Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

B. smithi nimmt lange nach Häutung kein Futter an

Erstellt von Stadtbaby2000, 12.11.2009, 19:10 Uhr · 9 Antworten · 4.046 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    12.11.2009
    Beiträge
    5

    B. smithi nimmt lange nach Häutung kein Futter an

    Hallo Zusammen,

    seit ca. 9 Monaten habe ich eine B. Smithi. Bis zur 1. Häutung war alles normal. Vor ca. 3 Wo hat sie sich das 1. Mal gehäutet und seither kein Futter mehr angenommen. Immer wenn ich etwas anbiete, flüchtet sie.

    Vor der Häutung hat sie alle 2 - 3 Tage Heimchen oder Steppengrillen mittlerer Größe genommen.

    Aber auch kleinere Futtertiere nimmt sie seither nicht mehr an.

    Wasser nimmt sie allerdings auf.

    Die Terrarientemperatur liegt tags bei 24 - 26°C und nachts bei 20°C.

    Ich vermute allerdings, dass ich bei der Temperatur einen Fehler gemacht habe. Die Heizlampe habe ich erst ca. 2 Wochen nach der Häutung eingesetzt.

    Ich befürchte, dass mir das Tier durch dumme Anfängerfehler nun verhungert. Könnt Ihr mir Tipps geben ?

    Wäre echt super ;-)


  2. #2
    surak Gast
    Hi!

    Wie groß ist das Tier denn?

    Vogelspinnen müssen nach der Häutung erst aushärten, das ein oder andere größere Tier in meinem Bestand nimmt auch erst ca. 4 Wochen nach der Häutung wieder Nahrung an.

  3. #3
    Registriert seit
    23.06.2007
    Beiträge
    691
    Zitat Zitat von Stadtbaby2000 Beitrag anzeigen
    ...
    Immer wenn ich etwas anbiete, flüchtet sie.
    ...
    tja wenn die maus satt ist, schmeckt das mehl bitter. und wenn VS satt sind, flüchten sie vorm futter.


    Zitat Zitat von Stadtbaby2000 Beitrag anzeigen
    ...
    Vor der Häutung hat sie alle 2 - 3 Tage Heimchen oder Steppengrillen mittlerer Größe genommen.
    ...
    das ist mir als erstes bzw auch einziges aufgefallen. auch wenn es nur mittlere grillen sind, braucht eine smithi nicht alle 2-3 tage ein futtertier. insgesamt kommst du damit auf ein vielfaches von dem was sie wirklich benötigt.

    eine satte oder sogar überfressene brachypelma lässt sich nach der häutung gerne mal ein paar wochen zeit bis sie wieder fressen.
    diese erfahrung habe ich als neuling auch mal gemacht. damals habe ich es auch viel zu gut gemeint und geglaubt dass ich der spinne mit mehr futter einen gefallen täte.
    nach ein paar wochen haben die brachypelma alle wieder angefangen zu fressen. solche pausen kommen bei überfütterung aber auch vor wenn es vorher keine häutung gab.

    du kannst ja evtl mal ein foto der spinne einstellen, wo man die größe des abdomen erkennen kann. dann könnte man dir verlässliches über den ernährungszustand sagen.

    die restlichen angaben geben eigentlich keinen hinweis auf einen fehler bei der haltung. bei der heizlampe wäre vll interessant zu wissen welche tagestemperatur erreicht wurde, bevor die lampe eingesetzt wurde.
    aber wenn die temperatur nicht gerade erst seit gestern passt, kann man das eig. auch als gründ für die futterverweigerung ausschliessen.

    wie gesagt, ich würde fast wetten, dass die spinne einfach nur immer noch satt ist.

  4. #4
    Registriert seit
    12.11.2009
    Beiträge
    5

    Danke für die Tipps

    ...heute hat unsere "Terracotta" endlich wieder ein mittelgroßes Heimchen genommen.

    Die Spinne ist ca. 7-8 cm groß. Leider kann ich zur Zeit kein Photo einstellen, weil sie sich in die Höhle zurückgezogen hat.

    ...Photo kommt noch...

    Was meint Ihr, welche Abstände soll ich zwischen den Fütterungen bei einer Spinne diese Größe einhalten ?

    und nochmals vielen Dank für die Tipps...scheint ja noch alles im Lot zu sein.


  5. #5
    Registriert seit
    12.11.2009
    Beiträge
    5

    Fotos

    Zitat Zitat von Rocketman Beitrag anzeigen
    tja wenn die maus satt ist, schmeckt das mehl bitter. und wenn VS satt sind, flüchten sie vorm futter.

    du kannst ja evtl mal ein foto der spinne einstellen, wo man die größe des abdomen erkennen kann. dann könnte man dir verlässliches über den ernährungszustand sagen.

