Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 26

LED Beleuchtung mit Baumrinde

Erstellt von Sixty, 31.12.2011, 14:20 Uhr · 25 Antworten · 6.972 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    28.11.2011
    Beiträge
    3

    LED Beleuchtung mit Baumrinde

    Hy Leute, so, ich glaube ich muss mich erstmal vorstellen, da ich neu bin! Ich begrüsse alles rechtherzlich und wünsche frohe Weinachten gehabt zu haben. Ich komme aus Osnabrück und möchte mir als erste Spinne ne smithi zulegen. Als erstes habe ich mir ein Terrarium in der grösse 50 cm x 40 cm x 30 cm gekauft. Die kleinen 30 cm x 30cm x30 cm kamen mir ein bisschen klein vor, da bekommt man ja nichts rein, die smithi solls doch gut haben ! Als nächstes habe ich mir eine LED Beleuchtung bestellt ( Eine Taglichtleiste mit 2 Watt und drei Nachtlichtstrahler mit jeweils 0,6 Watt ). Da es Einbaustrahler sind, muste ich mir was überlegen, wie ich sie ins Terri bekomme. Da ich denke es super gelöst zu haben, wollte ich euch das ganze mal zeigen und euch nicht vorendhalten. Ich habe aus dünnem Sperrholz, wie man es aus dem Werkunterricht kennt, einen kasten in der grösse 38 cm lang x 7 cm Breit X 4 cm tief gebaut. Als nächsten Schritt habe ich die Beleuchtung eingesetzt, die drei Strahler in eine Reihe und die Leiste mittig davor, so das alles schön ausgeleuchtet ist. Nun habe ich in das Belüftungsgitter mit einem 10mm Bohrer ein Loch gebohrt, die Kabel müssen ja irgendwie raus. Ich muste das Holz noch ein bisschen meinen Glasleisten anpassen, so das es mittig rein passt. Jetzt habe ich es mit Kristallklarem Polymer Kleber ( Soudal- Fix all ), welches mann auch super zum abdichten benutzen kann, fest geklebt. Nun kommen wir zur Deko, so´n Holzkasten sieht ja nun nicht so gut aus, wenn man reinschaut. Ich habe mir im internet Baumrinde bestellt ( 12 Stck. 2, 50 € ), die heimischen sind mir so auseinander gefleddert! Die Rinde habe ich mir in kleine Stücke gebrochen, zusammengepuzzelt und mit dem selben Kleber angeklebt. Ich habe die Stücke ein bisschen nach unten überstehen lassen, damit man nicht so vor die Lampen schaut und fertig ist die Baumrinden LED Beleuchtung! Wie man unten auf dem Foto sieht, muss noch eine Pflanze raus, ne halbe Kokosnuss rein ( als Höhle ) und das trinkgefäss ist auch eine bisschen zu groß! Ich hoffe das euch mein kleiner Thread gefallen hat, und das ich mein erstes Terri halbwegs vernünftig eingerichtet habe. Ich wäre euch sehr dankbar, kritik zu bekommen und evtl. ein par tolle ideen, falls bei mir etwas nicht so gut geworden oder verbesserungs bedürftig ist.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken


  2. #2
    Registriert seit
    25.03.2011
    Beiträge
    170
    Hallo

    also meiner Meinung nach ist zu wenig Bodengrund im Becken und das Terra ist etwas zu hoch/gross für eine B. smithi.
    Wie gross ist das Tier.
    Ich halte meine smithi in einem 30er Würfel wo der Bodengrund von vorne 7 cm nach hinten 20-25 cm ansteigt.
    Als Einrichtung habe ich ein paar Würzeln,eine halbe Korkröhre und Pflanzen benutzt.

    Aber die Idee mit den Led´s ist nicht schlecht.


