Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 87

Brachypelma smithi Terrarium

Erstellt von Marcel21, 31.10.2011, 13:04 Uhr · 86 Antworten · 16.328 Aufrufe

  1. #11
    Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    867
    Hey Felix,

    Diese Pauschalisierung irgendwelcher Erdtypen ist leider einfach unsinning. Weder Blumenerde, Walderde noch Wiesenerde sind immer gleich oder auch nur ähnlich. Und jemand zu empfehlen Erde aus dem Wald zu holen, weil der Humusanteil niedriger und der Lehmanteil höher ist, das ist regelrecht absurd. Ein bisschen zu Differenzieren schadet nie. Ausserdem ist es völlig egal was man nun eigentlich nimmt. Ich habe schon Blumenerde von verschiedenen Herstellern, Walderde, Erde aus dem Garten und von einer Wiese hier genommen. Und weist du was? Weder ich oder die Spinnen hatten bisher mit irgendwas Probleme! Im Endeffekt ist es völlig egal was man nimmt. Und da eben, wie hier der Fragesteller, nicht jeder in einer Hütte im Wald wohnt, dafür aber eventuell einen Garten hat und immer Blumenerde da hat, dann muss man ganz sicherlich nicht von der Blumenerde abraten!
    Das hat für mich was von einem Verküfer, der einem extra gesundes Wasser mit Vitaminzusätzen für meinen Hund verkaufen will, wenn du anfängst von "die Erde atmet besser". Eine passende Klimasimulation, die weiter geht als den Wassernapf überlaufen zu lassen ist da um einiges relevanter...

    Gruß,
    Mark


  2. #12
    Marcel21 Gast
    Okay, mir sind im Tierladen auch schon manche Sachen komisch vorgekommen. Haben teilweise voll verschiedene Dinge erzählt... Dann Kauf ich mir mal eine Schippe und besorge mir Erde : D vielen dank noch mal
    Grüße, Marcel

  3. #13
    Marcel21 Gast
    Also das Ding ist, ich kann mir von Zuhause Walderde besorgen, muss mit ihr halt 1 1/2 Stunden Zug fahren , deshalb wollte ich erst mal nach einer Alternative fragen..

  4. #14
    Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    426
    Wo du die Erde weg holst und als was (wald-, Maulwurfshügel-, o.ä. Erde) man sie dann bezeichnet ist relativ egal. Wichtig ist, dass sie grabfähig ist! Ich hole mir meine Erde zwar auch aus dem Wald, jedoch gibt es auch hier ganz unterschiedliche Mischungen. Walderde ist eben nicht gleich Walderde, wie Mark schon schrieb. Drücke die Erde, welche du verwenden willst mal in deiner Hand zusammen, wenn sie direkt wieder zerbröckelt oder sehr instabil ist, ist sie nicht besonders lehmhaltig. Ich denke dieser "Test" verhilt einem Laien schon ein wenig dazu grabfähige Erde zu erkennen. Nicht immer, aber häufig ist die lehmhaltigere Erde auch heller, eher so in einem gelblich/beigen Farbton. Das muss aber nicht sein. Vielleicht ist in der Gegend irgendwo eine Baustelle mit Erdarbeiten oder eine andere Quelle.

  5. #15
    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    1.055
    Angenommen du verdienst in einem lausigen Studentenjob 6,50€...
    du gehst einen Tag arbeiten um dir folgendes zu kaufen:

    1 halbe Kokoksnussschale, Kokoshumus, ein analoges Hygrometer, eine Plastikpflanze, einen ExoTerra Wassernapf, der eh in 20% der Fälle undicht ist...

    Statt bei Joey's dumm einen Tag als Rezeptionist oder was auch immer zu arbeiten, kannste dir auch einfach nen schönen Tag im Wald mit/bei deinen Eltern gönnen ;-)

    Gruß - Felix

  6. #16
    Marcel21 Gast
    Hm also ich habe jetzt noch so ein desert Zeug gefunden, dass soll sehr gut zum Graben sein. Wenn ich das mit normaler Blumenerde mische müsste das doch eine gute Mischung ergeben oder?

  7. #17
    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    1.055
    Hallo Mark,

    ich hatte mit reiner Blumenerde beim einrichten des Terras für meine B. auratum nur Stress...
    Klebrige Erde die nicht atmet und dadurch nicht richtig durchtrocknet und Schimmel als Folge, noch bevor ich die Spinne überhaupt eigesetzt habe. So meine Erfahrung. Vielleicht hab ich damals auch zu fest angedrückt, is schon ne Weile her.
    Mittlerweile hab ich Maulwurfshügelerde genommen und bin mehr als zufrieden.
    Gute Erde kann man mit etwas Erfahrung erfühlen, sehen, keine Ahnung, eben einschätzen.
    Wenn wir über eine feuchter gehaltene Art als B. smithi sprechen würden wäre es eine ganz andere Sache.
    Blumenerde hält gut die Feuchtigkeit, die Pflanzen wachsen sehr gut usw. Ich hab sie bei meinen Holothele Inceis drin und es funktioniert ausgezeichnet. Ich verstehe halt nicht, wie man lieber endviel Geld in einem Zooladen lassen will, anstatt mal seinen Arsch zu bewegen und 90min Zugfahrt in Kauf zu nehmen, in den Wald zu gehen, die Eltern zu besuchen usw.
    Notfalls kann der TE ja auch einfach noch ein bissel mit der Anschaffung warten...
    Und BTW: Wenn du einen Garten hast, dann hast du doch bestimmt auch eine Wiese und damit dann auch Wiesenerde ;-)

    Gruß - Felix

  8. #18
    Marcel21 Gast
    Hm ich kann da noch nirgends so richtig mitreden und irgendwie verwirren mich die ganzen verschiedenen Ansichten, aber zusammenfassend gesagt ist halt vom verhalten beim Graben und alles die Walderde am besten? Wie gehe ich dann mit der um, also wegen reinigen? Oder kommt die so rein wegen natürlicher Flora etc. ... Und weiterhin, ich hab gelesen, dass asseln gut sind und mithelfen das Terrarium sauber zu halten, stimmt das? Nicht das die Spinne alle isst und zu dick wird ( möchte gern mit einer kleineren Spinne anfangen )

  9. #19
    Registriert seit
    28.09.2011
    Beiträge
    242
    Nix reinigen nur aufpassen das keine Ameisen oder sonst irgendwelche KAcke drin ist.
    Ich finde die Walderde zweitrangig also eher die Maulwurfsthügel erde nutzen
    Und es wird bestimmt eine Wieder bei dir geben wo du keine 100Kilometer für fahren muss.

  10. #20
    Marcel21 Gast
    Ach ich mach's dann lieber von Zuhause aus, hab hier in ffm noch nix zum Graben

    BTW voll krass wie viel hier im Forum los ist, danke für die ganze Hilfe Leute!

Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Brachypelma smithi Terrarium so ok?
    Von kyyran im Forum Brachypelma
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.07.2011, 19:09
  2. Terrarium für Brachypelma smithi ok so?
    Von sandra18877 im Forum Brachypelma
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 01:28
  3. Brachypelma smithi Terrarium
    Von Chris1995 im Forum Haltung
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 12.05.2011, 17:31
  4. Brachypelma smithi-ist das Terrarium so okay?
    Von ralf im Forum Brachypelma
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 08.01.2011, 22:00
  5. Brachypelma smithi Terrarium
    Von spiderneuling im Forum Terrarium
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.12.2009, 06:55