Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 84

Kann eine Spinne die Tür zum Terrarium aufschieben?

Erstellt von verena1234, 07.01.2013, 16:54 Uhr · 83 Antworten · 13.295 Aufrufe

  1. #11
    Registriert seit
    06.10.2010
    Beiträge
    385
    Zitat Zitat von Kochi Beitrag anzeigen
    bin aber grad über das hier gestolpert was ich auch recht beeindruckend find
    Man sollte aber Spaß verstehen wenn man es ganz ansieht. Ein paar Freizeitpsychologen halten ein Referat über Intelligenz während eine Vogelspinne instinktiv mithilfe einfacher Kraftverschiebung versucht ihrer unnatürlichen Umgebung zu entfliehen.


  2. #12
    Jeany Gast
    Gib mal in die Suchfunktion ein "B. boehmei entlaufen" oder "smithi ausgebrochen". Da kannst Du ein paar Tatsachenberichte lesen.

    Gruss Andrea

  3. #13
    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    141
    Zitat Zitat von Raf77 Beitrag anzeigen
    Man sollte aber Spaß verstehen wenn man es ganz ansieht. Ein paar Freizeitpsychologen halten ein Referat über Intelligenz während eine Vogelspinne instinktiv mithilfe einfacher Kraftverschiebung versucht ihrer unnatürlichen Umgebung zu entfliehen.
    das die spinne das nicht geplant hat ist klar^^ aber so n bissel dürfte die scheibe ja nunmal wiegen

  4. #14
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    930
    Hi,
    in einem meiner Bücher steht, dass auch eine VS den Deckel vom Schraubglas aufgeschraubt hat. Mit ein paar Beinen durch die Lüftungslöcher im Deckel und die anderen an der Glaswand angesetzt und aufgedreht.
    Grüße Karola

  5. #15
    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    202
    Zitat Zitat von Raf77 Beitrag anzeigen
    Man sollte aber Spaß verstehen wenn man es ganz ansieht. Ein paar Freizeitpsychologen halten ein Referat über Intelligenz während eine Vogelspinne instinktiv mithilfe einfacher Kraftverschiebung versucht ihrer unnatürlichen Umgebung zu entfliehen.
    Man sollte eine ganze Portion Spaß verstehen. Die Schlußfolgerung ist dermaßen an den Haaren herbeigezogen gepaart mit dem Touch von "WTF, könne die Viecher Werkzeuge benutzen? Sind die sie so wie wir?"-Gelabber.

  6. #16
    Registriert seit
    21.07.2010
    Beiträge
    575
    Selber schon erlebt. Mach frühs das Licht an und die Schiebetür von Fräulein Schmidt steht nen Spalt offen, Spinne wech. Habe sie am nächsten Tag wiedergefunden, bzw. ist sie einfach mal so dagesessen, als saß sie schon die ganze Zeit vorm Couchtisch auf dem Parkett. Von einer Mitspinnerin weiß ich aber auch, dass die Schätzchen auch Falltüren "knacken" können und wiederum eine andere hat mir die HD gezeigt, bei der sich ein/e Sling/Juvenile durch den Deckel gebissen hat. Bei mir hat sich auch mal ein A.-versi-Kerl durch den Alufliegengazedeckel gepopelt (war mit Heißkleber angebracht) und hing fröhlich in 2,40 m an der Wohnzimmerdecke rum.
    Gibt noch ein tolles Prisonbreakvideo

    escape Brachypelma smithi - YouTube

  7. #17
    Registriert seit
    22.12.2012
    Beiträge
    136
    Hallo,

    da es zum Thema passt, frag ich hier jetzt mal nach, wie sichert ihr eure Falltür Terrarien? Bei den Schiebescheiben hab ich Bürpklammern zum sichern dran.
    Aber wie mach ich das am besten bei den Falltüren? Gibt es da was anderes wie diese Magnet dinger?

