Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 106

Smithi häutet sich nicht, seit vielen Monaten!!!! JUNGTIER!! Hilfe

Erstellt von Hifi-Indianer2010, 13.02.2010, 20:11 Uhr · 105 Antworten · 18.777 Aufrufe

  1. #21
    Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    1.738
    Zitat Zitat von Hifi-Indianer2010 Beitrag anzeigen
    Und bitte nichts gegen das Goldfischglas sagen ^^. Ich hab alle Aspekte beachtet was außreichende Belüftung usw angeht. Das Terrarium ist artgerecht eingerichtet und passt optisch wirklich mehr als nur perfekt in mein Wohnzimmer. 100x ästhetischer als diese kantigen Terrarien aus der Zoohandlung (igit ^^)

    Bloß diese blöde Aufzuchtdose steht jetzt hier mittlererweile seit 5 Monaten und ich bekomm die Spinne nie wirklich zu Gesicht.

    hi,

    ein Goldfischglas kann man nicht artgerecht für eine ausgewachsene Brachypelma einrichten. Schon mal überhaupt nicht, wenn es nur 35cm im Durchmesser hat.
    Bitte informiere dich über die Haltungsparameter deiner Spinne genauer.


  2. #22
    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    34
    und was genau wären jetzt die Punkte was dagegen spricht? der einzige Unterschied ist ja nur, das die Ecken rund und nicht rechtwinklig sind. Was ist da der Nachteil?

  3. #23
    Registriert seit
    22.08.2005
    Beiträge
    1.066
    Zitat Zitat von Hifi-Indianer2010 Beitrag anzeigen
    und was genau wären jetzt die Punkte was dagegen spricht? der einzige Unterschied ist ja nur, das die Ecken rund und nicht rechtwinklig sind. Was ist da der Nachteil?
    Belüftung?

  4. #24
    Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    1.738
    hi,

    der Platz, die tiefe des Bodensubstrates um der Spinne dem Grabdrang gerecht zu werden, die Doppelbelüftung (auch wenn nicht unbedingt für trocken gehaltene Arten notwendig) und für den Betrachter, der eventuell ein verzerrtes Bild vom Insassen des Goldfischglases bekommt.

  5. #25
    surak Gast
    Hi!

    Und warum meinst du, dass du die Spinne im Goldfischglas öfter siehst? Die kann sich dort genauso für Wochen oder Monate eingraben.

    Im übrigen sollte es nicht darum gehen, was du willst. Sondern was die Spinne braucht. Wenn du normale Terrarien nicht schön findest, dann such etwas, das die Bedürfnisse der Spinne erfüllt und optisch reinpasst.

  6. #26
    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    34
    kennst du dich so gut mit Ströhmungslehre aus weil du das behauptest? ^^ Also wir haben ein Terrarium zuhause das ist genauso nur nach oben geöffnet wie mein Goldfischglas. Habe gerade noch mal nachgeschaut...... und nein es ist KEIN Aquarium!

    Vor allem gibt es in meinem Glas eine lebende Pflanze, die produziert auch Sauerstoff. Oben kann das verbrauchte CO2 ausströhmen und logischerweise kommt auch Frischluft von oben hinein.

    Und ich kann mir kaum vorstellen das eine Vogelspinne so viel Sauerstoff verbrauchen kann wie durch die Belüftung durch das Loch oben im Glas zugeführt wird. Ich kenn mich aus Berufsgründen schon bisschen mit Belüftungen und Luftströhmungen aus und ich kann da mit 100%iger Garantie sagen, dass das Glas gut sauerstoffgefüllt ist.

    Ist das vielleicht nur ein sich über Jahrzehnte überlieferter Vogelspinnenmythos das die Goldfischgläser so schlecht sind? ^^ Also man hat im Jahr 2009 auch noch mal breit öffentlich aufgeklärt das Diäten mit 5 kleinen Mahlzeiten schlechter sind als mit 3 größeren obwohl 99,9% der Menschheit das geglaubt hat weils ja "jeder" so gesagt hat ^^.

    Würde das Thema gerne noch etwas weiter ausdiskutieren da ich da gerade in meinem Fachgebiet bin ^^.

