Seite 12 von 14 ErsteErste ... 21011121314 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 111 bis 120 von 136

Anfängerbericht zum Austausch, um den Lernprozess zu verbessern.

Erstellt von Redback93, 10.08.2017, 18:00 Uhr · 135 Antworten · 2.858 Aufrufe

  1. #111
    Registriert seit
    26.09.2017
    Beiträge
    52
    Was hat das mit dem Alter der Spinne zu tun? Nur weil das Tier jünger ist, muss man es nicht mästen. Auch eine "erst zweijährige" Spinne bekommt im Zweifel eben mal einige Wochen nichts, wenn sie fett ist.


  2. #112
    Registriert seit
    21.04.2013
    Beiträge
    281
    Zitat Zitat von Redback93 Beitrag anzeigen
    ...halte ich mich an das was der Züchter gesagt hat.
    Damit schränkst du dein Wissen enorm ein und btw hat es was von mähenden Tieren die dem Herdentrieb folgend immer nur dem Hirten hinterherfolgen...

    Mangelt es dir so sehr an geduldsamer Zeit, oder weswegen musst du das Tier stopfen? Um deren Entwicklung schneller miterleben zu können? Unfug!

  3. #113
    Registriert seit
    10.08.2017
    Beiträge
    77
    Ich versteh wiedermal gar nicht auf was ihr hinaus wollt.

    Ich bin Anfänger und habe die Spinne ca. 4 Wochen. In dieser Zeit habe ich ihr wohl 6-9 mittlere Heimchen gegeben (die letzten 9 Tage hat sie keins mehr genommen). Das Verhältnis Carapax Opisthosoma beträgt momentan nach wie vor (hab kein bisschen Veränderung feststellen können) 1:1,5.

    Beim besten Willen kann ich nicht verstehen was hier stopfen/mästen gewesen sein soll nur weil ich nicht wusste wieviel die Spinne bisher gegessen hatte und wie es ihr so erging in der Heimchenbox die bisher ihr Zuhause war und ja natürich war ich auch sehr neugierig.
    Der Züchter hat vielleicht Vertrauen in meine Fähigkeit eine zu dicke Spinne zu erkennen und mir deshalb gesagt ich soll ihr so viel geben wie sie will in Essenszeiten. Ich glaub ihm bisher, dass die meisten Spinnen sich nicht überfressen weil meine zb. bisher tatsächich nur alle 3 höchstens 2 Tage ein Heimchen annimmt. Auch bei den Geißelspinnen meinte er so viel wie sie wollen, ich könne sie kaum überfüttern.

    Wenn ich ein Schaf bin wenn ich mich für einen Mittelweg entscheide zwischen den Tipps von einem der größten oberösterreichischen Vogelspinnenzüchter von dem ich bisher ausnahmslos gutes gehört habe der mir meine Spinnen aufgezogen hat und einigen mir unbekannten Forenuser von denen manche nicht nebenbei erwähnt zum Teil anscheinend sowas wie einen Informationsfaschismus betreiben (wie hier schon in mehreren Threads oft kritisiert wurde) dann solls so sein, sind eh niedliche im Gegensatz zu Spinnen hohe Tiere.

    Ich nehme zur Kenntnis, dass ihr mir den Rat gegeben habt auf das Verhältnis von Carapax und Opisthosoma für die Fütterung zu achten: Auf keinen Fall über 1:1,8 und Füttern ab unter 1:1,5 Richtig so??
    Hab ich sogar bisher soweit eingehalten (sogar mit Lineal gemessen)

    Aja das mit dem alter: Naja ich denke mal eine junge Spinne "fällt leichter vom Fett" und sollt sie irgendwelche Probleme bekommen gesundheitlich (Verletzung, Häutung, etc.) hat sie denke ich wohlgenährt eine bessere Chance sowas zu überstehen. Häutungen kommen in diesem Alter auch öfter vor weswegen sie evt. auch weniger Gelegenheiten zum Fressen haben deshalb dachte ich müssen jüngere Spinnen öfter und aufmerksamer gefüttert werden. (Daher hab ich mir auch keinen Spiderling genommen und mir gedacht es wäre sicherer ihr zu anfangs mehr zu geben)

  4. #114
    Registriert seit
    26.09.2017
    Beiträge
    52
    Hallo,

    ich weiß ja nicht wer besagter Züchter ist, aber ich kenne keinen Züchter, der eine solche Empfehlung geben würde. Denn tatsächlich fressen so manche Arten immer.
    Und wenn die Spinne so gefüttert wird, würde ich gern mal ein Bild sehen. Denn auch junge Spinnen können sich gewaltig überfressen. Was u.a. das Verletzungsrisiko erhöht.

