Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 25

B. smithi rennt im Terrarium rum.

Erstellt von dural, 14.07.2014, 17:26 Uhr · 24 Antworten · 4.691 Aufrufe

  1. #11
    Registriert seit
    24.01.2014
    Beiträge
    45
    Naja den Stress hat die Spinne jetzt so oder so. Auch möglich das es sich schnell gibt. Ich persönlich würde jedenfalls die Faktoren wieder herstellen wie vorher, wenn überhaupt möglich, damit es ihr wieder gut geht. Mfg Uwe. Ist aber nur meine persönliche Meinung und will hier keinen zu etwas falschem raten oder überreden


  2. #12
    Registriert seit
    27.07.2010
    Beiträge
    855
    Aber warum bist du der Meinung, es ginge ihr schlecht? Weil sie sich anders verhält? Anderthalb Wochen in einem neuen Terrarium sagen nicht viel aus.
    Außerdem wäre eine Änderung jetzt wieder eine Umstellung für die Spinne, sie würde sich wieder neu orientieren müssen.

    lg

  3. #13
    Registriert seit
    24.01.2014
    Beiträge
    45
    Pierre bat um Rat und Hilfe wegen des umherrennen seiner B. smithi und ich habe lediglich versucht ihm zu helfen, da ich auch smithi pflege und somit eigene Erfahrungen mit einzubringen. Persönliche Gedanken von mir, erheben natürlich keinen Anspruch auf Richtigkeit Mfg Uwe

  4. #14
    Registriert seit
    27.07.2010
    Beiträge
    855
    Du schreibst so, als müsstest du dich verteidigen. Das war ja kein Angriff von mir, nur eine Frage (die du übrigens noch nicht beantwortet hast ;P

  5. #15
    Registriert seit
    24.01.2014
    Beiträge
    45
    Das Verhalten der Spinne, wie beschrieben, lässt mich vermuten das es ihr zur Zeit wohl eher nicht so passt. Ob das nun an der Erde Luftfeuchtigkeit usw liegt wird Pierre schon heraus finden und ihr es wieder gemütlich machen

  6. #16
    Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    256
    Hi,
    woher wollen wir denn bitte beurteilen ob es ihr jetzt schlechter geht? Wenn sie sich eingewöhnt hat, geht es ihr in dem Terra so wie es jetzt ist womöglich sogar besser als mit Blumenerde, das läßt sich aber nur herausfinden, wenn man so lange abwartet, bis das Tier überhaupt eine Chance hat zur Ruhe zu kommen, wenn man immer gleich wieder loslegt irgendwas anzupassen, stochert man bezüglich optimaler Herrichtung im Nebel.
    Meine B. smithi hatte zwar auch immer Blumenerde - doch es hätte durchaus sein können, daß ihr z.B. meine lehmige Gartenerde viel besser "gefallen" hätte, ich habe es damals nie probiert, so lebte sie eben 17 Jahre mit Blumenerde.
    Ich sag auch gar nicht, daß die Spinne des Threaderstellers ihre Blumenerde nicht zurückhaben soll - ich würde nur mind. insgesamt vier Wochen abwarten wie sich das Verhalten entwickelt und dann erst darüber entscheiden nochmal den Bodengrund zu tauschen.
    Es gibt halt Exemplare die verhalten sich sofort nach Umzug "normal" und es gibt welche die brauchen lange zur Eingewöhnung, einige verkrümeln sich in eine Höhle und sind Wochen nicht zusehen, einige wandern ihr Terra immer wieder ab bis sie jeden mm kennen müßten und wechseln dann ins "Normalverhalten" - oder sie machen weiter und dann kann man nach einigen Wochen daraus schließen, es paßt etwas nicht und einen Parameter nach dem anderen anpassen. Fummelt man zuviel, zu oft, andauernd mit irgendwas rum, kann man aus dem Spinnenverhalten überhaupt nichts schließen, weil sie womöglich einfach nur auf die Störung reagiert.
    Lieben Gruß
    Karen

  7. #17
    Registriert seit
    19.02.2011
    Beiträge
    350
    Hallo,

    Das Terrarium sieht nicht so verkehrt aus, also lass es so.
    Hör auf hier auf irgendwelche Bambis zu hören, sondern hör auf die Mehrheit, oder auf die Leute, die schon etwas länger im Forum aktiv sind. Ob nun Erde aus einem Sack oder aus einem Wald ist der Spinne letztlich egal. Hauptsache der Bodengrund ist auf das jeweilige Tier abgestimmt.

    Gruß Christoph

  8. #18
    Aki
    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    605
    Zitat Zitat von genius Beitrag anzeigen
    ja,ohne Dünger
    Warum? Erklär mal.

    Zitat Zitat von genius Beitrag anzeigen
    Ist aber nur meine persönliche Meinung und will hier keinen zu etwas falschem raten oder überreden
    Zitat Zitat von genius Beitrag anzeigen
    Persönliche Gedanken von mir, erheben natürlich keinen Anspruch auf Richtigkeit Mfg Uwe
    Genau, dann lass das mit den Tips doch einfach bitte erstmal sein, bis Du richtige Erfahrungswerte vorweisen kannst.


    Zitat Zitat von genius Beitrag anzeigen
    Das Verhalten der Spinne, wie beschrieben, lässt mich vermuten das es ihr zur Zeit wohl eher nicht so passt.
    Zur Zeit wird es ihr wohl nicht passen, aber das ist noch kein Grund, sofort wieder alles umzubauen. Wie ich weiter oben im Thread schon sinngemäß schrieb, einfach erstmal abwarten. 1-2 Wochen vermehrte Aktivität ist vollkommen in Ordnung.
    Die Tiere sind Individualisten, daher kommt die eine Spinne sofort mit ihrem neuen Heim klar und die nächste braucht vielleicht sogar mehrere Wochen. Ständige Rumkramerei ist aber eher kontraproduktiv.

  9. #19
    Registriert seit
    24.01.2014
    Beiträge
    45
    Ohne Dünger, weil mir die Auswirkungen auf die Spinne.nicht ausreichend bekannt sind, wenn Futtertiere damit in Verbindung kommen oder Dünger aufnehmen. Ich selbst verwende etwas Kompost für gutes Pflanzen Wachstum

  10. #20
    Aki
    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    605
    Jetzt würde mich doch mal interessieren, aus welchen Bestandteilen der "Dünger" besteht, der anscheinend so gefährlich ist.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. smithi zerbeißt Styroporrückwand im Terrarium
    Von spiderman 28 im Forum Terrarium
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 05.09.2010, 16:43
  2. Lampropelma rennt wie verrückt im Kreis rum
    Von Amanda65 im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 16.05.2009, 08:16
  3. Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 11.03.2009, 13:32
  4. Meine Brachypelma smithi irrt im Terrarium umher
    Von Franky im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.06.2006, 09:07
  5. Bedingungen im Terrarium für B.Smithi
    Von gordon im Forum Terrarium
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.10.2004, 12:45