    .
    Hallo

    Hir meine Fotos (eins kurz nach dem häuten)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  6. #6
    Registriert seit
    17.11.2008
    Beiträge
    412
    Huhu

    Sie sieht sehr gut genährt aus, würde ihr vorerst mal nichts zu futtern geben.

    Zitat von Stadtbaby2000:
    welche Abstände soll ich zwischen den Fütterungen bei einer Spinne diese Größe einhalten ?


    Schau dass,das Opisthosoma im vergleich zum Cephalothorax max. 1.5:1 ist,und nicht kleiner als 1:1 ist. Manche Vs nehmen schneller ab, und manche langsamer.
    Kleines Bsp. Meine M.robustum (Kl ca. 5.5cm) hat vor ca.4 Wochen das letztemal was bekommen und ihr Opisthosoma ist kaum kleiner geworden, wärend meine T.Blondi (Kl ca 6cm) in der selben Zeit 3 adulte Blaptica dubia bekommen hat und ihr Opisthosoma schon wieder kleiner geworden ist (ca 1,3:1).

    Mfg
    Michael

  7. #7
    Registriert seit
    12.11.2009
    Beiträge
    5
    Hallo Michael und Gemeinde,

    vielen Dank für die guten Tipps.

    Kann mich auch schon wieder unbeschwert über meine Spinne freuen.

    ...und wir werden wohl eher Diät machen müssen als "Das grosse Fressen"

    schönen Abend noch

    Georg

  8. #8
    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    355
    Zitat Zitat von Rocketman Beitrag anzeigen
    eine satte oder sogar überfressene brachypelma lässt sich nach der häutung gerne mal ein paar wochen zeit bis sie wieder fressen.
    diese erfahrung habe ich als neuling auch mal gemacht. damals habe ich es auch viel zu gut gemeint und geglaubt dass ich der spinne mit mehr futter einen gefallen täte.
    Meine Avic. versicolor hat nun auch schon seit ca. 2,5 Woche nichts mehr gefressen und ich glaube sie hat sich auch gehäutet. Zumindest kam sie gestern das erste Mal wieder aus ihrem Gespinnst und hat das Terrarium erkundet. Ob sie größer geworden ist kann ich garnicht so genau sagen (meine Freundin meint auf jeden Fall), aber sie schimmert wieder richtig schön blau. Mich wundert allerdings, dass ich nirgends einen Teil der Exuvie gefunden habe?!

    Ich habe sie auch ziemlich überfüttert und ihr Abdomen ist selbst jetzt nach der Häutung noch ziemlich dick. Gefressen hat sie auch noch nichts, die Fliegen krabbeln weiterhin in aller Ruhe durch das Gespinnst und die Kleine rührt sich nicht vom Fleck. Ich habe nur nochmal zwei Fliegen reingetan, da ich dachte, dass sie sich nach der Häutung wieder stärken müsste. Schön, dass ich das hier gelesen habe, dann brauch ich mir ja keine Sorgen machen und setze sie wieder auf Diät. Die zwei Fliegen bleiben aber noch drin, falls sie doch mal eine Stärkung braucht.

  9. #9
    Seraya Gast
    Hi,

    dann brauch ich mir ja keine Sorgen machen und setze sie wieder auf Diät. Die zwei Fliegen bleiben aber noch drin, falls sie doch mal eine Stärkung braucht.
    da wiedersprichst du dir aber gewaltig. Wenn sie nach der Häutung immernoch gut genährt aussieht, dann nimm die Fliegen raus und warte,bis sie wieder etwas abgenommen hat.

  10. #10
    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    355
    Hallo,

    also sie hat sich doch erst heute gehäutet. Wieder eine Wette, die ich gegen meine Freundin gewonnen habe.

    Ich komme eben nach Hause und denke was denn nur in ihrem Gespinnst los ist. Da ist es ja so voll drin. Hausparty? Ich hoffe mal sie wirft ihre Exuvie bald raus und zeigt sich mir in ihrer neuen Pracht.

Ähnliche Themen

  1. A. Amazonica Purple nimmt kein futter an
    Von Bachelor im Forum Avicularia
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.05.2010, 18:23
  2. Auratum nimmt seit 3 Monaten kein Futter an
    Von Snooker im Forum Brachypelma
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 06.09.2009, 18:54
  3. B Smithi Spiderling nimmt kein Futter an
    Von Mrmeikel im Forum Zucht
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 26.01.2009, 06:30
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.10.2007, 23:16
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.10.2004, 22:39