Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 23

Brachpelma smithi - Wandkletterverhalten

Erstellt von benai, 14.05.2008, 15:28 Uhr · 22 Antworten · 5.548 Aufrufe

  1. #11
    Registriert seit
    27.03.2008
    Beiträge
    1.116
    meine smithi hat sich ähnlich deiner verhalten.
    hat ca 1,5 wochen gedauert, bis sie nicht mehr ans glas gegangen ist.
    danach hing sie ungefähr für ne woche an der rückwand.

    die höhle wurde gar nicht angenommen, der boden kaum berührt.

    nach ungefähr 2,5 wochen war alles anders.
    nur noch boden angesagt, keine scheibe und keine rückwand mehr, alles ganz normal.
    bis sie die höhle angenommen hat, ist nochmal über ne woche vergegangen.

    mittlerweile verhält sie sich völlig normal, alle wände und glasscheiben interessieren nicht mehr ...

    im gegenteil, sie hat sich vergraben (komplettes programm, gesamte höhle dicht); nicht weil sie sich häuten will (haut auf abdomen hell), ich vermute eher nen kokon-bau, da sie noch verpaart wurde vor abgabe durch den züchter.
    der sagt, abwarten und tee trinken ...


    ich würde dir dasselbe empfehlen, lass das substrat gut abtrocknen, der smithi ein bisschen zeit, und alles wird gut ...


    gruß
    der duke


  2. #12
    Registriert seit
    03.05.2008
    Beiträge
    68
    Hallo,

    ich dachte mir mal ich Berichte mal über die Veränderung. Die Spinne sitzt nun in der vorgegrabenen Höhle. Ist ja schonmal ein gutes Zeichen.

    gruß
    benai

  3. #13
    Registriert seit
    09.05.2008
    Beiträge
    99
    Zitat Zitat von benai Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich dachte mir mal ich Berichte mal über die Veränderung. Die Spinne sitzt nun in der vorgegrabenen Höhle. Ist ja schonmal ein gutes Zeichen.

    gruß
    benai
    hi - ich hab auch eine smithi. seit dem ich sie hab - sitzt sie einmal nur auf dem boden oder in der nähe ihrer höhle und macht gar nix. am anderen tag läuft sie nur rum - bleibt sitzen - läuft wieder. das geht mehrere stunden bis die die nase voll hat und wieder richtung höhle geht. scheint normal zu sein - siehe auch andere antworten. also keine sorge ...

    gruss
    Andy

  4. #14
    Registriert seit
    12.04.2008
    Beiträge
    7
    hi

    meine smithi sitzt zur zeit auch permanent an der rückwand so nahe an der lampe wie sie ran kommt... sobald die lampe am Abend ausgeht klettert sie wieder runter und machts sich am boden gemütlich... hab ne temp. von 25° im terra... scheinbar hat sies gerne noch etwas wärmer

    mfg

  5. #15
    Registriert seit
    03.05.2008
    Beiträge
    68
    Hi,

    ich hab jetzt mal eine 25 Watt Birne drüber gehängt um die Temperatur etwas anzuheben.

    gruß
    benai

  6. #16
    Registriert seit
    03.05.2008
    Beiträge
    68
    Hi,

    meine B. msithi verhält sich immer noch so durchgeknallt.^^

    Die sitzt am Tag irgendwo im Terra seltenst rennt sie tagsüber durch das Terra und über die Scheiben. Nachts bzw sobald es dunkel wird, hat sie Hummeln im Arsch. Die rennt durch die Arena, an den Scheiben rauf und runter oder stürzt sich von der Terra Decke runter.

    Bekomme immer einen Schlag wenn ich die runterfallen sehe.

    Bedingungen: Feuchte: tags: 45 - 55% nachts: 60 - 65% Temperatur: tags 24 bis 26 °C nachts: darunter

    gruß
    benai

  7. #17
    Registriert seit
    24.11.2007
    Beiträge
    585
    hi

    interessant wäre zu wissen, wie gross das terri ist^^
    und das die spinne nacht/dämmerungsaktiv ist hast du bestimmt schon mal gelesen oder...

    lg V

  8. #18
    Registriert seit
    03.05.2008
    Beiträge
    68
    Hi,

    das Becken ist 60x30x40. Ja aber dennoch. Dachte Bodenbewohner bleiben am Boden. Sonst muss ich später mal schauen ob ich nicht ne weitere Decke einziehen muss, um die Höhe zu verringern.

    gruß
    benai

  9. #19
    Registriert seit
    24.11.2007
    Beiträge
    585
    hi benai (<- reimemonster :P)

    als andere alternative könnte man den bodengrund erhöhen.
    meine vagans klettert auch ab und an die scheiben hoch...
    dann bekommt sie mal wieder neuen bodengrund, und gut ist.
    zeitweise war sie sogar scharf auf das thermometer... sah aus als wollte sie es begatten (als weibchen^^), dann hab ich es entfernt und ruhe is


    lg V

  10. #20
    Registriert seit
    05.04.2008
    Beiträge
    202
    Hallo,

    ich wollte noch was zum Moos sagen, weil es hieß, dass man es früher oder später rausholen muss.

    Bei meiner Rosea hab ich auch Moos drin (Waldmoos) und die sind jetzt leider ausgetrocknet aber verändern sich nicht des weiteren! Also nur ein bischen blasser aber dann wars das auch!

    Sollte nur mal gesagt sein

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte