Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Feedback bzgl. Terrarium

Erstellt von Novacek, 16.06.2019, 16:42 Uhr · 7 Antworten · 291 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    16.06.2019
    Beiträge
    2

    Feedback bzgl. Terrarium

    Erstmals Hallo an alle, das ist mein erster Beitrag hier!

    Ich hab mir vor ca. 3 Monaten meine erste Spinne zugelegt und bin nach kleinen Startschwierigkeiten mittlerweile sehr glücklich mit meiner kleinen Spinne.

    Es handelt sich um eine Brachypelma Annitha mit einer Körperlänge von ca. 3-4 cm. Über Haltung etc. musste ich alles übers Internet lernen, da ich sonst niemanden mit einer Vogelspinne als Haustier kenne.

    Meine Spinne macht zwar mMn einen zufriedenen Eindruck, allerdings würde ich mich über Feedback zum Terrarium von erfahrenen Haltern sehr freuen.

    Auf Foto 1 sieht man ihr altes Terrarium. Dieses wirkte mir dann doch etwas zu trostlos. Ich hab dann deutlich mehr Kokoshumus hinzugefügt, die Höhle verblieb an derselben Stelle, nur eben mit einem Haufen Erde auf dem Dach.(Foto 2) Diese "Rampe" dürfte ihr sehr zusagen, am "Pfeiler" klettert sie gerne mal rum(Bild 3) oder sie chillt am Ende der Rampe vor der Wärmelampe. Die Röhre auf der linken Seite hab ich mittlerweile entfernt, da die Spinne diese überhaupt nicht beachtet hat, für Heimchen aber eine gute Fluchtmöglichkeit bot. Außerdem hat sie anscheinend von ihrer alten Höhle genug und hat den Eingang ziemlich sorgfältig zugebuddelt.(Bild 4) Das wundert mich halt doch etwas, weil sie bis dahin ihre Höhle so gut wie täglich benutzt hat.

    1.jpg2.jpg3.jpg4.jpg

    Also eigentlich gibts eh kein Problem, aber wie gesagt, über Verbesserungsvorschläge von erfahrenen Haltern würde ich mich freuen.

    Lg Novacek

    Sry für die verdrehten Fotos, ich hoffe man erkennts trotzdem.


  2. #2
    Registriert seit
    13.12.2018
    Beiträge
    83
    Hallöchen,

    wenn du das Terrarium schon neu gemacht hast, warum verwendest du dann wieder nur puren Kokoshumus? Das Zeug ähnelt Staub nach einer Weile und wird kein Wasser mehr aufnehmen. Grabfähig ist es auch nicht.
    Du schreibst das alte Terrarium war dir zu trostlos, ich sehe ja keinen wirklichen Unterschied zum neuen, ist ja wieder relativ karg geworden. Allerdings ziemlich normal am Anfang, wie ich finde, das die ersten Terrarien nicht so schön werden. Der kreative Daumen kommt mit steigender Anzahl und Erfahrung.

    Schau dir einfach mal ein paar Beispiele von Terrarien für diese Art an, gibt genug wunderschön eingerichtete hier im Forum.

    MfG Matthias

  3. #3
    Registriert seit
    28.01.2013
    Beiträge
    1.368
    Guten Morgen,

    ich hätte auch normale lehmhaltige Erde verwendet. Die Wasserschale steht besser vorne am Steg. Falls Deine Spinne zum Graben neigt, könnte sie die Wasserschale unterhöhlen und die rutscht dann runter. Ausserdem brauchst Du dann beim Nachfüllen nicht durch das ganze Terra langen, sondern nur kurz die Scheibe heben und kommst gleich ran. Somit störst Du Deine Spinne dann auch am Wenigsten.

  4. #4
    Registriert seit
    16.06.2019
    Beiträge
    2
    Hallo, danke für eure Antworten.

    Hab mich erst später umgesehen und bemerkt, dass der Thread in einem anderem Forum wohl besser aufgehoben wäre.
    Bzgl. Untergrund: Kann ich hier normale Erde für Balkonpflanzen verwenden? Hier kenn ich mich leider nicht wirklich aus.
    Bis jetzt hat meine Spinne eigentlich noch gar nicht gegraben. Im Gegenteil, sie hat ja sogar ihre Höhle zugeschüttet.
    Ich werd mich auf jeden Fall mal inspirieren lassen, damit das nächste Terrarium schöner wird.

  5. #5
    Registriert seit
    27.09.2009
    Beiträge
    522
    Geh auf die Wiese, such Dir einen Maulwurfshügel und schnapp Dir die Erde, pass auf das Du keine Ameisen mit nimmst. Schichtweise einbringen und andrücken. Alternativ tut es auch lehmiger Waldboden, als Deko gleich ein wenig Laub mitbringen. Gibt einen schönen natürlichen Touch.

  6. #6
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    1.581
    Geh auf die Wiese, such Dir einen Maulwurfshügel und schnapp Dir die Erde...
    Da wird er zur Zeit kaum welche finden. Da muß er wohl bis Herbst warten.

  7. #7
    Registriert seit
    27.09.2009
    Beiträge
    522
    Also ich hab am Montag erst wieder einen geplündert für meine Geni

  8. #8
    Registriert seit
    13.12.2018
    Beiträge
    83
    Wenn du die Erde aus dem Wald nimmst, sparst du dir das zusetzen von Lehm.
    Allerdings gehöre ich auch eher zu der faulen Sorte, und mische die Lehmerde selber. Blumenerde, Aussaaterde, ist eigentlich Wurscht was für Erde. Bei allen Arten die relativ trocken gehalten werden, würde ich allerdings Lehmpulver dazu geben. So bleibt der Bodengrund fest und grabfähig, auch wenn er austrocknet. ( Und es sieht besser aus )

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.03.2013, 23:29
  2. Terrarium A. versicolor - Feedback
    Von duese im Forum Avicularia
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.09.2012, 18:51
  3. P. fasciata Terrarium - Feedback
    Von Necroculto im Forum Poecilotheria
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.06.2012, 12:08
  4. Terrarium Poecilotheria fasciata - Feedback?
    Von Liese im Forum Poecilotheria
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 10.02.2012, 18:40
  5. Spinne sicher aus dem Terrarium bekommen
    Von FuManShu im Forum Haltung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.10.2001, 16:30