  5. #115
    Registriert seit
    21.04.2013
    Beiträge
    281
    Zitat Zitat von Redback93 Beitrag anzeigen
    Ich versteh wiedermal gar nicht auf was ihr hinaus wollt.
    Das gängiste Symptom bei Anfängern hier.

    Zitat Zitat von Redback93 Beitrag anzeigen
    Ich bin Anfänger
    Eben drumm mein Post.

    Zitat Zitat von Redback93 Beitrag anzeigen
    ja natürich war ich auch sehr neugierig.
    Und nur deswegen dein Powerfeeding! Komm hier nicht mit dem
    Zitat Zitat von Redback93 Beitrag anzeigen
    größten oberösterreichischen Vogelspinnenzüchter
    als Ausrede.

    Zitat Zitat von Redback93 Beitrag anzeigen
    Der Züchter hat vielleicht Vertrauen in meine Fähigkeit eine zu dicke Spinne zu erkennen
    Erhebliche Selbstüberschätzung.

    Zitat Zitat von Redback93 Beitrag anzeigen
    in Essenszeiten.
    Kannst das mal genauer erläutern?

    Zitat Zitat von Redback93 Beitrag anzeigen
    Naja ich denke mal
    Is`n Anfang. Weiter so, aber nun in Richtig.

  6. #116
    Registriert seit
    26.09.2017
    Beiträge
    52
    Hat besagter größter oberösterreichischer Vogelspinnenzüchter eigentlich einen Namen?

    Mal so als Denkanstoß: Wenn dir sämtliche Leute mit mehr Erfahrung als deiner eigenen (die du als Anfänger ja nicht haben kannst) sagen, dass da was nicht so ganz richtig läuft, könnte es vielleicht sein, dass du besagten Züchter falsch verstanden hast?

  7. #117
    Registriert seit
    21.04.2013
    Beiträge
    281
    Gibts da denn so viele?

  8. #118
    Registriert seit
    10.08.2017
    Beiträge
    77
    Ja was läuft denn nicht richtig?
    Ich dachte das mit dem Füttern hätten wir geklärt fürs Erste?

    Hab momentan keine Kamera aber sie sieht noch genauso aus wie auf den ersten Fotos (hat sich auch noch nicht gehäutet)

  9. #119
    Registriert seit
    26.09.2017
    Beiträge
    52
    Wenn du da permanent alle paar Tage Heimchen reinwirfst, jeden Hinweis mit Verweis auf deinen "Züchter" abschmetterst - Nein, offensichtlich nicht.

  10. #120
    Registriert seit
    10.08.2017
    Beiträge
    77
    Zitat Zitat von Lightman Beitrag anzeigen
    Das gängiste Symptom bei Anfängern hier.
    Auf was willst du nun hinaus?


    Zitat Zitat von Lightman Beitrag anzeigen
    Eben drumm mein Post.
    Bitte erklär mir was an deinem Post hilfreich sein soll


    Zitat Zitat von Lightman Beitrag anzeigen
    Erhebliche Selbstüberschätzung.
    Verstehe ich das richtig? Aus dem was ich bisher geschrieben habe wagst du zu schließen das ich nicht Fähig bin das Verhältnis von Carapax und Opisthosoma richtig abzumessen?


    Zitat Zitat von Lightman Beitrag anzeigen
    Is`n Anfang. Weiter so, aber nun in Richtig.
    Was habe ich den Falsches geschrieben. Bzw. was denke ich denn in die falsche Richtung?




    Versteh bitte meine Antwort in deiner Art nicht als passive Aggression. Ich finde nur was du hier so schreibst überalle Maßen interessant, auch wenn ich nicht erkennen kann was dass mit Vogelspinnenhaltung zu tun haben soll. Kommt mir eher vor wie eine Abstrakte schriftlich gedankliche Kunstform. Würde mich auch über eine Antwort auf die PN freuen.

    Zu "Essenszeiten": Damit habe ich die Zeiten gemeint in denen die Spinne gefahrlos fressen kann und dazu bereit ist also zb nicht in Häutungszeiten, vorallem die Zeit danach und der Vorbereitung dazu.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Chewbacca Beitrag anzeigen
    Wenn du da permanent alle paar Tage Heimchen reinwirfst, jeden Hinweis mit Verweis auf deinen "Züchter" abschmetterst - Nein, offensichtlich nicht.
    Ich schmetter überhaupt nichts ab sondern relativiere und beschreibe ein "Dilemma" ohne eure kompetenz direkt zu hinterfragen.

    Hab ihr seit über einer Woche nichts mehr angeboten, können wir dieses Thema jetzt bitte mal lassen ich glaube ich hab verstanden wie man Füttern soll vielleicht auch schon nach dem ersten Buch das ich gelesen hab. Auf meine Frage ob das so richtig ist wo ich versucht habe zu wiederholen was ihr mir sagen wolltet habt ihr übrigens oh wunder nicht geantwortet.

