Seite 17 von 17 ErsteErste ... 7151617
Zeige Ergebnis 161 bis 169 von 169

Anleitung: Rückwandbau - Leicht gemacht

Erstellt von E-Bastler, 15.11.2008, 18:19 Uhr · 168 Antworten · 83.876 Aufrufe

  1. #161
    Super-Moderator
    Registriert seit
    04.04.2010
    Beiträge
    2.492
    Moin Moin

    Fliesenkleber werden in Terrarien seit über 20 Jahren eingesetzt und mir ist kein einziger Fall bekannt in dem die irgendwelche Probleme verursacht hätten. Allerdings ist die Gefahr irgendwann der erste zu sein sehr hoch und wird mit jedem der wahrscheinlich wie die anderen zehntausende einfach nur Glück hatte noch höher.
    Von daher halte ich die Warnung vor diesem extrem gefährlichen Zeug für durchaus angebracht.

    Zitat Zitat von Wiesel Beitrag anzeigen
    Im schlimmsten Fall könnte das Terra dann mit Schwamm befallen sein was wirklich für Mensch und Tier äußerst ungesund ist.ich Persöhnlich würde eher Rückwände aus Natur stammenden Objekten basteln
    Hier allerdings komme ich nicht mehr mit.
    Aus Angst vor Schwamm sollte man sich lieber totes Holz von draussen als das zugegeben teuflische mineralische Zeug in die Wohnung schleppen? Als Laie hätte ich das jetzt genau andersrum gemacht.
    Welche Gefahren gehen eigentlich von einem Hausschwamm im Terrarium für Mensch und Tier aus?


  2. #162
    Registriert seit
    13.05.2013
    Beiträge
    211
    Im allgemeinen sondern Schimmelpilze Sporen ab, die bei jeder Bewegung im Terra oder auch Wohnbereichen umherwirbeln, Atmen muss auch jedes Lebewesen , es gibt viele Arten von Schimmel und Pilzbefall , Schwamm war auch nur ein Beispiel.Glaube auch nicht das jeder dieses " extrem gefährliche Zeug " so wirklich nach einstreuen von Erde,was Farbton und Konsistens so anbelangt-- außer vielleicht Dir beurteilen kann(auch wenn es seit Vlt.20 benutzt wird aber trotzdem für Dauerfeuchte Bereiche ungeeignet ist!) Styropor ( auch poron genannt )sowie Kunststoff sind weit aus besser geeignet . Habe halt mal drauf hingewiesen, aber so mancher ( außer Vlt dir ) hat sich Vlt. Auch mal Gedanken gemacht ob es wirklich geeignetes Material ist.Grüße

  3. #163
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    1.383
    Also wenn Fleisenkleber so gefährlich ist, warum wird er dann in jeder Wohnung verwendet. Fliesen könnte man auch wie damals im Dickbettverfahren anbringen. Auch gibt es Fliesenkleber die Schimmelhemmend sind bzw Kleber die WU (Wasserundurchlässig) sind. Diese WU-Kleber nehmen nach Austrocknen/Aushärten kein Wasser mehr auf.

    Und wenn man wirklich Mörtel für eine Rückwand nehmen will, kann man auf natürliche Kalk-Zement-Mörtel, Zement-Mörtel oder Lehm-Mörtel zurückgreifen.

    Was den Schwamm (denke mal du meinst den Hausschwamm) anbelangt, der geht meist vom Bauholz aus und nicht vom Mauerwerk/Putz. Und da Bauholz frisch geschlagen wir und die meisten Terraner aber totes Holz nutzen ist die Gefahr auf Hausschwamm nicht sehr groß.

