Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

B. Annitha: Verhaltensfragen

Erstellt von TobeyMaguire, 09.12.2017, 23:27 Uhr · 7 Antworten · 294 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    09.12.2017
    Beiträge
    8

    B. Annitha: Verhaltensfragen

    Hallo Freunde!
    Ich habe seit sechs Wochen meine erste VS und habe nun ein paar wenige Fragen, bei denen ich Erklärungshilfe brauche.
    Vorweg, ich habe mich circa ein Jahr mit dem Thema Spinne beschäftigt und mich ordentlich informiert. Sie war also kein Langeweilekauf etc oder so.

    Meine Annitha habe ich von einem Züchter mit Herkunftsnachweis, ihr Körper ist zwischen 2,5-3cm lang. Ich habe ihr ein 30er Terrarium eingerichtet, feinster Waldboden, eine etwas eingebudelte Wurzel für eine Höhle. Dann habe ich noch zwei ordentliche Scheite reingestellt, um das Terrarium zu verkleinern. Gewärmt wird mit einer externen Lampe, die die Temperatur zwischen 24-28° hält, LF ist meist zwischen 60-70%.

    Seit kurzem bemerke ich, dass sie immer wieder mühselig die Scheibe hochklettert, oben dann den Grip verliert und stürzt (habe an den Rändern des Terras den Boden weicher gelassen, damit sie nicht hart stürzt). Mindestens 2-3mal kann ich so einen Sturz am Tag beobachten..kann mir jemand sagen, warum sie unbedingt die Scheibe hochklettern will, bzw nach oben "flüchtet"?

    Meine zweite Frage ist, dass sie immer mal bombardiert, obwohl ich die Spinne aus circa 2m vom Terra entfernt beobachte. Ich nehm sie auch nicht raus auf die Hand oder so. Von meiner Seite aus, würde ich sie nur rausnehmen, um einen Gesundheitscheck zu machen, oder ich etwas im Terra reinigen will.
    Ich weiss nicht, gegen wen sich die Spinne verteidigt..könnte dafür jemand einen Grund abschätzen?

    Angenommen ich müsste sie mal in die Hand nehmen, wie würdet ihr das beim ersten Mal machen? Den Spinnengriff kann ich noch nicht benutzen, weil sie da meiner Meinung nach noch zu klein ist. Die Annithas gehören zwar zu den ruhigeren, allerdings bleiben sie ja bekanntlich Tiere, die sich wehren, wenn sie mit dem Umgang unzufrieden sind..würdet ihr einfach sagen "Probiers einfach mal nach bestem Gewissen" oder "Lass die Finger von ihr, sie beisst oder bombardiert schnell"?

    Vielen Dank für eure Hilfe!
    Grüße von Tobey und seinem Buddy Spinncent van Gogh.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken


  2. #2
    Registriert seit
    27.05.2017
    Beiträge
    157
    Hi,
    hast du evtl. die Feuchtigkeit des Bodens verändert?das könnte ein Grund für plötzliches rumklettern sein,zumindest ist es ein Zeichen das ihr was nicht passt.Aber das sie regelmäßig und das mehrmals täglich fällt,finde ich komisch.Hast du das Terrarium mit Seife gesäubert bevor du sie reingesetzt hast (oder andere Putzmittel benutzt)?Was das bombadieren angeht obwohl wie du schreibst keine Gefahr in der Nähe ist könnte auf eine anstehende Häutung hindeuten denn dann streifen sie auch vorher die Brennhaare ab.
    Zu deiner Handlingfrage,wenn du sie nicht mit dem Spinnengriff nehmen möchtest oder kannst dann nimm dir einfach eine Heimchendose oder was geeignetes,warte bis die Spinne erreichbar für dich ist(also nicht im Versteck oder unter irgendwas anderem) und stelle die Dose über die Spinne,dann langsam den Deckel darunter schieben und das wars.Hoffe ich habs verständlich rübergebracht.

  3. #3
    Registriert seit
    28.01.2013
    Beiträge
    1.072
    Der Boden sieht für mich sehr trocken aus. Stell ihr mal eine Wasserschale rein und halte eine Ecke des Terras feucht. Vielleicht löst das das Problem des Kletterns.

