Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 19

Zu hohe Luftfeuchtigkeit..wie lange warten?

Erstellt von Rudi, 03.01.2020, 20:01 Uhr · 18 Antworten · 686 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    03.01.2020
    Beiträge
    7

    Zu hohe Luftfeuchtigkeit..wie lange warten?

    Hallo wir sind neu😊 haben unsere Brachypelma Bohemie seit einer Woche.
    Wir habe nach Angaben des Verkäufers den Terrariumboden ( bio-ground und Springschwänze) eingefüllt. Allerdings ist die Luftfeuchtigkeit die ganze Zeit sehr ( zu hoch bis zu 84% wenn nicht sogar mehr &#128584 hoch. Wir messen mit einem digitalen Hygromether/ Thermometer. Die Temperatur liegt bei 24-26 °C. Das Terrarium ist 30 x30x30 .
    Wir haben nichts befeuchtet. Nur ein Wasserbecken steht in der Ecke.
    Der Boden ist richtig feucht das kann man an der Glasscheibe deutlich erkennen.
    Leider sitzt 🕷 nur ganz oben in der Ecke und bewegt sich kaum / nicht .
    Wie lange dauert es bis der Boden nicht mehr feucht ist ? Sollten wir anderen Boden einfüllen?


    Zusätzlich hat sie eine kale Stelle am Rücken/Po/Abdomen was wohl auf eine anstehende Häutung hinweist.
    Ab wann sollte man dann nicht mehr füttern ? Und wie lange dauert der ganze Vorgang vom Haare abwerfen bis zur häutung?


  2. #2
    Registriert seit
    22.06.2012
    Beiträge
    121
    Hallöö,

    naja, kommt drauf an. Der Boden müsste halt abtrocknen. Ich habe meine neue Blumenerde auch erst mal in einer Kiste an der Heizung stehen lassen.
    Deiner Spinne passt das Ambiente grad überhaupt nicht.

    Zu der kahlen Stelle: die Häutung steht unmittelbar bevor, wenn diese kahle Stelle schwarz wird - man sieht die Haare auf der neuen Haut unter der alten. Die Spinne weiß schon selber, wenn sie keinen Hunger mehr hat.
    Hinterher sollte man eine Woche oder so nicht füttern, damit die schönen neuen Zähnchen aushärten können.

    Ob und wann die Spinne eine kahle Stelle bekommt, hängt übrigens davon ab, wie oft sie ihre Brennhaare nutzt, die dort sitzen. Einige schmeißen mehr oder weniger schnell damit oder haben mehr oder weniger Stress zu Hause, und einige tapezieren auch die Höhle damit.
    Meine hatte bislang immer bis zum letzten Tag ne dichte Frisur.

  3. #3
    Registriert seit
    03.01.2020
    Beiträge
    7
    Wir habe ihr heute , nach einer Woche das erste mal eine Grille angeboten. Die beiden sitzen nebeneinander und nichts passiert..
    Holen wir die Grille lieber raus ? Oder dauert das wirklich mehr las drei Stunden bis gefressen wird....

  4. #4
    Registriert seit
    22.06.2012
    Beiträge
    121
    Eine hungrige Spinne sollte recht schnell zugreifen.

    Nun ist das ein neues Tier in einer neuen Umgebung. Wenn ihr Hinterleib nicht kleiner ist als der Vorderleib oder gar eingefallen, ist sie gut genährt und sollte schon eine ganze Weile ohne Futter auskommen können. Und ich meine Wochen bis Monate. Nur Wasser muss sie haben.
    Nur mal so zur Beruhigung.

    Eine Spinne ist aber auch in anderer Beziehung nicht grad ein Goldhamster: sie lernt sehr langsam. Das Revier zu erkunden, kennen zu lernen und in Besitz zu nehmen kann schon mal was dauern. Und auch das Futter ist ggf. fremd oder größer als sie es kennt.
    Vielleicht fremdelt sie noch.

    Solange sich die Spinne nicht häutet, ist das nicht das Problem, die Grille dabeizulassen. Jetzt schon wieder reinzugehen und zu versuchen, die Grille rauszufischen, würde sie nur wieder stören.

  5. #5
    Registriert seit
    03.01.2020
    Beiträge
    7
    Ok danke für die schnellen Antworten

  6. #6
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    2.213
    Zitat Zitat von MarionS Beitrag anzeigen

    Eine Spinne ist aber auch in anderer Beziehung nicht grad ein Goldhamster: sie lernt sehr langsam. Das Revier zu erkunden, kennen zu lernen und in Besitz zu nehmen kann schon mal was dauern. Und auch das Futter ist ggf. fremd oder größer als sie es kennt.
    Vielleicht fremdelt sie noch.
    .
    Typisch vermenschlichte Ansicht. Spinnen lernen gar nicht, Spinnen folgen von Geburt an einzig ihrem Instikt.

    Heißt auf Umweltreize reagieren oder eben nicht reagieren. Sie haben nicht einmal ein wirkliches Gehirn. Da gibt es genug Studien zu.

    Grüße

  7. #7
    Registriert seit
    22.06.2012
    Beiträge
    121
    Zitat Zitat von Patrick_81 Beitrag anzeigen
    Typisch vermenschlichte Ansicht. Spinnen lernen gar nicht, Spinnen folgen von Geburt an einzig ihrem Instikt.

    Heißt auf Umweltreize reagieren oder eben nicht reagieren. Sie haben nicht einmal ein wirkliches Gehirn. Da gibt es genug Studien zu.

    Grüße
    Jaa, ganz typisch menschlich, die sichtbaren Änderungen im Verhalten einer individuellen Spinne im Laufe der Jahre mit Lernen gleichzusetzen. Würde eine Spinne rein mit einem ROM-Speicher laufen, wären ihre Reaktionen auf dasselbe Ereignis ihr Leben lang gleich. Sie ändern sich jedoch.

  8. #8
    Registriert seit
    12.11.2019
    Beiträge
    15
    Hi,
    meine erste Frage wäre, was das Terrarium für eine Belüftung hat.

  9. #9
    Registriert seit
    03.01.2020
    Beiträge
    7
    30x30x30 mit Schiebetüren und einem Lüftumgsgitter hinten oben...

    - - - Aktualisiert - - -

    Hallo
    Die Luftfeuchtigkeit ist leider immer noch bei 89% .Weiß nicht mehr wie lange ich warten soll .
    Ich überlege die VS raus zu holen und alles trocken zu legen ( habe schon Erde getrocknet..fertig )auch wenn das wohl stressig für das Tier ist. Weiß halt nicht was schlimmer ist seid über 10 Tagen so hohe Luftfeuchtigkeit, die offensichtlich nicht weniger wird( hoffe das sich kein Schimmel bildet) oder einmal raus alles trocknen und wieder rein 🙈.

    (Wie könnte ich Fotos einfügen ?)

  10. #10
    Registriert seit
    12.11.2019
    Beiträge
    15
    Hi, ich würde auf auf keinen Fall alles rausnehmen und trocken legen. Das bedeutet nur unnötig Stress für das Tier.
    Lass die Tür mal einen kleinen Spalt auf, so bekommst du eine gescheite Luftzirkulation und das Terrarium trocknet viel schneller. Sicher aber unbedingt die Tür, dass sie nicht aufgedrückt werden kann.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte