Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Brachypelma auratum trinkt nicht..

Erstellt von Micawber, 24.06.2012, 08:52 Uhr · 8 Antworten · 2.526 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    17.11.2011
    Beiträge
    114

    Brachypelma auratum trinkt nicht..

    Hallo, ich bins mal wieder.
    Eigentlich dachte ich ja, dass mit meiner Spinne endlich alles okay wäre. Aber falsch...
    Sie hat sich jetzt schon seit ungefähr zwei Wochen in ihrer Blumenerde verschanzt, vorne ihren Unterschlupf komplett dicht gemacht. (Ich kann nur noch an der Seite durch ein kleines Loch durchgucken).
    Jetzt hab ich das Problem, dass sie schon seit fast fünf Tagen nichts getrunken hat. (Erkenne ich daran, dass ich letzte Woche den Napf voll gemacht habe und das Wasser immernoch an der gleichen Stelle steht.) Würde ich ihr ein Futtertier reinwerfen, würde sie das wahrscheinlich gar nicht merken, weil alles zu ist. Und kurz vor einer Häutung steht sie auch nicht.
    Jetzt weiß ich nicht, was sie hat. Sie sieht zwar ziemlich munter aus (wie ich das durch das Loch erkennen kann), aber ich mach mir Sorgen, dass sie vielleicht verdurstet, wenn sie nie trinkt?
    Und ich hab keinen Plan, was ich machen soll, da ich die Kleine nicht einfach ausbuddeln will.
    Kann mir vielleicht jemand weitehelfen?

  2. #2
    BenM Gast
    hey..

    also zum thema verdursten musst du bei vs absolut keine angst haben.. selbst wenn sie nicht an den napf geht,
    so nimmt sie die wenige flüssigkeit die sie benötigt über die luftfeuchte auf, oder eben über futtertiere etc. pp..
    manche ziehen ihren flüssigkeitsbedarf sogar aus dem bodensubstrat..

    solange der napf verfügbar ist, sie bei bedarf dran KANN wenn ihr danach ist, dann passt das..

    spinnen sind in der regel meist versteckt lebend, daher ist es durchaus als normal anzusehen, wenn sich das tier mal für ´n paar wochen verschanzt..
    was du im spinnenhobby definitiv reichlich benötigst ist geduld..

    abwarten und tee trinken, das wird schon..

    gruß, Ben

  3. #3
    Registriert seit
    28.09.2011
    Beiträge
    956
    Hallo,

    wenn sie sich eingebunkert hat, braucht sie kein Futter.

    Im Herkunftsgebiet ist jetzt Regenzeit. Wenn die Feuchtigkeit im Terrarium stimmt, braucht sie auch keinen Wassernapf aufsuchen.

    Gruß
    Willy

  4. #4
    Registriert seit
    17.11.2011
    Beiträge
    114
    Ja, das mit der Geduld hab ich schon sehr früh festgestellt. Damals hat sie nen Monat nichts gefressen, wegen ihrer Häutung. Schlimm.
    Hab jetzt noch mal Wasser auf den Boden gesprüht. Hat ihr scheinbar gut getan, weil jetzt zwei Beinchen oben rausgucken.
    Hoffe mal, dass sie bald wieder rauskommt.

  5. #5
    Atradaemonico Gast
    Zitat Zitat von Willy Beitrag anzeigen
    Wenn die Feuchtigkeit im Terrarium stimmt, braucht sie auch keinen Wassernapf aufsuchen
    Hi,

    die LF scheint ja mehr als üppig zu sein, wenn innerhalb einer Woche keine Abnahme des Wasserstandes im Napf zu erkennen ist.


    Gruss

  6. #6
    Registriert seit
    28.09.2011
    Beiträge
    956
    Zitat Zitat von AndyHN Beitrag anzeigen
    die LF scheint ja mehr als üppig zu sein, wenn innerhalb einer Woche keine Abnahme des Wasserstandes im Napf zu erkennen ist.
    Da haste wahr

    Gruß
    Willy

  7. #7
    Registriert seit
    17.11.2011
    Beiträge
    114
    Es gibt auch Leute, die stellen gar keinen Wassernapf ins Terra. Da regeln das die Spinnen auch über die LF.
    Und weil sie sonst immer jeden zweiten Tag am Napf saß, wundert es mich selbst, dass sie seit fast fünf Tagen nichts trinkt.

  8. #8
    Registriert seit
    23.08.2009
    Beiträge
    1.030
    Morgen,

    oft ergibt sich ja eh keine Möglichkeit, dass eine Vogelspinne regelmäßig den Wassernapf nutzt. (Häutungsvorbereitung z.B.) Die Tiere sind länger in ihrer Höhle und leben versteckt, einem nun eher vermenschtlichtem Phänomens des Wassernapfs entgleiten sie dabei gern. Von daher ist es durchaus relevanter (meine Meinung) das Areal des Tieres, sowie die Luft im Terrarium feucht zu halten, da dies den Tieren ausreicht.

  9. #9
    Registriert seit
    17.11.2011
    Beiträge
    114
    Ja, feucht genug ist es da drin auf jeden Fall.
    Habe mich nur gewundert, weil ich sie sonst immer jeden zweiten-dritten Tag dran gesehen habe.

Ähnliche Themen

  1. Smithi bewegt sich kaum isst nicht trinkt nicht
    Von OlliK92 im Forum Brachypelma
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.01.2017, 14:04
  2. Brachypelma auratum frisst nicht
    Von murmel90 im Forum Brachypelma
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 27.07.2011, 18:20
  3. Avicularia metallica trinkt nicht
    Von Emily im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.04.2009, 18:03
  4. Brachypelma auratum wird nicht dünner
    Von Gast4638 im Forum Haltung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.04.2008, 16:49
  5. Spinne trinkt nicht!?
    Von ElPanse im Forum Haltung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.11.2004, 06:14