Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 23

Mein Brachypelma Bock "Nope" und sein Zuhause

Erstellt von Schelmixi, 29.12.2017, 16:25 Uhr · 22 Antworten · 900 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    25.12.2017
    Beiträge
    12

    Mein Brachypelma Bock "Nope" und sein Zuhause

    Hallo!
    Im Vorstellungsforum habe ich schon geschrieben das ich seit vorgestern endlich eine Brachypelma Hamorii Spinne mein Eigenen nennen darf.

    Mein Dicker heisst Nope und ist - ohne Spinnwarzen gemessen - ca. 5cm groß. Er dürfte also schon etwas betagter sein.
    Er lebt in einem 30x30x30 Exo Terra Terrarium mit ausreichend Bodengrund zum buddeln (alles gut festgedrückt - wahnsinn wieviel Blumenerde letztendlich reinpasste). Versteckmöglichkeiten hat Nope zwei. Einmal die Kokusnusshälfte im wärmeren Bereich und einmal vorne im kühleren Bereich das weisse Keramikei. Dort steht auch die Wasserschale.
    Demnächst kommen noch Springschwänze und Weiße Asseln rein, die sorgen dann dafür das alles sauber bleibt.
    Die Beleuchtung wird noch ausgetauscht. Momentan dient meine alte Aquariumslampe als Licht-und Wärmequelle.

    Falls jemand noch etwas zu bemängeln hat, dann höre ich mir gerne Vorschläge an



    Ich hab quasi eine Senke gebaut. Hinten, wo die Heizmatte an der Scheibe klebt, habe ich eine tiefe Ausparrung gemacht, so dass der Bodengrund nicht erhitzt wird. Vorne musste wegen den Türen weniger Erde hin.







    Sollte genug Tiefe zum Buddeln sein


  2. #2
    Registriert seit
    21.04.2013
    Beiträge
    353
    Erklär mal kurz warum ein Männchen?

  3. #3
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    1.861
    Hallo

    Du hast dir auf Jeden Fall gedanken gemacht, sehr gut.
    Ich hätte es etwas natürlicher eingerichtet, aber das ist Geschmackssache.

    Ein paar Anmerkungen bzw. fragen.

    1. Woher weißt du dass es ein Männchen (nicht Bock) ist? Nach der letzten Häutung werden diese oft unruhig und versuchen auf der Suche nach einer Dame auszubrechen. War es Absicht? Wobei, die Reifehäutung fand noch nicht statt.

    2. Ich persönlich würde keine Heizmatte nehmen, sondern dies durch die Beleuchtung regeln. Ein, durch eine Lampe, auf 26-28grad beheizter platz und du kannst da oft deine Tiere gut drunter beobachten - wenn du diesen platz strategisch günstig anlegst. Wenn man pech hat, dann gräbt die Spinne einen gang in Richtung Matte und du siehst sie gar nicht mehr, weil sie es da unten mummelig warm hat.

    3. Weiße Asseln und auch Springschwänze werden dir relativ fix eingehen, die Tiere halte ich von November/Dezember bis April/Mai ziemlich trocken, nur im bereich der Höhle habe ich es noch immer ganz leicht feuchter, sonst komplett trocken, so 55% LF. Weiße Asseln und Springschwänze brauchen es feuchter.

    Mehr fällt mir grade nicht ein. Aber schön, dass du dir Gedanken gemacht hast.

    Gruß

  4. #4
    Registriert seit
    25.12.2017
    Beiträge
    12
    Hallo Lightman und Patrick!
    Ahaha das mit dem Bock ist nur ein Scherz, keine Sorge Ich hab früher Meerschweinchen gehalten und irgendwie ist es so an mir hängen geblieben "Bock" anstelle von Männchen zu sagen.

    Ich bin von der Größe den Abdomens ausgegangen. Bei sämtlichen Bildern von Hamoriis sehen die Abdomen der Weibchen bei der Körpergröße viel größer aus. Falls es ein direktes Merkmal gibt wie ich das Geschlecht sehen kann ohne ihn extra aus dem Terra zu holen, dann gerne her mit Vorschlägen Würde mich natürlich sehr freuen wenn ich eine Dame erwischt hätte!
    Nope ist im übrigen recht reizbar. Er klettert viel rum und beim Umsetzen ins neue Terrarium hat er einige Brennhaare gelassen. Keine Ahnung ob das ebenfalls ein Merkmal für ein Männchen sein kann.

