Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 24

Entzündung am Hinterteil der Vogelspinne

Erstellt von Ida-idusja, 14.10.2014, 21:29 Uhr · 23 Antworten · 3.808 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    14.10.2014
    Beiträge
    4

    Entzündung am Hinterteil der Vogelspinne

    Hallo
    Meine 10 Jahre alte brachypelma boehmei (Geschlecht unbekannt) hat seit Monaten eine nässende wunde am Hinterteil. Und jetzt habe ich Maden im terrarium entdeckt.
    sie ist aktiv und frisst ganz normal, sieht aber nicht mehr so schön aus. Sie hat an den knie keine Haare und schwarze haut. Wie kommen die maden ins terrarium? Milben kenne ich bei spinnen. Aber maden???
    Ich dachte das sie stirbt,weil das hintertei echt übel aussieht. Aber wie gesagt sie frisst und ist aktiv.
    ich weiß nicht mehr weiter!
    Hat jemand ne Idee was das sein kann. Oder was ich machen kann?
    Danke schon mal.... Ida

  2. #2
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    2.228
    Hallo.

    Wie wäre es mit nem Bild?? Wie soll man sich denn so hier darüber Gedanken machen.

    Gruß

  3. #3
    Registriert seit
    14.10.2014
    Beiträge
    4

  4. #4
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    2.228
    Ich seh es auf dem Handy nicht so gut, aber ich würde sagen dies ist ein ganz altes Männchen was wahrscheinlich nicht mehr sehr alt werden wird. Du sagtest ja selber etwas um die 10 Jahre.

    Kannst mal von vorne Aufnahmen machen? Dann hat man sicherheit. Aber rein vom Habitus ein Männlein.

  5. #5
    Registriert seit
    14.10.2014
    Beiträge
    4
    Das sieht nicht gut aus. Oder? Ich hab seit knapp 10 Jahren spinnen. Aber das hab ich noch nicht erlebt. Sie sieht so krank aus, frisst aber und is wie immer aktiv. Ich hoffe das sie nicht leidet.. hoffentlich hat jemand ein Rat für mich. Grüße

    - - - Aktualisiert - - -

    Die ist schon total gestresst. Ich lass sie jetzt besser in ruhe. Und wo kommen sie maden her? Die sind nur bei ihr.

  6. #6
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    2.228
    Wie gesagt. Es ist wohl ein,altes Männchen, welches seine besten Tage hinter sich hat. Aber solange er noch frisst.

    Woher die Maßen kommen kann ich dir nicht sagen. Totes futtertier im terrarium?? Vielleicht sind es auch keine Nasen?? Mit Sicherheit kommen die aber nicht aus der Spinne. Die wäre dann mit sicherheit gestorben

    Verdammtes Handy. Ich meine Maden und nicht Nasen/Maßen. Sorry. Kanns nicht mehr verbessern.

  7. #7
    Registriert seit
    14.10.2014
    Beiträge
    4
    Die sahen aus wie maden. Aber auch nicht viele zwei drei Stück. Mit Milben hatte ich auch mal Probleme. Aber die sind ganz klein und nicht direkt zu sehen, wie die ekeligen maden oder was auch immer Das sein soll. Die sind weiß. Und sehen aus wie längere maden. Voll fies.
    Naja Danke
    LG.

  8. #8
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    1.436
    Zitat Zitat von Ida-idusja Beitrag anzeigen
    Die sahen aus wie maden. Aber auch nicht viele zwei drei Stück. Mit Milben hatte ich auch mal Probleme. Aber die sind ganz klein und nicht direkt zu sehen, wie die ekeligen maden oder was auch immer Das sein soll. Die sind weiß. Und sehen aus wie längere maden. Voll fies.
    Naja Danke
    LG.
    Es wäre erstens hilfreich, wenn Du erstens darauf eingehen würdest, ob es ein adultes Männchen sein könnte, und zweitens von den Maden ebenso ein Foto machen könntest. Wären es Maden von Buckelfliegen zum Beispiel würde sie aus der Spinne kommen und nicht im Terrarium rumwuseln. Das halte ich schon mal für unwahrscheinlich.

    Gruß

    Chris

  9. #9
    Registriert seit
    09.11.2004
    Beiträge
    2.045
    Auch wenn man die Bulben auf dem Foto nicht erkennen kann, spricht hier alles für ein alterschwaches Männchen wo die Zeit abgelaufen ist. Der wird sich auf der Suche nach einem Mädel wohl vergeblich die Hacken abgelaufen sein (hinten links fehlt sogar eine Tarse).Da ist nichts mehr zu machen - nur Schade der er nicht seiner Bestimmung nachkommen konnte.

  10. #10
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    2.228
    Zitat Zitat von darkcrow Beitrag anzeigen
    Auch wenn man die Bulben auf dem Foto nicht erkennen kann, spricht hier alles für ein alterschwaches Männchen wo die Zeit abgelaufen ist. Der wird sich auf der Suche nach einem Mädel wohl vergeblich die Hacken abgelaufen sein (hinten links fehlt sogar eine Tarse).Da ist nichts mehr zu machen - nur Schade der er nicht seiner Bestimmung nachkommen konnte.
    So sieht es aus.

    Was mich wundert ist die Tatsache dass der/die TE nicht bemerkt haben dass es ein adultes Männlein ist. Selbst wenn ich mich gar nicht mit den Tieren beschäftige, fällt mir doch die signifikante Veränderung auf!!!

    Kann ich momentan nicht so ganz nachvollziehen.

    Gruß

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Entzündung bei C. bechuanicus?
    Von kev-kev im Forum Krankheiten
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 18.08.2014, 18:21
  2. Komische Stelle am Hinterteil
    Von Kaluah89 im Forum Krankheiten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.05.2013, 20:31
  3. Flüssigkeit aus Hinterteil!
    Von Matthias.89 im Forum Krankheiten
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 05.06.2012, 20:38
  4. Smithi Hinterteil
    Von White Widow im Forum Brachypelma
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.07.2010, 02:40
  5. Hinterteil meiner Vogelspinne verschmutzt
    Von Michi im Forum Haltung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.03.2007, 13:02