RSS-Feed anzeigen

Spinnenhirn

Frage zu Theraphosa blondi

Bewerten
von am 31.08.2012 um 15:45 (3291 Hits)
[QUOTE=Spinnenhirn;417685]Servus Leute,

ich möchte auf das Thema Beleuchtung und Wärme für`s Terra zurückgreifen. Ich habe ein 60er Terra. Die ganze Zeit war es ja schön warm aber jetzt wenn es wieder gegen Abend anzieht mit den Temperaturen habe ich etwas Bedenken das die Zimmertemperatur noch ausreicht. Die Blondi ist ja lichtscheu und allzu kalt ist auch nicht so dolle für meine "Pancake" :-)
Also was sollte ich denn tun! Doch ne Lampe oder Heizmatte? Was würdet ihr tun?

Mit freundlichen Gruß

Paddy
Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Benutzerbild von marco 1987
    • |
    • permalink
    als erstes mal herzlichen glückwunsch zur VS hier mal ein paar grund daten zu deiner blondi die kannst du im anfangsbereich finden.

    Herkunft : Brasilien, Guyana, Venezuela
    Lebensweise : Bodenbewohnend
    Körperlänge : bis zu 10 cm
    Aussehen : Jungtiere: einfarbig graublau
    Weibchen: Grundfärbung von kaffeebraun bis zu schwarz ohne weitere Farbmusterung. Spermathek ungeteilt.
    Männchen: Färbung wie Weibchen. Adulte Männchen besitzen keine Tibiaapophysen.
    Sehr großwerdende Art bis 25cm Beinspannweite.
    Haltung : Ein Terrarium für diese Art sollte eine Grundfläche von mindestens 50 x 40 cm aufweisen. Größere Tiefe des Beckens ist von Vorteil, damit sich die Tiere bei Störung zurückziehen können.
    Bodengrund ca 20cm Blumen- oder Walderde mit Laubstreu, zeitweise vollständig und gut befeuchten. Bepflanzung (zB. mit Ficus spp.) ist möglich und vorteilhaft. Grosse Höhle anbieten (zur Hälfte eingraben)!
    Die Temperaturen sollten 20- 23°C nicht dauerhaft überschreiten.

    Zu Ausfällen in der Aufzucht kommt es häufig durch zu hohe Temperaturen (in Verbindung mit unzureichender Luftzirkulation) und exzessiver Fütterung. Bei der Aufzucht bei Temperaturen um die 20°C und moderater Fütterung sind kaum Ausfälle zu verzeichnen.
    Es muß jedoch darauf geachtet werden, dass der Bodengrund nicht austrocknet aber auch nicht zu naß ist. Eine Schicht Buchenlaubstreu auf dem Substrat leistet hier gute Dienste.
    Verhalten : Th. blondi gehört zu den Bombardierspinnen, wobei die Reizhaare dieser Art besonders aggressiv zu sein scheinen (Reizhaartyp III ). Sie kann laut und heftig stridulieren, wenn man sie reizt.
    Versteckt lebende Art, die nicht häufig außerhalb des Unterschlupfes anzutreffen sein sollte.
  2. Benutzerbild von schneekrautus
    • |
    • permalink
    Ich hab Ne 15 Watt Leuchtstoffröhre drin hängen.Beim Hornbach kriegste für knapp 16 € so Slimline-Leuchtstoffröhren die schon komplett mit Vorschaltgerät sind.Ich hab von denen auch 20 Watt Slimline´s jeweils über 2 Terras liegen.Hab hier Bilder drin,kannste ja mal schauen.Die Röhren sind richtig schön flach und nehmen null Platz weg.
  3. Benutzerbild von Lasek54
    • |
    • permalink
    hab ne birne mit dimmer im terra.die idee von herrn schneekrautus find ich ebenfalls nich schlecht
  4. Benutzerbild von Brachypelma Mann
    • |
    • permalink
    Nimm bitte keine heizmatte...die Hitze kann sich stauen und dann wird es zu warm....kannst du mir bitte helfen...ich weiß nicht wie ich beiträge schreiben kann also fragen oder so...ich würde mich über privatnachichten freune...danke
  5. Benutzerbild von spiderlover2000
    • |
    • permalink
    ich würde ne wärmelampe rein tun aber duch die heizmatte trocknet der feuchte boden aus und die gräbt gerne und wenn das kältere
  6. Benutzerbild von Kay6909
    • |
    • permalink
    Die Temperatur für eine blondi hast du normal in der Wohnung (20-24) es gibt zur Not auch bei einigen Händlern Nachtlicht (strahlt nicht zu viel Wärme ab und stört die Spinne nicht)Ich nutze Sie bei T.stirmi und meinen Geiselspinnen.