    Danke wegen dem Tips mit Heizmatte und den Asseln/Springschwänzen! Die Heizmatte mache ich nur bei Bedarf an. Das Problem ist, das die Wohnungen hier eine furchtbare Belüftung haben und wir sehr oft lüften müssen. Im Winter sinkt die Temperatur dann sehr flott. Ob es jetzt groß Auswirkungen aufs Terra hat weiss ich noch nicht. Wenn nicht, dann mache ich die Matte wieder weg
    Ich dachte die Asseln und Springschwänze wären nicht so empfindlich wenn die Luftfeuchte nicht so hoch ist. Schade drum, wäre natürlich super ein Aufräumkommando im Terra zu haben xD

    Ps.: Ich werde sicherlich das ein oder andere umgestalten. Aufjedenfall wollte ich noch Laub hinzufügen, einfach mal es hübscher aussieht. Ausserdem habe ich mal ein Terra gesehen wo Efeu drin wuchs, das hat mir sehr gefallen.

  5. #5
    Registriert seit
    21.04.2013
    Beiträge
    353
    Bzgl Geschlechtsbestimmung Clickmalhier

    Die Größe des Abdomens wie auch das Verhalten vor der Adulthäutung ist überhaupt kein Merkmal zur Bestimmung.

    Mit entsprechend guter Kenntnis lässt sich am Habitus eine Bestimmung grob vornehmen. Manch einem gelingt sogar die fast 100%ige Bestimmung per Habitus. Dazu sind hier aber nahezu ALLE nicht in der Lage.

    Zum Rest wird unser sehr wohl geschätzter und allzeitbereiter EXbuberte Stellung nehmen... freu mich bereits auf seine geschriebenen Worte...

  6. #6
    Registriert seit
    25.12.2017
    Beiträge
    12
    Ich schätze da muss ich wirklich abwarten bis mir Nope mal seinen oder ihren Unterleibt präsentiert. Solange wird Nope halt ein "es" bleiben Bei meinen ehemaligen Landeinsiedlerkrebsen habe ich es bei allen Tieren geschafft durch Zufall die Geschlechter zu bestimmen. Wird hier bestimmt nicht anders sein.

    Danke für den Link! Ich lese mich gleich mal durch.

    - - - Aktualisiert - - -

    Ich musste die Bilder nochmal woanders hochladen...Photobucket scheint jetzt Geld zu wollen -.-










  7. #7
    Registriert seit
    27.05.2017
    Beiträge
    159
    Hi,
    es gibt hier im Forum auch Leute die dir deine Spinne kostenlos bestimmen.Musst nur die Haut hin schicken.
    Grundsätzlich ist es ratsam sich vor dem Kauf eines Tieres zu informieren.Dann hättest du dir und der Spinne einiges erspart.Asseln im hamoriiterra?Der Boden sieht aus als wäre da kokosfaser oder sowas mit drinne...er sollte grabfähig sein.Meine baut ganze Gänge unter der Erde.Wenn du deine Spinne erst bekommen hast solltest du auch dauerndes umbauen oder verschönern sein lassen.Das stört die Spinne und sie braucht Zeit um sich erstmal einzuleben.Am besten du holst dir mal ordentliche Fachliteratur und greifst bei Fragen darauf zurück anstatt ein Forum aufzusuchen.
    Nur mal so ein Tip.
    Gruß

  8. #8
    Registriert seit
    25.07.2015
    Beiträge
    32
    Zitat Zitat von mzguevara Beitrag anzeigen
    Der Boden sieht aus als wäre da kokosfaser oder sowas mit drinne...er sollte grabfähig sein.Meine baut ganze Gänge unter der Erde.
    Das ist gewöhnliche Blumenerde. Wie der TE oben auch geschrieben hat.

    Zitat Zitat von mzguevara Beitrag anzeigen
    Am besten du holst dir mal ordentliche Fachliteratur und greifst bei Fragen darauf zurück anstatt ein Forum aufzusuchen.
    Nur mal so ein Tip.
    Das ist aber ein ziemlich arroganter Tipp.

    a) Hat nicht jeder das Geld um sich x Fachbücher zu holen.
    b) Widersprechen sich viele Fachbücher. Was heute Lehrmeinung ist, kann morgen überholt sein. Woher soll man als Anfänger wissen welchem man vertrauen kann?
    c) Wenn das Forum nicht für solche Fragen gut ist, wozu dann? Deine Leuchtstoffröhren Frage wurde hier auch schon x-mal diskutiert. Davon lebt ein Forum. Sonst ist einfach nur eine schnöde Datenbank.
    d) Hat sie sich deutlich mehr Gedanken zu ihrem Terrarium gemacht als so manch anderer der hier gelandet ist.

