Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Brachipelma Annitha ich bitte um hilfe

Erstellt von Exitos, 15.07.2017, 14:04 Uhr · 12 Antworten · 356 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    18.03.2017
    Beiträge
    13

    Brachipelma Annitha ich bitte um hilfe

    Vorab Hallo erstmal
    Ich habe mir vor 3 Monaten eine VS Brachipelma Annitha gekauft es ist ein jungtier im alter von 11-12Monaten.
    Da ich leider nichts über B. Annitha finden konnte hoffe ich das es nicht schlimm ist ein neues Tema zu eröffnen.
    Da dies meine erste VS ist habe ich mich im vorhinein über dieses Tier erkundigt, laut B. Annitha Wiki teilt sich diese Gattung den Lebensraum mit der beliebten B. Smithy meines Wissens liegt der unterschied lediglich in der Farb- Intensität die der B Annitha ist wohl ausgebrägter als die der B Smithy. Nun zu einigen Fragen zu diesen ich leider nichts finden konnte. Wie ist das mit der LF ( Luftfeuchtigkeit) ist es wie im Netz zu finden richtig diese zwischen 55% und 70% zu halten oder ist es wie bei einer B Smithy diese mag es ja ziemlich trocken. Da sie sich den Lebenraum teilen wundert es mich unterschiedliche angaben zu finden. Ich möchte das es meiner VS so gut wie möglich geht. Leider hat sie sich seid einer Woche vergraben und nicht blicken lassen, da ich nicht weiß ob sie noch lebt habe ich heute seid einer Woche ein Heimchen reingegeben und hoffe somit in den nächsten Tagen zu sehen ob das Heimchen gefressen wurde um zu sehen ob sie noch am Leben ist. Falls dies ein Fehler ist bitte informiert mich.Leider habe ich zwischen Glaswand und Korkrstück heute am Innenrand des Terras Größe 30cm*30cm*20cm wie eine art " pfütze " aus weißem Flaum entdeckt da es auch ein kleiner Schimmelbefall sein könnte habe ich mir weiße Asseln besorgt und diese an die Stelle gegeben auch hier hoffe ich nichts falsch gemacht zu haben. Die befallene Stelle hat die größe eines maximal euro cent stk. Ich habe ein Bild von meinem Terra gemacht zwischen Phinx Kopf und Korkrinde ist deutlich ein heller Berg mit Untergrund zu sehen diesen hat sie gemacht mich wundert nur das ich kein Eingangsloch finden kann ist es möglich das Sie unterirdisch eine Höhle gebaut hat? Ab wann muß ich mir ernste Sorgen machen und die Sphinx aus dem Terra nehmen um mal nach zu schauen wie es ihr geht? Die 2 Pflanzen habe ich heuten gekauft und würde sie gerne in einem Monat in das Terra setzten da ich diese erstmal säubere was meint Ihr zu Pflanzen im Terra? Ich habe Ihr immer Ihre Ruhe gelassen bin nur langsam an das Terra ran habe niemals geklopft oder sonstiges was sie erschrecken könnte. Ich hoffe jemanden zu finden der die gleiche Spinne Brachipelma Annitha hat und mir helfen kann um diesem Tier das bestmögliche bieten zu können.
    Vielen dank ian
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken


  2. #2
    Registriert seit
    24.10.2016
    Beiträge
    186
    Ich habe da mal ein paar Fragen, bevor ich dir zu deinen Fragen antworte: Wie gross ist die Spinne (Körperlänge)? Was ist das dunkle, das den größten Teil des Bodens bedeckt? Wie groß ist das Terrarium?

  3. #3
    Registriert seit
    18.03.2017
    Beiträge
    13
    Die größe ist 30 mal 30 mal 20 cm das schwarze ist von den weisen Asseln der Bodengrund die ich heute rein gegeben habe,den Bodengrund von den Asseln habe ich etwas verteilt. Die VS hat etwa 4 cm körperlänge.

  4. #4
    Registriert seit
    28.01.2013
    Beiträge
    1.005
    Bei einer Körperlänge von ca. 4 cm ist Deine B. annitha (ist jetzt übrigens eine B. smithi, seit einer Revision im Frühjahr) mindestens 3 bis 4 Jahre alt.

  5. #5
    Registriert seit
    18.03.2017
    Beiträge
    13
    Laut den Papieren die ich beim kauf erhalten habe ist sie mitte julie 2016 geschlüpft

  6. #6
    Registriert seit
    28.01.2013
    Beiträge
    1.005
    Das ist bei 4 cm Körperlänge unmöglich. Brachypelma wachsen übelst langsam. Da hat man Dir wohl einen Bären aufgebunden. Eine einjährige B. annitha kann kaum grösser als 1,5 cm sein und sollte die typische Färbung auch noch nicht haben.

    - - - Aktualisiert - - -

    Dein Terrarium sieht aber sehr trocken aus. Weisse Asseln brauchen Feuchtigkeit. Die halten sich im Boden auf. Ich hätte die unter dem Wassernapf eingesetzt und so bekommen sie immer Feuchtigkeit, wenn Du beim Wasser auffüllen die Schale überlaufen läßt. Von dort aus verteilen sie sich dann soweit es möglich ist bzw. der Boden feucht ist.

