jedes fitzelchen an Feuchtigkeit und Energie aufsaugen wollen. So eine Häutung ist für eine Spinne sehr anstregend und kraftraubend.

    Und zum aushärten etwas. Es stimmt natürlich dass eine Spinne aushärten muss, aber nach 4 - 5 tagen sind auch adulte Exemplare ausgehärtet, wenn man ganz sicher gehen will kann man auch eine Woche warten, aber dann kann man definitiv das erste mal versuchen Futter hineinzugeben.

    Es stimmt also nicht das adulte Vogelspinnen "meistens" eine 3 Wöchige Futterpause einlegen.

    So, dies zum allgemeinen. Solange ihr Wohngespinst aber noch blickdicht ist, sollte man sie nich all zu sehr stören, kann aber durchaus nach einer Woche Futter ins Terrarium geben. Oft reizen die kleinen Bewegungen des Futtertieres die Spinne auch ihr Gespinst wieder zu öffnen und auf die pirsch zu gehen.

    Grüße

  7. #7
    Registriert seit
    12.12.2008
    Beiträge
    887
    Einige nehmen nach drei Wochen Futter, eine nach vier und einige eher.
    Man sollte sich nach dem Tier richten, ihm die Ruhe lassen. Und wenn es Hunger hat, kommt es von allein aus dem Gespinst
    zum fressen.
    Das nahezu alle deine Vs nach 5 Tagen Futter nehmen, halte ich für dein Märchen.
    Und ihnen die Pinzette vor die Nase zu halten, riskant.

    Und von Pauschalisierungen halt ich gar nichts.
    Keine adulte mittel-oder große Avi wird nach 5 Tagen ans Futter gehen, auch keine Th. bondi oder A. geniculata.
    Wir reden hier von adulten Tieren, nicht von Spiderlingen oder Juvenilen, die sind schnell wieder zur Nahrungsaufnahme bereit.
    Auch kleinwüchsige adulte VS.

    Hier können ja noch andere von ihren Erfahrungen berichten.

  8. #8
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    1.381
    Servus,

    also ich habe auch unterschiedliche Erfahrungen. Einige fressen schon nach ner Woche(bzw haben gefressen) und andere warten auch mal 2 Wochen oder länger.

  9. #9
    Registriert seit
    09.10.2015
    Beiträge
    102
    Hallöchen

    Größere Futterpausen nach der Häutung hab ich noch nicht erlebt ,spätestens nach 14 Tagen war das Futter willkommen.
    Das einzige was ich kenne ist ,wenn eine große Mahlzeit(Schabe) nach der Häutung verdrückt wurde ,das da mal eine längere Pause eingelegt wurde.
    Bei allen VS wird bei mir nach ca.10 Tagen nach der Häutung gefüttert.und bin damit immer gut gelaufen.
    Ausnahmen sind natürlich Spiderlinge oder VS die mir etwas "schwächlich" vorkommen.
    Wie bei meiner Brachypelma boehmei ,die sich in ca 4-5Monaten 2x gehäutet hatte und deswegen warscheinlich etwas entkräftet war.
    Da gab es auch schon nach 5 Tagen eine kleine Heuschrecke ,die ich vorher im Kühlschrank hatte damit sie in Starre fällt
    und leichter zu erbeuten ist.

    Gruß kuschi

  10. #10
    Registriert seit
    26.05.2016
    Beiträge
    5
    Wow, schöne begonnene Diskussion hier

    Also nach jetzt etwas mehr als einer Woche müssten die Chelizeren der versi doch soweit ausgehärtet sein. Besprüiert hab ich ihr noch dichtes Gespinnst immer mal wieder, ich versuche mal, ihr über Nacht ein Beutetier ins Terra zu geben. Ich will ja nicht ein Hungern erzwingen bzw. Futter vorenthalten. Wenn sie es nicht annimmt, wird es wohl soweit okay sein - sie weiß selber, ob sie was fressen will oder nicht.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hilfe B. smithi verhält sich nach der Häutung "komisch".
    Von Rick Grimes89 im Forum Brachypelma
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.05.2014, 12:44
  2. versteckt nach der häutung?!
    Von newen im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.06.2009, 01:46
  3. nach der häutung!
    Von baendax im Forum Haltung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.06.2003, 05:30
  4. A. versicolor - Fressen nach der Häutung
    Von Jenny im Forum Haltung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.05.2003, 10:18
  5. Verhalten nach der Häutung
    Von Sigurd84 im Forum Haltung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.10.2002, 19:05