Seite 3 von 12 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 116

Brachypelma auratum - Fragen

Erstellt von unskilled2009, 10.05.2011, 18:24 Uhr · 115 Antworten · 17.473 Aufrufe

  1. #21
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    398
    Streiten wird ihm auch nicht weiter helfen..
    Jeder mag sein Terrarium anders einrichten.. perfekt wird keiner sein.

    LG


  2. #22
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    425
    Dann darf aber nicht behauptet werden er solle sich daran einen "Anreiz" nehmen den das ist definitiv falsch !

  3. #23
    Registriert seit
    07.02.2011
    Beiträge
    154
    moin,

    solltest min 8cm hoch erde(bio oder garten/wald-erde ohne künstliche düngemittel) einfüllen der boden sollte zusätzlich nach hinten ansteigen.
    der auratum reicht es völlig, wenn du einmal in der woche den wassernapf leicht überlaufen lässt.
    buchempfehlung: stiffler - die rotknievogelspinne, indem buch geht es zwar um brachypelma smithi, aber diese ist ja sehr nah verwandt mit der auratum.
    und eine pflanze, die du täglich ansprühen musst ist sicher nicht die richtige für eine eher trockenlebende vogelspinne... ich empfehle dir sukkulenten, gibts in jedem gartencenter (welche ohne stacheln) und/oder lebende steine.

    mfg björn

    p.s. sorry für die fehlende großschreibung ; )

  4. #24
    Registriert seit
    10.05.2011
    Beiträge
    103
    Guten Abend allen

    Also erstmal danke für die Tipps. Langsam kommen wir dem Ziel nahe und ich kann anfangen umzubauen Noch paar Hinweise von mir. Die Pflanze die ich drin habe ist eine Tillsandie. Hab heute im Bauhaus Graberde geholt, denke mal die ist besser als die Terrarien Erde oder ? Reicht es, wenn ich die Tillsandie einmal pro Woche nass spritze? Und soll ich dann den Unterschlupf drum herum auch nass spritzen? Hab ich im Internet mal gelesen.

    mfg Konrad

  5. #25
    Registriert seit
    10.05.2011
    Beiträge
    103
    Und noch eine Frage. Will mir auch so eine Wand holen im hinteren Bereich. Da hab ich aber Thermometer und Hydrometer rangeklebt. Kann ich die ohne Probleme wieder abreissen oder muss ich mir wieder ein neues Thermometer und Hydrometer kaufen? Bei der Luftfeuchtigkeit lese ich auch andauernd was anderes. Bei mir liegt die Luftfeuchtigkeit durchschnittlich bei 70-80% ist das ok?

  6. #26
    Registriert seit
    07.02.2011
    Beiträge
    154
    hi, erstmal ist die LF zu hoch, ausserhalb des unterschlupfes reichen 60% locker aus. die pflanze die du da hast muss nicht viel gewässert werden, park sie einfach in der nähe vom unterschlupf oder trinkplatz. hyGrometer/termometer kannst du entfernen, sofern es kein klebestreifentermometer, wie dass von exoterra ist, sind das so ganznormale plastikteile mit klebering oder so kannst du sie ohne weiteres entfernen. und ja, die graberde ist besser.

    mfg björn

  7. #27
    Registriert seit
    10.05.2011
    Beiträge
    103
    Ok danke dir, aber wie kriege ich die LF runter? Die Graberde ist ein wenig feucht. Weiss echt nicht wie ich das machen soll. Hab Angst, dass ich die LF nicht runter kriege und die Spinne stirbt

    Essen tut sie auch nicht seit 1 Woche, keine Grillen und keine Schaben bin echt verweifelt... Weiss zwar wie ich das Terrarium bauen soll, aber die LF und das sie nichts isst macht mich fertig

  8. #28
    Registriert seit
    07.02.2011
    Beiträge
    154
    das mit dem futter ist nicht ungewöhnlich, liegt wohl an der eingewöhnungsphase und solange das abdomen nicht eingefallen oder kleiner als der carapax ist brauchst du dir da auch keine sorgen zu machen... die LF bekommst du runter indem du aufhörst jedentag zu sprühen^^ wenn du ein falltür terrarium, hast kannst du auch links und rechts jeweils ein 1centstk. klemmen, so hast du eine zusätzliche lüftungsquelle, mach ich bei meiner emilia auch ab und an mal.

    habe mir grade nochmal die alten bilder von deinem terrarium angeschaut, die hygro-/termometer kannst du abnehmen und woander ankleben. ist das ein 30*30*40cm terra? (40cm hoch) wenn ja bisschen mit der fallhöhe aufpassen, einfach vorne die erde bis zum steg(mit lochblech) einfüllen und nach hintenhin ansteigen lassen, so dass oben ca 10-15cm luft nach oben bleiben, den unterschlupf kannst du zum teil in das gefälle eingraben, so dass sie einen einsturzsicheren eingang hat und den tunnel nach hinten erweitern kann.

    p.s. erde festdrücken nicht vergessen!
    p.p.s hat dein terra oben in der deckenscheibe eine lüftung?


    mfg

  9. #29
    Registriert seit
    10.05.2011
    Beiträge
    103
    Ok danke. Das Terrarium hat die Maße 30x30x30. Und das Terrarium hat oben und unten eine Belüftung.

    mfg Konrad

  10. #30
    Registriert seit
    17.07.2010
    Beiträge
    904
    Zitat Zitat von unskilled2009 Beitrag anzeigen
    Hab Angst, dass ich die LF nicht runter kriege und die Spinne stirbt :

    Essen tut sie auch nicht seit 1 Woche, keine Grillen und keine Schaben bin echt verweifelt...
    Sterben wegen zu hoher Luftfeuchte wird sie schon nicht.
    Wie oft fütterst du?
    Spinnen halten es auch ein Jahr aus ohne Futter. Es wird sicher auch mal vorkommen,dass sie ein paar Monate nix frisst.

Seite 3 von 12 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Brachypelma auratum oder Brachypelma smithi?
    Von Tim-J im Forum Vogelspinnen Bestimmung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 27.06.2011, 09:29
  2. Fragen zum Kauf einer Brachypelma auratum
    Von Memphis im Forum Brachypelma
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.01.2009, 18:52
  3. Fragen über B.auratum bez.Reife
    Von Kaa im Forum Brachypelma
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.01.2009, 21:22
  4. Ein paar Fragen zu meiner kleinen Auratum
    Von Dottore im Forum Brachypelma
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 02.01.2009, 21:14
  5. Fragen zu Br. auratum
    Von Joey im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.12.2006, 19:36