    LG

  8. #18
    BenM Gast
    moin..

    wenn es effektiv nur zur sicherung vor ausbruch der spinne dient, reicht bei falltür-terra´s, wenn du ´nen streifen karton oben in die führungsschiene zum glas dazu klemmst..
    sieht zwar nicht unbedingt top aus, aber die scheibe ist gegen hochschieben soweit safe..

    das einzige terra dass ICH mit ´nem schloss gesichert habe ist das exo terra meiner maculata.. (schiebescheiben.. hoch "interressant" für kinder.. )
    bei allen anderen hab´ ich nur ´n simplen streifen karton rein geklemmt und gut..
    die terra´s stehen hoch genug, da kommt von meinen zwergen keiner dran..

    edit sagt:

    meine adulte g.porteri hat mich mal derbe an meinem verstand zweifeln lassen..
    ich hatte sie zwecks terra-umgestaltung in ´ne braplast dose gesetzt, so eine mit teilbarem deckel..
    ich war der meinung, ich hab´ den deckel rundrum zugedrückt..
    nachdem ich mit den terra fertig war und meine "olle" wieder reinpacken wollte, äähm, ja..
    ohne groß hinzugucken will ich mir die braplast greifen, da sitzt auf einmal so´n riesiges, achtbeiniges etwas AUF der dose und reißt die pfoten hoch..

    meine pumpe ist eh nicht die beste, aber in dem moment hat se polka getanzt..

  9. #19
    Registriert seit
    22.12.2012
    Beiträge
    136
    Danke Ben, werd es mir merken. Bis jetzt hab ich nur eine Spinne in einem Falltür Terrarium sitzen und die ist erst 2,5 cm groß. Denke da brauch ich jetzt noch nichts sichern.

    LG

  10. #20
    Registriert seit
    19.11.2012
    Beiträge
    28
    Hallo,
    ich habe meine Terrarien auch selber gebaut. Als Grundstoff habe ich Plexiglas verwendet. Die Tür funktioniert wie eine Schranktür, man kann sie nach links aufklappen. Zum verschliessen und sichern habe ich an die rechte Seite der Tür, in verschiedenen Höhen, drei löscher gebort und äquivalent dazu drei Löcher in die rechte Seitenscheibe. Durch diese Löscher habe ich drei Schnüre gefädelt und mit Schleifen von außen verschnürt. Das scheint recht sicher zu sein. Sollte meine A. Metallica "Pommesmacher" es wirklich einmal schaffen eine der Schnüre zu lösen (durchzubeissen, oder was auch immer) wird das Terrarium durch die beiden anderen Schnüre weiterhin gesichert.
    Für meine G. Rosea "Allende" habe ich ein Aquarium umbebaut. Es lässt sich nur von oben öffnen. Hierbei habe ich mir von irgendeinem Hersteller ein Gaze-Abdeckung mit Plastikrahmen zum aufsetzen auf die oberen Aquarienkanten gekauft und auf die richtigen Maße zurechtgesägt und gesteckt. Bisher hat "Allende" es nicht geschafft die Glaswände hochzuklettern (was mich irgendwie wundert). Ich überlege aber den Gaze-Rahmen noch durch eine Schraubzwinge zu fixieren, so dass "Allende" nicht irgendwann in der Lage ist die Abdeckung nach oben wegzudrücken und zu entkommen.

    Liebe Grüße

    matthi

Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kann eine Spinne zuviel fressen?
    Von SirAnton im Forum Futter
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.12.2011, 13:18
  2. Wer kann helfen?! Was habe ich für eine Spinne???
    Von Chris1985 im Forum Vogelspinnen Bestimmung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 16:58
  3. Kann sich eine Spinne überfressen?
    Von Funkrusha im Forum Futter
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 26.03.2010, 21:28
  4. Habe eine Spinne im Flur gefunden.... Etwa eine WITWE??
    Von Mellekai im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 24.09.2008, 14:43
  5. Kann man eine Spinne zum umziehen bewegen?
    Von Cesar im Forum Brachypelma
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 06.08.2008, 01:49