Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

...smithi zieht hinterbeine hinter sich her

Erstellt von Spike, 07.11.2009, 20:21 Uhr · 9 Antworten · 2.591 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    23.10.2009
    Beiträge
    22

    ...smithi zieht hinterbeine hinter sich her

    ich bin etwas besorgt.
    ich hab mir vor 2 wochen meine smithi geholt
    sie ist ca 2,5 cm und ist seit einer woche in einen 30er würfel eingezogen...
    mein problem ist jetzt, dasss sie ihre hinterbeine hinter sich her zieht...
    das hat sie gestern noch nicht getan...
    was sollte ich jetzt tun?
    weiter beobachten und sie in ruhe lassen?

    thx schonmal jetzt für die antworten


  2. #2
    Registriert seit
    18.02.2003
    Beiträge
    2.590
    Hallo!

    Hmmm..klingt komisch...von Heut auf Morgen?

    Wie genau sieht das aus?
    Frisst das Tier?
    Gabs ne verpatzte Häutung?
    Sehen die Beine irgendwie anders aus?




    LG J.

  3. #3
    Registriert seit
    23.10.2009
    Beiträge
    22
    jap von heut auf morgen
    die beine schauen recht normal aus...
    bloß bissl krumm...aber das hatte sie schon, als ich sie gekauft habe
    die häutung steht noch bevor und die letzte grille hatte sie vor 3 tagen
    schaut halt recht komisch aus, wenn sie läuft...

    hab mal paar bilder gemacht. sind zwar bissl unscharf aber geht ned besser ^^
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #4
    Registriert seit
    06.05.2007
    Beiträge
    2.288
    Hallo,

    deine Spinne ist viel zu dick, fütter sie die nächsten Monate erstmal
    nicht mehr, bis sie wieder normal aussieht. Bei dem riesen Abdomen
    kann der bei einem Sturz aus geringer Höhe bereits aufplatzen und das
    war's mit deiner Spinne! (Oder täuscht das Bild nur und sie ist garnicht
    so dick?)

    Über das Beinproblem kann ich nichts sagen, erkennt man auf den Bilder
    nichts.

    Gruß, Julian

  5. #5
    Registriert seit
    14.03.2009
    Beiträge
    280
    Hallo,

    gib doch mal ein paar mehr Angaben zu deinen Haltungsbedingungen preis.
    Das was man auf den "gelinde gesagt" bescheidenen Bildern erkennen kann, geht meiner Meinung nach auch in die Richtung zu dick!

    Also am besten mal ein paar gescheite Bilder machen und ein paar Haltungsangaben.


    MfG,

    Michel

  6. #6
    Registriert seit
    23.10.2009
    Beiträge
    22
    haltusbedingungen...also

    die wohnt in einem 30er würfel. LF ist um die 55. teperatur am tag 26° und in der nacht um die 21°.
    als boden hab ich terrariumboden genommen.
    ich hab zur zeit noch etwas weniger erde drin.
    vorn ca 3 cm hoch und nach hinten hin ca 7 cm
    hab aber neue erde geholt...muss nur noch trocknen und dann füll ich nach.

    Terra:






    an sonsten füttere ich sie alle 2 wochen mit einem heimchen...(sind gerade mal 1cm groß)

    nochmal 2 bilder...

  7. #7
    Registriert seit
    18.02.2003
    Beiträge
    2.590
    Hallo!

    Auf den letzten Bildern sieht das Tier nicht soooo überfüttert aus.Lass sie aber trotzdem mal ein bisschen hungern!

    Leider sind die Bilder sehr unscharf weshalb man sehr wenig erkennen kann.
    Auf den ersten Blick sieht alles normal aus.
    Ich würde mal abwarten und sehn was in den kommenden Wochen passiert.

    Sobald sich was ändert schreib hier rein.

    LG Jürgen

  8. #8
    Registriert seit
    23.10.2009
    Beiträge
    22
    xD danke für die antwort
    ich glaub sie macht jetzt selber ne diät...sie hat sich in ihre kokusnusshöhle eingebaut
    bin schon gespannt, wann sie da unversert raus kommt und ich das geschlecht bestimmen kann *g

  9. #9
    Registriert seit
    20.09.2009
    Beiträge
    241
    hallo,

    also auf dem untersten bild sieht sie schon doch sehr "fett" aus
    wegen den hinteren beinen...könnt ich mir vorstellen das sie durch einen sturz eventuell gebrochen sind...meine smithi hatte sich durch nen sturz das letzte glied von nem hinterbein gebrochen...oder wie man auch immer bei wirbellosen dazu sagt! es war halt abgeknickt u war bis zur nächsten häutung ohne funktion!

    grüße

  10. #10
    Registriert seit
    23.10.2009
    Beiträge
    22
    naja jetzt bekommt sie ja erstmal nichts zu fressen.
    wie gesagt sie hat sich eingebunkert
    aber ich werd darauf achten sie nicht mehr zu überfüttern
    *g das mit dem sturz könnte auch sein...iwie war sie sehr kletterfreudig, trotz trockenem boden.

    danke für die antwort
    greetz

Ähnliche Themen

  1. Chromatopelma Cyaneopubescens zieht sich zurück
    Von Testudo im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.07.2010, 11:06
  2. Erde zieht sich zusammen
    Von Goldlion im Forum Terrarium
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.03.2010, 15:08
  3. B. smithi hinter Rückwand
    Von Joselyn im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.12.2008, 10:04
  4. Br. Vagans zieht Graue Spur hinter sich her...
    Von TheDJs im Forum Brachypelma
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.08.2008, 16:52
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.02.2008, 08:10