    Ich stell hier bei Gelegenheit mal ein Foto rein aber hab hier keine Kamera.

    Oh mann, ich wollte in den ersten 2 Wochen einfach auf Nummer sicher gehen und ein bisschen Action sehen, deswegen hab ich ihr 3 statt 2 Heimchen gegeben (Die ersten 3 Tage keins) das wars seitdem hat sie kaum mehr was gefressen.


    Da ich ihr jetzt schon über eine Woche nichts mehr angeboten habe überlege ich ehrlich gesagt wann ich es wieder tun sollte, eigentlich sollte sie sich doch jetzt mal häuten aber wenn sie noch eine Woche nichts macht würd ich ihr wieder was anbieten.

    - - - Aktualisiert - - -

    So jetzt nochmal zu dem das da was nicht Richtig läuft:

    Ich habe in diesen 12 Seiten Thread genau 3 Punkte gefunden die ich verstanden hätte die ich anders machen sollte und ich werde euch beschreiben wie ich mit der "Kritik" umgegangen bin bzw. umgehe.


    Punkt 1: Heizlampe statt Wärmelampe:

    Mir wurde vom erfahrenen Züchter dezitiert zu einer Matte geraten, daher und weil in den 3 renommierten Büchern die ich gelesen hab die Heizmethoden als relativ gleichwertig und verwendbar beschrieben wurden (nur Peter Klaas schreibt in: Vogelspinnen/ S.44: "Besser sind Wärmequellen von Oben in Form von Leuchtstofflampen oder Strahlern"). Mittlerweile Heize ich gar nicht mehr da ich momentan in meinem kleinen Studentenzimmer Nachttemperaturen von 24 Grad habe. Die Led Leiste läuft 3-4h täglich, hauptsächlich für die Pflanzen.

    Ich habe vor beide Heizmethoden (Lampe und Matte) auszuprobieren da ich mir nicht sicher bin, dass es einen gravierenden derzeit klar wissenschaftlich angezeigten unterschied gibt bzw. mir das noch nicht verständlich gemacht werden konnte. Daher habe ich vor die beiden in so vielen Quellen als verwendbar beschriebenen Heizmethoden einzeln auszuprobieren.



    Punkt 2: Zu viel Futter in zu kurzer Zeit

    Ich werde die Körpermaße der Spinne sehr genau beobachten und hätte von Anfang an zu füttern aufgehört wenn sie auch nur annähernd 1:1,8 Maße erreicht hätte, aber wie gesagt momentan gehts eher in Richtung 1:1,4.
    Ich habe mehrer Meinungen zum Thema Fütterhäufigkeit gehört/gelesen sofern ich sie Verstanden habe konnte ich diese 3 seperieren:
    1.Man braucht nur auf das Verhältnis Carapax:Opisthosoma achten fällt dieses unter 1:1,5 soll man füttern, 1:1,8 sollte keinesfalls überschritten werden. In Häutungszeiten und wenn die Spinne kein Futter annimmt sollte kein Futter im Terrarium sein
    2.Bei einer 2 jährigen Vogelspinne sollte man wöchentlich 2 mittlere Heimchen füttern. In Häutungszeiten und wenn die Spinne kein Futter annimmt sollte kein Futter im Terrarium sein
    3.Solange die Spinne fressfähig und gesund ist kann man ihr soviel geben wie sie frisst.

    Ich habe mir daraus meine eigene momentane Herangehensweise zusammengestellt:

    Ich versuche die allgemein anerkannten Maße alleine schon aus ästhetischen Gründen einzuhalten. Erlaube mir unregelmäßige Fütterungszeiten die wohl auch durch Abwesenheiten meinerseits zu stande kommen werden. Solange die Spinne ein Verhältnis von 1:1,5 nicht deutlich überschreitet gebe ich ihr tatsächlich soviel wie sie frisst in der Hoffnung ihrem individuellen Stoffwechsel gerecht zu werden.

    3.Handling ist inakzeptabel und ein Halter der es nur in Betracht zieht und nicht sicher verurteilt sollte seine Spinne abgeben und hat keine Ahnung von den Eigenschaften von Vogelspinnen:

    Von diesem Punkt halte ich soviel: Heuchlerischer, sinnbefreiter, nicht durchdachter Stumpfsinn.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 16.04.2012, 17:50
  2. smithi macht den eingang zu!?
    Von RENE´ im Forum Brachypelma
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.02.2009, 17:28
  3. Was wenn ich den Kokon zu früh weggenommen habe?
    Von Nightstalker im Forum Zucht
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.01.2009, 22:13
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.01.2008, 17:29
  5. Wie alt muss man sein, um eine Vg zu kaufen?
    Von DrEvil im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 07.10.2004, 20:36