  4. #164
    Registriert seit
    13.05.2013
    Beiträge
    211
    Hi, Fließenkleber ist nicht gefährlich, aber er hat auch keinen Kontakt mit Wasser bzw. Feuchtigkeit ! Eine Fließe genauso wie Fugenmörtel lässt kein Wasser durch! Wenn aber in einer Wand oder Boden ein Rohr bricht und der Kleber unterspült wird, dann bildet sich Schimmel, und das auch im Terrarium. Kein Terra ist so gut belüftet das der Kleber keine Feuchtigkeit zieht. Was manche Laien aber dementieren weil sie ja der Meinung sind das dieses Material zig Jahre in Terras verwendet wird. Geht Vlt. In Wüstenterrarien aber nicht wo extreme Feuchtigkeit herrscht. Habe viel beruflich mit Wasserschäden und Schimmelbeseitigung zu tun, und glaube nach absolvierter Prüfung vor der Handwerkskammer ein bissi mehr Erfahrung mit mörtelgruppen zu haben als jemand der Hobbymäßig wie auch ich, terraristik betreibt. Jeder kann ja tun was er will , habe nur mal drauf hingewiesen das es für ein Terrarium nicht wirklich geeignet ist, aber mit Wohnungen zu vergleichen ist Schwachsinn . Genauso wie ich mit sarkastischen Antworten bombardiert wurde aufgrund eines Hinweises von jemanden der von solcher Materie anscheinend null Ahnung hat. Grüße

  5. #165
    Super-Moderator
    Registriert seit
    04.04.2010
    Beiträge
    2.492
    Moin Moin

    Zitat Zitat von Wiesel Beitrag anzeigen
    Was manche Laien aber dementieren weil sie ja der Meinung sind das dieses Material zig Jahre in Terras verwendet wird.
    Ich habe nicht dementiert das das Material Feuchtigkeit zieht,bei einer Rückwand in feuchten Terrarien soll es das ja sogar.
    Zitat Zitat von Wiesel Beitrag anzeigen
    Genauso wie ich mit sarkastischen Antworten bombardiert wurde aufgrund eines Hinweises von jemanden der von solcher Materie anscheinend null Ahnung hat.
    Eventuell resultieren die sarkastischen Antworten auch daraus das diejenigen sich deine Ausführungen durchgelesen haben.
    Du erklärst allen Ernstes das man sich durch die Verwendung von Fliesenkleber im Terrarium Hausschwamm in das selbige holen könnte,empfiehlst aber das man lieber auf natürliche Materialien ausweichen soll. Hausschwamm entsteht aber nicht aus Fliesenkleber sondern wird mit Holz verbreitet. Gleichzeitig warnst du vor ernsten gesundheitlichen Schäden die vom Schwamm ausgehen. Auch die sind,sollte sich wirklich mal ein befallenes Stück ins Terrarium verirren,nicht bis kaum vorhanden.
    Auch "normaler" Schimmel entsteht nicht durch die Verwendung von Fliesenkleber sondern durch ein ungünstiges Klima. Ist dieses vorhanden befällt Schimmel jedes geeignete Substrat,was so ziemlich alles ist. Gerade hier schneidet Fliesenkleber durch den "bösen" hohen PH-Wert besser ab als die meisten anderen Materialien denn dieser verhindert die Ansiedlung sehr vieler Schimmelarten.
    Um Schimmel zu vermeiden auf anorganische Materialien zu verzichten und stattdessen organische zu empfehlen ist geradezu grotesk.

  6. #166
    Registriert seit
    13.05.2013
    Beiträge
    211
    Du versteifst dich so auf Schwamm, der nur als Bsp. Zu Schimmel genannt wurde. Im allgemeinen ging es um allgemein auftretenden Schimmel/-Arten bei nicht feuchtigkeits geeignetem Material, nachweisbare Arten die du dir selbst ins Terrarium züchtest, die nicht mal einfach in der Natur auftauchen und zu einer Biologischen mikrofauna gehören sind: Stachybotrys chartarum( ein toxin Bildner mit extremer Sporenbelastung wobei die mikrobielle Flora gesundheitlich sehr bedenklich ist)- aspergillus versicolor, Penicillium spp.,cladosproium USW. Du hast natürlich als Meister der terraristik mehr Ahnung als jeder andere Mensch auf Erden-- was leider auch grotesk ist. Das wars für mich mit diskutieren weil es ja eh nichts bringt, da du ja bestens bescheid weißt, wie Baustoffe in Verbindung mit extremer Feuchtigkeit reagieren.