    Aber vielleicht habt ihr ja auch ein paar plausible Erklärungen. Bin gespannt

    Zitat Zitat von Pelmator Beitrag anzeigen
    hi,

    der Platz, die tiefe des Bodensubstrates um der Spinne dem Grabdrang gerecht zu werden, die Doppelbelüftung (auch wenn nicht unbedingt für trocken gehaltene Arten notwendig) und für den Betrachter, der eventuell ein verzerrtes Bild vom Insassen des Goldfischglases bekommt.
    OK das wären Argumente, wobei du das Argument der schlechten Belüftung deinem Vorredner gerade widerlegt hast.

    Bodensubstrat sollte tief genug sein, es fängt bei 7cm tiefe an und erhöht sich zur gegenüberliegenden Seite auf 12-14cm (geschätzt ^^).

    Das mit dem verzerrten Bild stimmt wohl.......... Aber das hat nichts mit artgerechter Haltung zu tun sondern der Betrachter wird halt nur etwas in die Irre geführt ^^.

    Und was spricht da jetzt gegen das Glas? Kann nichts mehr feststellen

  7. #27
    Registriert seit
    22.08.2005
    Beiträge
    1.066
    Hi,

    wenn du doch so viel Ahnung, hast mach einfach!
    Aber dann nich hier ankommen und fragen, was die Spinne haben könnte!
    Ich frag mich warum wir alle Terrarien haben. Und warum es in denen funktioniert.....

  8. #28
    Geniculator Gast
    Hi,

    wieso man die Spinne dann im Goldfischglas öfter sieht? Weil sie öfter vorbei geschwommen kommt . So zu ende gelacht.
    Meine Vorposter 1. recht und 2. viel Erfahrung. Ich konnte hier sehr viel lernen und mir so manches abgucken. Janet, Surak und co. muß mich mal bedanken.
    Hier lernt man wirklich viel.

    So zurück zum eigentlichen Thema.
    Das Terrarium hat auch noch einen Vorteil das Du viel mehr gestaltungsspielraum hast als in dem Fischglas. Hast Du das Buch von Boris F. Striffler die Rotknievogelspinne schon mal gelesen? Solltest Du vielleicht mal tun.Das Buch ist meiner meinung nach ein muß für jeden Smithibesitzer.

    Grüßle Mr. Smithi

  9. #29
    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    34
    ja gut das weis ich auch das ein Terrarium auch gut ist. Nur wenn ihr sagt, das Goldfischglas ist schlecht, müsst ihr ja auch schon mal sicherlich ein Goldfischglas gehabt haben und daraus negative Erfahrungen gezogen haben oder nicht? Zu sagen "schlecht schlecht schlecht" ist ja auch nicht wirklich hilfreich.

    Wenn es so schlecht ist ....---> warum? Erfahrungsberichte, welche negativen
    Erfahrungen daraus entstanden?

    Belüftung schlecht? ---> warum? Weshalb genau ist die Belüftung
    schlecht? Was passiert denn genau beim
    Goldfischglas mit der Luft was nicht gut für
    die Vogelspinne ist?

    ich bin belehrbar aber ihr müsst schon meine Ansicht irgendwie widerlegen können mit plausiblen Argumenten. Ich lass mir gerne helfen. Aber nur zu sagen "Belüftung = schlecht" bringt mir auch nix da ich mich ja bisschen mit sowas auskenne. Aber speziell auf die Vogelspinne zugeschnitten weis ich natürlich nicht was der Nachteil dabei sein könnte.

    Keine Argumente bitte die mit persönlichem Geschmack usw zu tun haben wie Einrichtungsmöglichkeiten oder verzerrtes Bild von Außen oder so ^^

  10. #30
    Geniculator Gast
    Is doch ganz einfach zu erklären. Goldfischglas >>>> Goldfisch.

    Terrarium >>>> andere Tiere.

    Ich hab keine Erfahrung mit Goldfischgläsern tut mir leid. Ich habs gleich (bis auf den Bodengrund) richtig gemacht und mir so wie es sich gehört ein Terrarium gekauft.

    Aber mit meckern kommst Du hier nicht weit. Meine Vorposter wollten Dir nur mit Ihrer erfahrung helfen. Warum greifst Du sie dann jetzt an? Sie haben lediglich konstruktive Kritik ausgeübt. Mehr nicht. Und ich finde Ihre Aussagen sind plausibel.

    Grüße Mr. Smithi

Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 04.04.2011, 22:21
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 19:39
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.05.2009, 12:04
  4. Smithi seit über 2 Monaten nicht zu sehen
    Von fingy100 im Forum Haltung
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 14.02.2009, 12:50
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.06.2005, 12:20