    Übrigens gibt es seit der Revision im Frühjahr keine B. annitha mehr. Das ist eine B. smithi.

  4. #4
    Gast30946 Gast
    Also ich habe bei der Hamorii meines Freundes das Klettern beobachtet, wenn er etwas neu gemacht hat. Er hat neulich neu eingerichtet und da ist sie auch ein paar Wochen geklettert, macht sie jetzt gar nicht mehr. Genauso am Anfang, als wir sie holten. Gestürzt ist sie auch. Man hat dann immer mal wieder ein "Plop" gehört.
    Ich glaube das Klettern ist auch ein Zeichen davon, dass sie die Umgebung erkundet und sich erst mal einleben muss. Sind sie zufrieden, gibt es eigentlich keinen Grund mehr ihre Höhle zu verlassen oder zu klettern.

  5. #5
    Registriert seit
    28.09.2011
    Beiträge
    946
    Der Boden sieht sehr trocken aus und das Terra bietet wenig Schatten und Verstecke.

    Abgesehen vom Rausfangen habe ich noch nie eine VS in die Hand nehmen müssen. Wozu auch?

  6. #6
    Registriert seit
    09.12.2017
    Beiträge
    8
    Vielen Dank für die Antworten!

    Ich versuche jetzt alle Fragen zu beantworten.

    Ich habe seit Vorgestern neue Erde drin. Ich hatte erst noch den klassischen Kokoshumus benutzt, weil ich davon noch eine Block hatte. Ich selbst war jedoch nie damit zufrieden. Um kurz direkt auf die Frage einzugehen: Ich habe die Feuchtigkeit des Bodens verändert, weil ich neuen Boden habe. Der Boden ist auch nicht sehr trocken, ich habe aber aus optischen Gründen ein bisschen Erde drübergekrümmelt, deshalb wirkt es trocken.
    Das Terrarium habe ich mit keinen Chemikalien gereinigt. Nur Wasser und Tuch.


    An eine mögliche Häutung habe ich auch schon gedacht. Das letzte mal hatte sie sich vor circa 2 Monaten.

    Wahrscheinlich muss ich es wohl einfach so hinnehmen, dass sie bei Neuerungen sich erstmal viel bewegt. Solang sie sich nicht verletzt, ist alles in Ordnung.



    Vielen Dank!

  7. #7
    Registriert seit
    09.12.2017
    Beiträge
    8
    Zitat Zitat von Bärbel80 Beitrag anzeigen
    Der Boden sieht für mich sehr trocken aus. Stell ihr mal eine Wasserschale rein und halte eine Ecke des Terras feucht. Vielleicht löst das das Problem des Kletterns.

    Übrigens gibt es seit der Revision im Frühjahr keine B. annitha mehr. Das ist eine B. smithi.
    Wie stehst du zu Wasserschalen allgemein? Würdest du sagen, dass sie ein Muss sind?

    Soweit ich das Einschätzen kann, ist das ein sehr umstrittenes Thema.

  8. #8
    Registriert seit
    06.03.2015
    Beiträge
    656
    Zitat Zitat von TobeyMaguire Beitrag anzeigen
    Wie stehst du zu Wasserschalen allgemein? Würdest du sagen, dass sie ein Muss sind?
    Mit etwas Erfahrung und naturnaher Haltung sind Wasserschalen überflüssig.
    Aber das soll jeder handhaben wie er möchte, ein Nachteil entsteht dem Tier durch einen Napf nicht (sofern er saubergehalten wird).

Ähnliche Themen

  1. Annitha+Smithi ?
    Von vuoto im Forum Zucht
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.02.2003, 17:24
  2. smithi vs. annitha
    Von Raphi im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 30.11.2002, 18:37
  3. Häutung bei B. Annitha
    Von vuoto im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.09.2002, 08:12
  4. Infos zur B. annitha
    Von vuoto im Forum Feedback
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.08.2002, 15:06
  5. Brachypelma annitha adult?
    Von Hybridenmichl im Forum Haltung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.05.2002, 16:10