Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Terrarium für Acanthoscurria geniculata ok?

Erstellt von terrorzwerg, 13.03.2009, 23:26 Uhr · 13 Antworten · 3.820 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    3

    Terrarium für Acanthoscurria geniculata ok?

    Guten Tag…
    Bin seit kurzem Besitzer einer kleinen Acanthoscurria Geniculata.Nun hab ich ihr ein Terrarium eingerichtet und wollte wissen ob es so ok ist.Wasserschale ist drin und Höhle hat sie sich gebaut.Der Efeu ist unecht da ich nicht genug weiß welche Pflanze ich rein setzen kann.
    Bin für jeden Tipp dankbar.
    MfG Terrorzwerg
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken


  2. #2
    marlene01 Gast
    Hallo,

    ich würde noch mehr Erde reinfüllen. Ansonsten siehts soweit okay aus

    Viel Spaß mit der Geni.

    LG

  3. #3
    Kahless Gast
    Mahlzeit!

    Viel mehr Erde! Und vor allem nicht dieses Zeug aus dem Zoohandel. Alle anderen Dekoelemente sind Geschmackssache, der Spinne ist es egal.

    Wie groß sind denn Spinne bzw. Terrarium?

    Schönes Wochenende
    Andreas

  4. #4
    Registriert seit
    14.10.2006
    Beiträge
    1.934
    Hallo!

    Zitat Zitat von marlene01 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich würde noch mehr Erde reinfüllen. Ansonsten siehts soweit okay aus
    Sieht für mich stark nach Kokospressbrikettrotz aus. Sollte das so sein, würde ich das gegen Walderde austauschen. Viel mehr Walderde. Das die Pflanze künstlich ist, macht nichts. Die Spinne stört es nicht....

    Gruß!

  5. #5
    marlene01 Gast
    Hallo,

    wollte den anderen noch möglichkeiten lassen etwas zu bemängeln. einen Mangel anzeigen pro person

    LG

  6. #6
    Kahless Gast
    Mahlzeit!

    Zitat Zitat von steinie76 Beitrag anzeigen
    Das die Pflanze künstlich ist, macht nichts. Die Spinne stört es nicht....
    Stimmt, aber Pflanzen geben durch die Spaltöffnungen ja Feuchtigkeit ab, was bei einer A.geniculata nicht unerwünscht ist. Allerdings bringt eine echte Pflanze nichts, wenn das Tier sie einfach nicht mag und zerlegt.

    Schönen Abend
    Andreas

  7. #7
    Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    3
    guten tag...
    die erde ist keine pressprikett.ist blumenerde der oberen preisklasse aus dem garten markt da mir vor billigerde abgeraten wurde.
    das terrarium hat die abmessungen 30x30x30 und die geni hat ca 3cm körper länge.
    MfG...

  8. #8
    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    151
    hi

    wie lange haste denn vor die geni in dem terri zu lassen.
    ich denke du weisst das ne geniculata ihre 9cm kl erreichen kann.
    da wäre meiner meinung nach ein 30 würfel viel viel zu klein

    ciao ciao

  9. #9
    Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    3
    mal schauen wie sie sich entwickelt...
    hab schon ein terrarium im keller mit 60x40x40...
    danke das sollte dann reichen.

  10. #10
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    106
    Moinsen!

    Ich finde die Idee gut, aber die Umsetzung etwas "karg".
    Etwas mehr Erde wäre gut. Ich verwende meist Blumenerde gemischt mit "Maulwufshügelerde" ;-) Dabei mische ich etwas von dem Schrott, welche von den Tierläden angeboten wird, für die farbliche Untermalung dabei. Bei Pflanzen und Co. würde ich bei einer Geniculata aufpassen, denn sie reist alles nieder und buddelt wie der Teufel! Eine wahre Atombombe für Pflanzen. Habe vor kurzem mein Terrarium vorgestellt, das hat die Maße 80x40x40 cm. Da warte ich erstmal bis alle Pflanzen angegangen sind und gut gewurzelt haben. Zum Einen sieht man dann, wie sich die Flora und Fauna entwickelt und kann dann noch noch kleine Korrekturen vornehmen. Und zum Anderen gehen die Pflanzen nicht gleich kaputt, wenn sie loslegt ;-).
    Bei der Grösse des Terrariums muss man immer bedenken, welche Art man darin pflegen möchte (Boden/Baum/Strauch etc.) und wie dessen Gewohnheiten aussieht. Hatte mal eine C. cyaneopubescencs in ein 60x30x30x Terrarium und sie wäre mir beinahe eingegangen. Sie konnte nicht wirklich etwas damit anfangen. Hat nicht gegessen, gar nichts. Saß apathisch immer vor der Scheibe. Kaum hatte ich sie in ein 30x30x40x cm Terra umgesetzt, schon fing sie an zu spinnen und frass wie ein Mähdrescher! Bis heute ist sie bei bester Gesundheit. Einer Geniculata (meine hat eine KL von 10 cm und ich habe schon grössere gesehen, die einer Blondi konkurieren können) sollte man schon etwas Freiheiten geben sich auszutoben.

    Aber die Grösse des Terrariums passt zur Grösse deiner Geniculata. Das Terrarium soll immer mit dem Tier wachsen, so lautet meine Devise ;-)
    Mach das andere Terrarium sauber und richte es ein, wenn deine Geniculata die goldenen 8 cm erreicht hat. Zu deinem jetzigen Terrarium kann ich nur sagen etwas mehr Pflanzen. Sonst passt das ganz gut. Viel mehr Erde (nach hinten aufsteigend), dann hinten rechts ein Bodendecker und vorne etwas Holz und eine Ranke. Efeu oder so. Was besonders schön aussieht wäre eine Juwelenorchidee. Sie ist nur sehr sehr schwer zu bekommen. Denn die Geniculata mag es gerne feucht, halt Regenwaldbewohner. Ein Züchterkollege sagt immer: "Einmal die Woche alles mit einer Gieskanne befeuchten" ;-). Ich mache es zwar net, aber recht hat er....

    Schöne Grüsse

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Acanthoscurria geniculata Terrarium
    Von Testudo im Forum Terrarium
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.07.2014, 22:00
  2. Terrarium - Acanthoscurria geniculata
    Von PatrickM. im Forum Terrarien
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.10.2012, 09:29
  3. Acanthoscurria geniculata Terrarium
    Von Raidho im Forum Terrarien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.04.2012, 20:25
  4. Terrarium Acanthoscurria geniculata
    Von petra.43 im Forum Einrichtung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.10.2011, 18:10
  5. Acanthoscurria geniculata Terrarium
    Von masterdeluxemc im Forum Einrichtung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 13.06.2011, 08:49