Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 50

Tipps für die Spinnenauswahl

Erstellt von Claudia S, 10.09.2017, 14:20 Uhr · 49 Antworten · 1.198 Aufrufe

  1. #31
    Registriert seit
    30.08.2017
    Beiträge
    22
    Ok. Dann geht bei uns beides. Sowohl in der Ausdauer als auch im Abschied nehmen haben wir Erfahrung. Schauen wir einfach, was es gibt und bei wem auf der Messe wir ein gutes Gefühl zum Kaufen haben.
    Ich werde euch das eingerichtete Terrarium noch zur "Abnahme" einstellen ;-) und berichten, was es geworden ist.


  2. #32
    Registriert seit
    28.01.2013
    Beiträge
    1.005
    Zitat Zitat von Chris0910 Beitrag anzeigen

    Der Vorteil eines Weibchens ist für mich ganz klar das regelmässigere Verhaltensmuster: Grob gesagt fist ein Weibchen, dann häutet es sich irgewndwann mal und frisst dann wieder... . Ein Männchen verhält sich bis zur Reifehäutung ähnlich - dann jedoch stellt es normalerweise jegliche Nahrungsaufnahme ein, lebt dann noch ein halbes bis ganzes Jahr (hier gibt es Abweichungen) und stirbt dann langsam. Dies zu begreifen und zu ertragen stelle ich mir für einen 9-jährigen ein wenig hart vor.
    Aber R4B3`s Argumentation finde ich auch schlüssig - ich würde es halt nur andersherum machen.
    Na dass Männchen nach der RH jegliche Nahrungsaufnahme einstellen, kann man so nicht sagen Ich habe zur Zeit ein adultes Männchen, RH war Anfang Mai, und er frisst ganz normal wie vorher auch. Auch Weibchen sterben irgendwann an Altersschwäche, nur eben normalerweise später. Und bis ein Männchen das Zeitliche segnet, ist das Kind schon weit über 9 Jahre. Und dann hat er auch das Verständnis mit dem Tod eines Tieres umzugehen.
    Ich kann R4B3 da eigentlich nur beipflichten, zum "ausprobieren" (bitte nicht ganz so wörtlich nehmen) finde ich ein junges Männchen gut geeignet. Nach dem Ableben eines Männchens kann man sich dann entscheiden, ob man sich erneut eine VS anschafft, und im Fall eines Weibchens dann die nächsten 20 Jahre für das Tier sorgen will.

  3. #33
    Registriert seit
    24.10.2016
    Beiträge
    186
    Zitat Zitat von Bärbel80 Beitrag anzeigen
    Na dass Männchen nach der RH jegliche Nahrungsaufnahme einstellen, kann man so nicht sagen Ich habe zur Zeit ein adultes Männchen, RH war Anfang Mai, und er frisst ganz normal wie vorher auch.
    Bitte lese doch meinen Text richtig durch: Ich habe angefangen mit "grob gesagt" - das dein Tier immer noch frisst, ist ja supertoll und ich freue mich für dich. Nur sollltest du hier bitte nicht eher die Ausnahme beschreiben, sondern die höchste Wahrscheinlichkeit - und die ist nunmal, dass ein Männchen nach der RH noch ein paar mal frisst und dann die Nahrungsaufnahme einstellt... . Mehr gibt es da meiner Meinung nach nicht zu schreiben...

  4. #34
    Registriert seit
    30.08.2017
    Beiträge
    22
    Im übrigen kann ich eure Gedanken, ob wir und unser Interesse durchhalten, gut verstehen. Ich finde es gut und richtig, dass ihr da so vehement seid. Wir sind da ganz genauso. Und das ist absolut tierartunabhängig, sondern eine Lebenseinstellung.

  5. #35
    Registriert seit
    30.08.2017
    Beiträge
    22
    IMG_0915.jpg

    Hallo in die Runde.
    Geht das das in die richtige Richtung? Sind mir bis hierhin schon Schnitzer unterlaufen?

    ich bin mir inzwischen auch etwas unsicher, was für eine Birne ich in die Lampe setzen soll (Wattzahl?)
    IMG_0916.jpg

    Danke für eure Hinweise!
    Claudia

    - - - Aktualisiert - - -

    Oh, wie lösche ich denn die Bilder, die ich doch nicht drin haben möchte?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #36
    Registriert seit
    07.03.2017
    Beiträge
    246
    Ich finde das sehr gut eingerichtet (bis auf das weiße Gestein(?) links, das sieht komisch aus). Unvorteilhaft könnte allerdings sein, dass du vorne zwischen Erde und Lüftungsgitter nichts getan hast (etwa Rindenstücke). So kann es passieren, dass dir die Erde auf die Lüftungsfläche rollt.
    Zur Höhe wurde ja bereits oft genug gesagt, dass das ein Risiko birgt. Ich drück einfach mal die Daumen, dass sie nicht vorne ganz oben rumklettert und dann 30 bis 35 cm fällt. Ist nämlich eine enorme Fallhöhe.

  7. #37
    Registriert seit
    30.08.2017
    Beiträge
    22
    :-)))) mit dem Stein sind wir auch nicht so ganz glücklich.
    Die Rinde bauen wir gleich noch ein, gute Idee.
    Das mit der Fallhöhe haben wir nicht vergessen. Ich habe noch einen gegabelten Ast, den wir mit Rinde bestückt, noch vorn einsetzen. Aber erst, wenns hinten soweit passt, sonst komm ich nicht mehr dran.
    Ideen zur Lampe?

  8. #38
    Registriert seit
    28.01.2013
    Beiträge
    1.005
    Zitat Zitat von Claudia S Beitrag anzeigen
    ich bin mir inzwischen auch etwas unsicher, was für eine Birne ich in die Lampe setzen soll (Wattzahl?)
    Was für eine Lampe soll denn drauf?

  9. #39
    Registriert seit
    30.08.2017
    Beiträge
    22
    Ich habe eine zu Reinhängen.

  10. #40
    Registriert seit
    28.01.2013
    Beiträge
    1.005
    Mit engmaschigem Schutzkorb? Bei Vogelspinnen hängt man kein Leuchtmittel ins Terra, immer nur oben drüber. Wenn sie zur Wärme wandert oder einfach nur so mal klettert, könnte sie sich daran verbrennen. Und ich bin der Meinung, dass auch der Schutzkorb ziemlich heiss wird. Mit einer LED wirst Du die gewünschte Wärme nicht erzielen.

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.07.2017, 09:40
  2. Tipps für Terrarium Selbstbau
    Von Frankx01 im Forum Terrarium
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.05.2004, 13:59
  3. danke für die preisberatung...
    Von MoRBiD im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 02.04.2004, 16:50
  4. *Licht Defekt*schlimm für die Tiere???
    Von Inkognito im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.05.2003, 14:38
  5. Tipps für Grammostola aureostriata
    Von vuoto im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.01.2003, 10:19