Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Wirds meiner smithi zu warm?

Erstellt von Amokles, 28.07.2008, 09:55 Uhr · 15 Antworten · 3.920 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    15.07.2008
    Beiträge
    25

    Wirds meiner smithi zu warm?

    moin

    auch ich hab ja ne b.smithi.

    ich wohne unterm dach mit großem fenster zur Südseite
    so wirds bei mir im wohnzimmer (wo das terra steht) locker mal 33°C und wärmer

    im terra sind dann sogar nachts 26°C und tagsüber so um die 30°C.

    muss ich das terra jetzt in einen kühleren raum stellen oder kann sie das ab? bis jetzt bleibt sie noch ganz locker. hab gehört das smithis an den wänden herumrennen wenn es ihnen zu warm wird. nicht dass das arme ding total einkocht.


  2. #2
    Registriert seit
    12.05.2008
    Beiträge
    719
    Hi,

    also 30° sollten noch OK sein.
    Sollte es weiter steigen soll ein feuchtes Tuch über dem Terra helfen. Habe es noch nicht ausprobiert, da mir auch gesagt wurde 30° wäre an noch OK...

  3. #3
    fischtante Gast
    Hallo,

    behindert ein feuchtes Tuch dann nicht die Luftzierkulation?

  4. #4
    Registriert seit
    26.03.2008
    Beiträge
    221
    hallo,

    solange das terrarium nicht direkt in der prallen sonne steht, dürfte es kein problem sein. in mexico wird es auch über 30 grad warm - und wenn du in deinem terrarium genügend bodengrund drinnen hast, dann kann sie sich ja auch etwa tiefer zurückziehen.

    gruß
    jürgen


    Zitat Zitat von Amokles Beitrag anzeigen
    muss ich das terra jetzt in einen kühleren raum stellen oder kann sie das ab?

  5. #5
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    81
    Moin,
    Zitat Zitat von Amokles Beitrag anzeigen
    so wirds bei mir im wohnzimmer (wo das terra steht) locker mal 33°C und wärmer
    also dazu erstmal: mein Beileid!

    Zitat Zitat von Amokles Beitrag anzeigen
    hab gehört das smithis an den wänden herumrennen wenn es ihnen zu warm wird
    ich lass mich gern eines besseren belehren aber ich dachte VS fangen an zu buddeln, wenn es ihnen zu warm wird?

    Gruß
    Schiko

  6. #6
    Registriert seit
    26.03.2008
    Beiträge
    221
    Zitat Zitat von Heimchenfänger Beitrag anzeigen
    ich lass mich gern eines besseren belehren aber ich dachte VS fangen an zu buddeln, wenn es ihnen zu warm wird?

    Gruß
    Schiko
    hallo,

    stimmt - wenns den vs zu warm ist, dann graben sie sich meist tiefer ein, weil es da dann auch kühler wird
    wenn die b.smithi anfängt zu klettern, dann eigentlich nur, wenn der bodengrund zu feucht ist - oder man hat nen adulten bock im terri sitzen

    gruß
    jürgen

  7. #7
    Kahless Gast
    Zitat Zitat von 2Qt2beStr8 Beitrag anzeigen
    wenn die b.smithi anfängt zu klettern, dann eigentlich nur, wenn der bodengrund zu freucht ist - oder man hat nen adulten bock im terri sitzen
    Mahlzeit!

    Nicht nur, ich hab das auch schon bei hoher Luftfeuchtigkeit vor Gewittern beobachten können.

    Frohes Schaffen
    Andreas

  8. #8
    Registriert seit
    26.03.2008
    Beiträge
    221
    Zitat Zitat von Kahless Beitrag anzeigen
    Mahlzeit!

    Nicht nur, ich hab das auch schon bei hoher Luftfeuchtigkeit vor Gewittern beobachten können.

    Frohes Schaffen
    Andreas
    hallo andreas,

    da muss ich dir zustimmen - das konnte ich auch bei meinen schon beobachten

    gruß
    jürgen

  9. #9
    Commander M Gast
    Nabends.


    Stimme ebenfalls zu, bei Gewittern gibt es keinen besseren Wetterfrosch...


    Gruß
    Martin

  10. #10
    Registriert seit
    17.10.2007
    Beiträge
    88
    Ich hätte da zu Temperaturen und die Wände hochgehen auch noch ne Frage.
    Folgende Situation:

    Meine B.Smithi ist am Mittwoch den 06.08.08 in ihr neues Terrarium eingezogen. Im unteren drittel des Bodengrunds ist der Boden noch feucht, jedenfalls noch etwas dunkler als die oben 2/3.

    Zuerst dachte ich es wäre ihr immernoch zu feucht auf dem Boden und dass sie deswegen immer an Scheibe und Rückwand rumklettert.

    Jetzt habe ich allerdings beobachten können, dass sie morgens, wenn die Beleuchtung aus ist immer auf dem Boden sitzt und mittags wenn die Beleuchtung angeht richtung rückwand klettert.

    Kann das Wettertechnisch oder Beleuchtungstechnisch miteinander zu tun haben? Habe als erstes eine Leuchtstoffröhre über dem Trerrarium gehabt, das war aber glaube ich etwas kühl (Tag: ca. 23°C und Nachts knappe 18°C) deswegen habe ich jetzt eine Spotbeleuchtung über dem Terrarium angebracht, die das Terrarium auf mollige 26°C erwärmt, nachts kühlt es dann auf ca. 22°C wieder ab.

    In beiden Temperaturfällen klettert sie tagsüber an Wand und Scheibe herum und nachts kommt sie dann runter.

    Noch was zum aktuellen Wetter:

    Seid Tagen pisst es hier tagsüber immer wieder ziemlich heftig, auch mit Gewitter zwischenduch mal. nachts bleibt es glaube ich von oben dann eher trocken(meistens schlafe ich dann aber und kann es nicht so genau sagen).

    Oder muss sich das tier erst einmal weiter eingewöhnen?

    Bilder vom Terrarium findet ihr auf meinem Flickr Album in der Signatur

    Gruß
    Bastian

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Jetzt wirds eng in Hamburch
    Von theraphosa71 im Forum Medien
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 26.09.2017, 11:50
  2. Megaphobema mesomelas zu Warm??
    Von 89-t im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.01.2010, 22:05
  3. Zu warm für Avi. Avi. ?
    Von Illumi Varia im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.05.2009, 19:05
  4. zeit wirds
    Von mandy-n im Forum Mitglieder-Vorstellung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.10.2008, 19:43
  5. Anfängerfragen, vermutlich wirds ne Smithi, CITES?
    Von Bullifahrer im Forum Haltung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.08.2003, 10:32