  9. #9
    Registriert seit
    27.05.2017
    Beiträge
    159
    Zitat Zitat von f1shb0t Beitrag anzeigen
    Das ist gewöhnliche Blumenerde. Wie der TE oben auch geschrieben hat.



    Das ist aber ein ziemlich arroganter Tipp.



    a) Hat nicht jeder das Geld um sich x Fachbücher zu holen.
    b) Widersprechen sich viele Fachbücher. Was heute Lehrmeinung ist, kann morgen überholt sein. Woher soll man als Anfänger wissen welchem man vertrauen kann?
    c) Wenn das Forum nicht für solche Fragen gut ist, wozu dann? Deine Leuchtstoffröhren Frage wurde hier auch schon x-mal diskutiert. Davon lebt ein Forum. Sonst ist einfach nur eine schnöde Datenbank.
    d) Hat sie sich deutlich mehr Gedanken zu ihrem Terrarium gemacht als so manch anderer der hier gelandet ist.
    Das mit der Blumenerde habe ich überlesen,sry.Was meinen Tip angeht möchte ich doch arroganz von mir weisen.
    a)Es gibt Fachbücher für 2,3 € die gut sind.
    b)wenn es um Haltung und allgemeines Wissen geht eher weniger.Zumindest nicht in denen die ich habe.
    c)das Forum ist gut um sich auszutauschen aber für Anfänger ohne jegliche Grundkenntnisse und ohne Willen sie sich anzueignen meiner Meinung nach ungeeignet.Das Begründe ich mit den vielen Tips die gut sind die aber von schlechten bzw. falschen begleitet werden.

  10. #10
    Super-Moderator
    Registriert seit
    09.06.2010
    Beiträge
    4.429
    Moin,

    wenn Du kein Geld für Fachliteratur hast, solltest Du die Finger von jedweder Tierhaltung lassen. <= SO sieht meiner Meinung nach ein - zumindest kleinwenig - arroganter Tipp aus. ^^ Allerdings mit einem (wenn auch undiplomatisch formulierten) wahren Kern, denn wenn jemand finanziell tatsächlich so am Limit ist, dass er/sie "kaum aus den Augen schauen kann", sollte man vielleicht wirklich lieber auf bessere Zeiten warten bevor man sich irgendein Tier anschafft.
    mzguevara hat schon ganz Recht wenn er oder sie sagt, dass man sich VOR der Anschaffung eines Tieres informieren sollte und Fachliteratur muss in der Tat nicht teuer sein, ein gutes Beispiel sind die "Art für Art" Bücher für € 10,- oder man greift auf gebrauchte Bücher zurück die man günstig online beziehen kann. Natürlich ist auch dort manch ein Fachbeitrag lange überholt, trotzdem sind Fachbücher für blutige Anfänger erstmal sehr viel weniger verwirrend und anstrengend als Foren.
    @ Schelmixi: Du hast Dir wirklich viel Mühe gegeben, dass es Deiner Spinne gut geht, ob da jetzt irgendwo im Terrarium eine Kokosnuss oder ein (Achtung - riesen Streitpunkt!) Totenschädel liegt, dürfte der Spinne ziemlich egal sein, es kann hier trotzdem zu seitenlangen Diskussionen führen... lass Dich davon nicht verunsichern, soetwas ist und bleibt eine Frage des persönlichen Geschmacks und darüber lässt sich sehr wohl streiten... ^^
    Meine Tipps an Dich sind:
    Eigne Dir weiterhin Fachwissen an und setze es um wie bisher.
    Wenn Du 100 Leute fragst, bekommst Du 200 Meinungen, lass Dich nicht verunsichern.
    Wenn jemand eine Meinung oder einen Tipp hat der Dir unlogisch, seltsam oder auch interessant vorkommt, frag nach. Überhaupt ist hinterfragen der beste Weg neues zu lernen oder "Hochstapler" zu entlarven. :-) in diesem Sinne viel Spass hier!

    Grüße!

    Steffi

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ich und meine Brachypelma smithi
    Von Fely im Forum Mitglieder-Vorstellung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 16:03
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.08.2003, 11:01
  3. Würd gern meine brachypelma emilia verkaufen
    Von Anonymous im Forum Mitglieder-Vorstellung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.06.2003, 18:59
  4. Hilfe meine Brachypelma smithi frisst nicht???
    Von damenia im Forum Haltung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.11.2002, 22:08
  5. Ist meine brachypelma auratum krank?
    Von pfirsichpopo im Forum Haltung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.06.2002, 07:56