Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 23

Weisse Flüssigkeit

Erstellt von Zombie87, 29.07.2014, 12:56 Uhr · 22 Antworten · 3.074 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    02.03.2014
    Beiträge
    39

    Weisse Flüssigkeit

    Moin ihr lieben,
    ich weiss man soll sich nicht allzu viele sorgen machen aber seit einiger zeit ist meine brachypelma vagans nur draussen und frisst sehr viel. Nun hab ich, da sie draussen ist, sehen können, dass sie eine weisse flüssigkeit ausscheidet, diese wird, wenn sie trocken ist, sehr hart.
    ist das ihre normale ausscheidung?

    ganz liebe grüße, dat ninchen


  2. #2
    Registriert seit
    13.05.2009
    Beiträge
    682
    das ist Spinnenkacke - also alles im grünen Bereich

    Wer viel frisst, muss auch viel kacken

    LG

    Steffen

  3. #3
    Registriert seit
    02.03.2014
    Beiträge
    39
    Alles klar

    - - - Aktualisiert - - -

    Mal noch eine frage, kann man die spinne überfüttern? Oder weiss sie selbst wann schluss ist? Denn so verfressen hab ich sie noch nie erlebt, sie hinterlässt nichtmal reste

  4. #4
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    1.436
    Zitat Zitat von Zombie87 Beitrag anzeigen
    Alles klar

    - - - Aktualisiert - - -

    Mal noch eine frage, kann man die spinne überfüttern? Oder weiss sie selbst wann schluss ist? Denn so verfressen hab ich sie noch nie erlebt, sie hinterlässt nichtmal reste
    Was heißt denn "verfressen"? Gibt man nichts rein, frisst sie auch nicht. Das heißt, der Halter bestimmt, wie viel sie frisst. Sie kann also nur verfressen sein, wenn der Halter "zu viel" rein gibt und das Tier es frisst. Aber warum sollte man, so viel Futter reingeben, dass eine Spinne verfressen sein kann (Ausnahme: man hat die Futtergröße unterschätzt oder es fällt mehr als gewollt rein)?

    Gruß

    Chris

  5. #5
    Registriert seit
    13.05.2009
    Beiträge
    682
    Hi Chris!

    Deine Argumentation hinkt - wenn das Tier frisst, wie ein Scheunendrescher, dann IST es verfressen!!! Das hat gar nix mit dem Halter zu tun...

    Aber Du hast recht (und das wäre auch meine Antwort auf die Frage), die Spinnen fressen sicher nicht, bis sie platzen. Aber das Abdomen kann in manchen Fällen so bedrohlich dick und prall werden, dass die Spinne selbst durch Stürze aus geringen Höhen oder durch bloßes Umherlaufen im Terrarium sich ernsthaft verletzen kann.
    Daher ist es wichtig, die Futterzufuhr zu kontrollieren und darauf zu achten, dass die Spinne eben nicht gefährlich fett wird...

    LG

    Steffen

  6. #6
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    1.436
    Wortklauberei. Natürlich gibt es Arten, die mehr Nahrung aufnehmen und welche, die es weniger tun. DU meinst "wenn das Tier frisst, wie ein Scheunendrescher, dann IST es verfressen!!! ", ICH würde sagen, das hinkt, denn es ist ein normales Verhalten: fressen, so viel die Spinne eben frisst. Manchen tun das mehr, manche weniger.

    Ich dachte, meine auratum sei schon viel zu fett und hab auf die Häutung gewartet. Aber sie kam dann immer öfter heraus und suchte was. Sprühen zeigte, es war keine Flüssigkeit. Futter gegeben, gierig angenommen, Arsch schwarz gefärbt, gehäutet. Die sah unglaublich fett aus, aber wenn sie das für sich braucht, ist sie definitiv nicht verfressen, auch wenn sie wie ne Zecke aussieht.

    Aber wenn jemand sagt, sie sei verfressen, dann liest sich das für mich nach Futterintervall oder nach Sensationslust durch Füttern - und nicht nach Beobachten des Verhaltens des Tieres, ob sie das BRAUCHT. DAS finde ich diskutabel.

    Ob ne Spinne fett ist oder nicht, ist er erst mal nix Bedenkliches. Slings sind regelmäßig dick und nehmen dementsprechend Nahrung an. Pauschalisieren lässt sich das nicht. Daher finde ich "verfressen" als allgemeinen Ausduck genau so deplatziert wie "aggressiv".

    Dafür hätte ich allerdings gerne Erfahrungsbericht oder nen Beleg:
    Zitat Zitat von sm82 Beitrag anzeigen
    Aber das Abdomen kann in manchen Fällen so bedrohlich dick und prall werden, dass die Spinne ... durch bloßes Umherlaufen im Terrarium sich ernsthaft verletzen kann.
    Gruß

    Chris

  7. #7
    Registriert seit
    13.05.2009
    Beiträge
    682
    Hallo Chris!

