Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 32

B. smithi bewegt sich nicht mehr

Erstellt von Hellhammer, 19.05.2008, 17:57 Uhr · 31 Antworten · 11.493 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    9

    B. smithi bewegt sich nicht mehr

    Hallo zusammen,

    bin seit gestern stolzer Besitzer einer Brachypelma smithi. Das Tier ist etwa 5 Jahre alt und ein recht großes Exemplar.
    In den ersten Stunden in ihrem neuen zuhause war sie recht aktiv und hat auch gefressen. Doch nun liegt sie seit heute Nacht bis jetzt im vorderen Bereich des Terrariums am Wassernapf und bewegt sich kein bisschen mehr. Wenn ich sie leicht anstubse reagiert sie aber noch. Möchte nun wissen ob das normal ist?! Vielen Dank schonmal im voraus^^


  2. #2
    Registriert seit
    22.05.2007
    Beiträge
    125
    Bitte genauer beschreiben!

    Liegt sie am rücken? Steht/Sitzt sie dort?
    Egal was von beiden ist, auf keine Fall anstupsen!
    Hast du dich vor dem Kauf informiert?

    Lg Jan

  3. #3
    Zizou Gast
    Moin Hellhammer,
    Das ist normal, was hattest du denn erwartet? Gerade wenn sie in ein neues Terrarium gesetzt werden, hocken die teilweise, nahezu regungslos, im Terra rum. (Wenigstens siehst du sie.) Manche verstecken sich erst mal. Mit dem Anstubsen kannst du jetzt auch aufhören

    Schönen Abend noch,
    Jan

  4. #4
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    9
    Danke schonmal für die Antworten.

    Natürlich stupse ich sie nicht mehr an. Hatte halt nur schon das schlimmste befürchtet.

    Anbei ein Foto von ihr in ihrer seit nunmehr 20stündigen Starre.


  5. #5
    Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    385
    Guten Abend,

    ich finde es jetzt nicht so verwerflich, dass er sie ein Mal kurz angestubst hat. Wenn das eine Ausnahme ist und die Spinne nicht auf dem Rücken lag - wo ist das Problem? Die Spinne stirbt davon mit Sicherheit nicht; und wenn sich "Hellhammer" nun einmal Sorgen gemacht hat - ob berechtigt oder nicht - dann ist das kurze Anstubsen doch legitim.
    Damit keine Missverständnisse aufkommen: Generell sollte man auch meiner Meinung nach die Tiere in Ruhe lassen. Aber in dem Fall sind die Auswirkungen doch nicht nennenswert!


    Beste Grüße

    Lars

  6. #6
    flauschi Gast
    hey,

    in letzter zeit häufen sich die fragen :" spinne bewegt sich nicht, was mach ich falsch?" oder:" spinne klettert die wände hoch, hab sie erst seit gestern"! usw.
    ich finde solche fragen gibt es zu genüge hier im forum. von daher wundert es mich nicht, das einige user von solchen fragen ein wenig genervt sind. zumal solche fragen, eigentlich leicht selber zu beantworten sind, wenn man sich vor dem kauf ausreichend über die tiere informiert hat.
    aber um deine frage nochmal zu beantworten. lass deiner smithi zeit um sich einzugewöhnen, es ist völlig normal, das sie erstmal so da liegt.
    hast du evtl. mal ein bild vom ganzen terrarium?

    Grüße
    jule

  7. #7
    Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    385
    Hallo,

    @ flauschi:
    ich bin der festen Überzeugung, dass sich von dir erwähnte Fragen nicht nur in letzter Zeit häufen, sondern permanent häufig gestellt werden - und das auch in Zukunft. Das wird sich wohl nicht ändern. Darum sind "genervte" Antworten meiner Meinung nach auch nicht angebracht. Dann braucht man auch garnicht zu antworten. Nebenbei empfand ich die Antworten in diesem Thread jetzt garnicht sooo genervt, vielleicht etwas übertrieben. Aber gehopst wie gesprungen: ohne Moralisieren eine Antwort auf die Frage und zusätzlich ein Hinweis auf die Suchfunktion, auch wenn man das zum hundersten Mal macht, ist doch kein Problem, oder? Das bezieht sich jetzt übrigens nicht explizit auf diesen Thread; ist eher eine allgemeine Geschichte.

    Besten Gruß

    Lars

  8. #8
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    9
    Anbei ein Bild des ganzen Terrariums.


  9. #9
    Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    385
    Moinsen,

    so, jetzt kann ich ja mal sofort von mir eben Beschriebenes in die Tat umsetzen.

    Also,

    @ Hellhammer:
    An deinem Terrarium sind mir ein paar Dinge aufgefallen, die du ändern solltest. Es gibt bezüglich B. smithi hier im Forum wirklich sehr viele Threads, die sich mit der Art sowie seiner Unterbringung sprich Einrichtung befassen.
    Der natürliche Lebensraum einer smithi ist eher arid als humid. Das heißt, du solltest sie auf alle Fälle recht trocken halten. Als Bodensubstrat könntest du Blumenerde, Walderde etc. verwenden, besser noch ein Lehm-Sand-Gemisch. Mit letzterem kann man wunderbar eine steppenartige Landschaft imitieren. Außerdem, und das ist sehr wichtig, sollte das Bodensubstrat grabfähig sein, was alle drei angegebenen Bodenarten sind. Denn die smithi buddelt nun mal recht gern.
    Das führt direkt zu einem weiteren wichtigen Hinweis. Du solltest viel mehr Bodensubstrat in deinem Terrarium haben. Mindestens 10, besser 15 cm (kannst es von vorn nach hinten ansteigen lassen, damit erzielt man eine Tiefenwirkung).
    So, für weitere Punkte gib einfach mal in die Suchmaske "smithi" und "haltung" oder "terrarium" ein. Oder schau bei google, oder in ein gutes Buch (hierzu gibt es auch super Tipps im Forum ).



    Besten Gruß

    Lars

  10. #10
    Registriert seit
    10.12.2005
    Beiträge
    4.635
    Moin,

    ohje, wieder mal ne "Luft-Spinne" mit viel zu wenig Bodengrund, und den auch noch aus -sieht zumindest so aus- Krümelpresskokosdingenszeugs.

    Das Terrarium taugt für ne Miniradnetzspinne. Die brauchen viel Luft, um ihr Netz zu bauen. Du aber hast ne VS die gerne mal gräbt (in der Natur lange Gänge!), dazu hat sie aber nicht die Möglichkeit. Mit Luftraum kann die nix anfangen, ausser abstürzen .... schau Dir in Deinem Terrarium mal das Verhältnis Luft/Bodengrund an!

    Bitte richte das Terrarium doch artgerecht, mit passendem Bodengrund (sorry falls ich mich irre) ein. Mit Luft kann deine VS nicht viel anfangen
    Es gibt hier nen sticky zu Bodengrundarten und massig Fotos von Terrarien, wo man sich Anregungen holen kann. Ich würde ja vorne bis zum Steg füllen und nach hinten bis 8cm unter Decke ansteigen lassen .....

    achja: Deine Spinne gewöhnt sich vermutlich grad mal ein

    Gruss
    janet

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.06.2011, 12:05
  2. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 04.04.2011, 22:21
  3. Spinne bewegt sich nach Häutung nicht mehr!
    Von Abraxas im Forum Brachypelma
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.02.2011, 20:08
  4. smithi bewegt sich nicht
    Von -lauer- im Forum Krankheiten
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 18.05.2010, 18:16
  5. A. Seemanni bewegt sich nicht mehr!
    Von NickCortez im Forum Haltung
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 23.01.2004, 19:05