  7. #7
    Registriert seit
    24.10.2016
    Beiträge
    186
    Hi - erst mal danke für die Antworten auf meine Fragen - die Frage nach der Größe zielte bei mir ebenfalls auf das zu schätzende Alter an. Du wurdest ganz klar betrogen - die ist nie im Leben 12 Monate alt, sondern älter. Es sei denn du meinst mit Körperlänge die ganze Spinne inklusive den Beinen - dann könnte es passen.
    Wie Bärbel schon sagte überleben weisse Asseln in Brachypelma-Terras nicht, da die Asseln eine feuchtere Umgebung brauchen. Normalerweise lässt man in Brachypelma-Terrarien den Trinknapf ein wenig überlaufen (2-3 mal die Woche neues Wasser) und gut ist. Dann hast du auch weniger oder gar keinen Schimmel. Wenn der Schimmel nicht grösser wird, dann ist das gar nicht so wild, kannste sogar drin lassen.
    Das sich dein Tier zurückgezogen hat, kann an einer bevorstehenden Häutung liegen. Das kann nun noch ne ganze Weile so bleiben. Fütter am besten erst dann, wenn du die Spinne wieder siehst (zur Info: Spinnen können ohne Probleme bis zu 6 Monate ohne Nahrung auskommen) oder ca. eine Woche, nachdem die eine Haut im Terra siehst. Ein Endterra für diese Art sollte ca. 40 * 30 cm Grundfläche haben. Du must aber definitiv viel mehr Erde in das Terrarium packen (mind. 10cm Höhe des Bodengrunds), da die Art gerne gräbt. Bezügl. der Pflanze solltest du dich erst informieren, wie oft diese gegossen werden muss - muss die dauerhaft feucht gehalten werden, dann ist zu viel Feuchtigkeit im Terrarium. VG - Chris

  8. #8
    Registriert seit
    18.03.2017
    Beiträge
    13
    Guten Morgen Chris, vorab vielen dank für deine Antworten, der Zoohändler hatte mir nicht gesagt das die Asseln am Wasserbecken verteilt werden sollten, ich habe sie an der betroffenen stelle etwas in den Boden gegeben den Rest verteilt, gut das ich dies nun besser weiß! Das bedeutet ich sollte nicht wie mir gesagt wurde an der Stelle an der sie sich gerne aufhält 2-3 mal die Woche mit einer Sprühflasche 4-5 mal Wasser sprühen sondern max 3 mal die Woche das Wasserbecken mäßig überlaufen lassen? Zur größe ich habe mich vertan die Körpergröße wird ohne Beine gemessen mein Fehler^^ Sie ist mit Beinen an die 4 cm. Ich habe ein Bild von vor 2-3 Wochen das hilft dir sicherlich weiter Das Heimchen welches ich gestern reingeschmissen hab ist in einem Loch welches gestern nicht zu sehen war halb reingezogen ich hoffe das war meine VS so weiß ich ihr geht es gut und sie möchte einfach ihre Ruhe haben. Ich gehe davon aus das sie sich eine Höhle gebaut hat um einen Rückzugspunkt zu haben. IMG-20170716-WA0000.jpg

  9. #9
    Registriert seit
    24.10.2016
    Beiträge
    186
    Hei - also 2-3 mal die Woche Sprühflasche ist auch okay. Aber das sollte sich doch sowieso erledigt haben, solltest du da eine Pflanze reinmachen - die wird von ein bisschen Sprühen nicht am Leben bleiben (es sei denn es sind Succulenten - welche bei einer Annitha sehr gut passen würden, allerdings auch sehr viel Licht benötigen und VS-Terras sollen ja nicht direkt in der Sonne stehen). Mit der Grösse haben wir ja nun geklärt - der Verkäufer hat dich somit nicht getäuscht. Wasserbecken 3 x in der Woche mäßig überlaufen lassen würde es dann auch tun (du musst ja eh Wasser wechseln). Hier führen einfach mehrere Wege nach Rom... . Warte aber mit weiterem Füttern erst einmal ab, bis du sie wieder irgendwo siehst oder eine Haut irgendwo rumliegt (dann noch ca. eine Woche warten und dann kannst du wieder öfters Füttern). Vom dem Foto her sieht dein Tier sehr gut genährt aus und könnte locker 2 Monate ohne Futter auskommen. VG - Chris

  10. #10
    Registriert seit
    06.03.2015
    Beiträge
    616
    Wo Du die Asseln einsetzt, ist ziemlich egal. Die wandern von sich aus an feuchte Stellen...wie sollten sie auch sonst an potentielles Futter im Terra kommen.
    Wie Bärbel schon sagte, hast Du eine B. smithi, annitha gibt es nicht (mehr).
    Da Du das Tier aus einem Zoogeschäft hat, kann es gut sein dass es ein Männchen ist....aber evtl. gibt es auch 'ehrliche' Geschäfte, welche tatsächlich unbestimmte Tiere verkaufen. Bei der Größe wäre eine Geschlechtsbestimmung jedenfalls problemlos machbar (mit einem Bino).


    Grüße

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.02.2016, 13:56
  2. Ich wurde betrogen, bitte um hilfe!
    Von ronhil im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 28.08.2009, 14:17
  3. Avicularia Erholung - Bitte um Hilfe !
    Von Berserk im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.02.2004, 23:30
  4. Anfänger!!! Bitte um Hilfe
    Von XxxBabexxX im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 27.01.2004, 07:51
  5. nochmal wichtige frage bitte um hilfe!
    Von Jürgen im Forum Haltung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.02.2003, 22:00