    Ich habe das Gefühl, sobald man Dich berichtigt, wechselst Du instinktiv in den "Rechtfertigungsmodus" und versucht mit umständlichen und ausschweifenden Antworten Deine Meinung zu behaupten!

    Für mich bedeutet verfressen, dass man mehr isst, als einem gut tut. In dem Fall wäre das Tier verfressen...

    So ich klinke mich hier aus, zum Thema ist alles gesagt. Der Fragesteller weiß, dass er maßvoll füttern sollte!

    Alle weiteren Diskussionen bitte per PN - unnötig den Thread mit mor OT aufzublasen...

    LG

    Steffen

    Zum Thema Verletzungen durch zu pralle Abdomen: hier gabs auch mal ein Thema, in dem ein fetter Spiderling sich die Unterseite des Abdomens aufgescheuert hat. Und wenn ich mir das Bild des E. cyanognathus Slings angucke, dass hier vor kurzem gepostet wurde, dann reicht da eine unsanfte Berührung mit einer rauen Oberfläche (Holz, Stein) und das Abdomen ist auf...

  8. #8
    Registriert seit
    02.03.2014
    Beiträge
    39
    Entschuldige chris, dann hab ich mich halt falsch ausgedrückt, ich beobachte sie sehr wohl, sie hat aber noch nie so viel gefressen, ihr abdomen ist aber schön und nicht zu dick. Sie zeigt mir nämlich, wenn sie kein hunger hat, dann beachtet sie die grille/heimchen nämlich nicht.

    Danke für die info

  9. #9
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    1.436
    Zitat Zitat von sm82 Beitrag anzeigen
    Ich habe das Gefühl, sobald man Dich berichtigt, wechselst Du instinktiv in den "Rechtfertigungsmodus" und versucht mit umständlichen und ausschweifenden Antworten Deine Meinung zu behaupten!
    Ich habe das Gefühl, solange ich nicht "berichtigt" werde, kann ich das richtig stellen. Eigentlich selbsterklärend, oder?

    "Scheunendrescher" ist subjektiv, "verfressen" ist subjektiv, daher ist Dein "...dann IST..." keine Einleitung für eine Tatsache, sondern nur eine Meinung. Du darfst Deine Meinung genau so vertreten wie ich meine.


    Zitat Zitat von sm82 Beitrag anzeigen
    Für mich bedeutet verfressen, dass man mehr isst, als einem gut tut. In dem Fall wäre das Tier verfressen...
    Eben. Warum sollte also eine Spinne mehr essen als ihr gut tut? Es wird ihr wohl nicht schaden. Ergo: kein Tatbestand von "verfressen", da meiner Ansicht nach Fressen für ne Spinne normal ist. Steht doch alles schon da.

    Zitat Zitat von sm82 Beitrag anzeigen
    Zum Thema Verletzungen durch zu pralle Abdomen: hier gabs auch mal ein Thema, in dem ein fetter Spiderling sich die Unterseite des Abdomens aufgescheuert hat. Und wenn ich mir das Bild des E. cyanognathus Slings angucke, dass hier vor kurzem gepostet wurde, dann feicht da eine unsanfte Berührung mit einer rauen Oberfläche (Holz, Stein) und das Abdomen ist auf...
    In der Natur ist das natürlich anders. Also sollten wir doch eher die sterilen Terrarien postulieren, in denen dem Tier gar nix passieren kann?^^

    Was soll man denn machen, wenn ne Spinne sich einen fetten Leib anfuttern will, um sich zu häuten, ihr das verbieten?

    Gruß

    Chris

  10. #10
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    1.819
    Interessante Diskussion. Man muss da aber wohl echt differenzieren. Meine Chromatopelma muss beispielsweise nur 2 Heimchen fressen und ihr hinterteil sieht als wenn es gleich platzt. Ich bin da immer wieder überrascht wie schnell sie da zulegt. Sie hat sich vor kurzem gehäutet und ich habe ihr in 2 Wochen zwei kleinere Heimchen angeboten und ich hab das Gefühl die ist Kugelrund..

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 29.08.2010, 22:14
  2. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.10.2006, 19:08
  3. Weisse Schicht bildet sich auf Abdomen??
    Von Maybrick im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.07.2003, 23:58
  4. Kleine weisse Krabbler
    Von Daniel77 im Forum Haltung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 22.06.2003, 13:05
  5. Rotes Licht besser(artgerechter) als weisses?
    Von Kai-Uwe im Forum Terrarium
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.10.2002, 06:09