  7. #167
    Super-Moderator
    Registriert seit
    04.04.2010
    Beiträge
    2.492
    Moin

    Zitat Zitat von Wiesel Beitrag anzeigen
    Du versteifst dich so auf Schwamm, der nur als Bsp. Zu Schimmel genannt wurde.
    Dann mal ganz deutlich: Hausschwamm ist KEIN Schimmel. Ich weiß nicht in welcher Lehre man solchen Unfug vermittelt bekommt.
    Jeder Schimmel ist ein Pilz (Gäule mal außen vor) aber nicht jeder Pilz ist Schimmel. Jede Birke ist ein Baum,aber nicht jeder Baum ist eine Birke.
    Schimmel ist überall unterwegs und unter günstigen Bedingungen siedelt er sich an.
    Hausschwamm ist dies nicht. Es ist NICHT möglich sich Hausschwamm mit Fliesenkleber ins Terrarium zu holen. Genauso wenig bringt Fliesenkleber irgendeine Schimmelart ins Terrarium.

    Zitat Zitat von Wiesel Beitrag anzeigen
    nachweisbare Arten die du dir selbst ins Terrarium züchtest, die nicht mal einfach in der Natur auftauchen
    Jetzt wird es richtig bizarr. Nicht in der Natur vorkommende Arten die plötzlich im Terrarium auftreten? Wie kommen die ins Terrarium wenn nicht aus der Natur?
    Speziell für die Terraristik gezüchtete Schimmelarten die in Fliesenklebern enthalten sind?

    Ich bin sicher kein "Meister der Terraristik" aber jeder Anfänger kann dir erklären das Schimmel nicht mit Fliesenkleber oder anderen Baustoffen geliefert wird sondern sich mittels Sporen über die Luft verbreitet. Diese Sporen sind mit Ausnahme von Reinlufträumen überall und wenn es irgendwo anfängt zu schimmeln ist das ein Zeichen für schlechtes Klima und hat nichts mit den verwendeten Baustoffen zu tun.
    Es gibt im Gegenteil Baustoffe die auch unter ungünstigem Klima eine Besiedelung mit Schimmel verhindern oder erschweren und genau zu diesen Baustoffen gehört auch Fliesenkleber.
    Sollte also Fliesenkleber im Terrarium schimmeln dann läuft da grundsätzlich was falsch.

  8. #168
    Registriert seit
    31.07.2015
    Beiträge
    12
    Hey, echt geile Idee
    könnte man als Steine nicht auch diese größeren Steine verwenden, wenn sie flach sind ? Hast du nicht Angst das die Spinne sich zwischen den Steinen einklemmt. Oder sich an den Kanten verletzt ?
    LG Frosti

  9. #169
    Registriert seit
    06.05.2007
    Beiträge
    2.288
    Hallo 'Frosti',

    ehrlich gesagt mache ich mir da ziemlich wenig sorgen. Wenn die so doof wären sich so zwischen
    die Steine zu quetschen, dass sie nicht mehr rauskommen, dann wären Vogelspinnen wohl schon
    ausgestorben Die Verletzungsgefahr an Kanten ist natürlich allgegenwärtig, aber auch da habe
    ich wenig Bedenken.
    Klar könnte man auch größere Steine verwenden, ich habe so kleine genommen, damit die Wand
    an sich nicht zu dick wird und zu viel Platz wegnimmt.

    Bis jetzt haben sich übrigens auch nur 1-2 Steine von der Rückwand gelöst. Sonst hält noch alles
    wunderbar.

    Viele Grüße,
    Julian

Seite 17 von 17 ErsteErste ... 7151617

Ähnliche Themen

  1. Terrarienbau - leicht gemacht!
    Von Python im Forum Terrarium
    Antworten: 221
    Letzter Beitrag: 13.03.2016, 18:37
  2. Anleitung: Trinkschalen-Bau
    Von Freezingsun im Forum Terrarium
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.08.2015, 20:53
  3. Anleitung für Drosophila-Zuchtbehälter
    Von BigAl im Forum Futter
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 13.06.2009, 16:48
  4. Heimchen nachziehen leicht gemacht
    Von friendly im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 25.03.2008, 19:27
  5. Anleitung Konservierung von Spinnen
    Von Phoebus0411 im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.07.2005, 10:51