    MfG Christian

  3. #3
    Registriert seit
    28.11.2011
    Beiträge
    3
    Hy Christian,
    danke erstemal für deine Kritik. Ich habe halt gedacht, wenn es bisschen größer ist, kann ich mehr dekorieren, und sie fühlt sich wohler!
    Bodengrund hast du recht, hab auch noch 9 liter da, hab erstmal zum ausprobieren ein päckchen rein getan! Hatte noch ne wurzel da, war aber viel zu groß, wird ersatz besorgt, das tier ist ja noch nicht da, ich hab noch Zeit! Habe ein Spiderling 2. - 4. FH bestellt, muss ich ja eh erst in einer Fotodose und dann in einer Faunabox groß ziehen. Was meinst du?

  4. #4
    Gast12056 Gast
    warum hast du die beleuchtung nicht einfach oben aufs terrarium gelegt? nagut bei den Wattzahlen besteht wohl keine Gefahr, dass die Spinne sich daran verbrennt So hast du dir aber fast die komplette Lüftungsfläche zugeklebt oder?

    Ist dir in etwa klar wie lange es dauert bis eine B. smithi (oder geht es um eine P. smithi?) 2. FH ungefähr so groß ist, dass du sie in dem riesigen Terrarium wiederfindest?

    Liebe Grüße
    Florian

  5. #5
    BenM Gast
    hey sixty..

    die idee mit der beleuchtung an sich ist nicht schlecht, gefällt mir..
    allerdings würde ich noch versuchen, das kabel, das im letzten bild zu sehen ist, evtl. noch unter ´nem stück rinde verschwinden zu lassen.. schon allein der optik wegen..
    die erde kannste ruhig vorne bis hoch zum steg und nach hinten kräftig ansteigen lassen.. den wassernapf kannst du eig. auch lassen..
    welchen bodengrund benutzt du?? das war nämlich mein größter anfangsfehler.. als höhle/unterschlupf zum bleistift reicht ein stück rinde, die du leicht schräg in den boden einsetzt, so kann die spinne sich später "ausbaggern", was so an platz "angemessen" findet..

    gruß, Ben

  6. #6
    Registriert seit
    27.09.2011
    Beiträge
    178
    Also zu groß finde ich das Terra nicht, aber ich würde auch viieeel mehr Erde rein tun, auch mit Lehm gemischt und vielleicht mehr den "Wüstenlook" rüber bringen.
    Vertrocknete Grasbüschel, eine Höhle, die Erde nach hinten ansteigend, vielleicht noch eine große Wurzel....


    Sowas finde ich schön, aber das ist mein Geschmack

    Edit: Wenn die erst 2-4 FH groß ist, würde ich sie noch in einer Heimchendose lassen, die findest du sonst nie wieder oder sie haut dir durch irgend einen Schlitz ab.
    Brachypelma smithi wachsen sehr langsam und brauchen schon mal 5-7 Jahre um adult zu werden.

  7. #7
    Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    869
    Hey,

    Die Belüftung dient eigentlich nicht dem Zweck eines Kabelschachtes, sodnern mehr dem ihrer Bennenung nach... von daher solltest du das ganze nocheinmal ummontieren.
    Ausserdem wie bereits erwähnt: mehr Erde! Und dann eine kleine Höhle vorgraben oder ein Stück Kork, Rinde ooder ähnliches anbieten. Die Styroporrückwand würde ich raussschmeissen. Wenn die beim Graben gefunden wird oder so mal die Spinne sich an dieser zu schaffen macht, nunja, sieht dann gut aus! Du kannst alternativ eine Korkrückwand einbauen, sieht eh deutlich besser aus
    Ausserdem kannst du dich direkt nach einem alternativen Bewohner umsehen, sofern du das ganze keine 3-4 Jahre unbesetzt da stehen haben willst...

    Zitat Zitat von Zahnfüllung Beitrag anzeigen
    und vielleicht mehr den "Wüstenlook" rüber bringen.
    Passt dafür aber nicht wirklich zum Habitat von B. smithi...

    Gruß,
    Mark

  8. #8
    Super-Moderator
    Registriert seit
    04.04.2010
    Beiträge
    2.532
    Moin

    Das ganze ist eine Fehlkonstruktion.
    Die Belüftung wurde zerstört,das Sperrholz wird sich bei einem für Tier und Pflanzen geeignetem Klima zerstören,und die LED werden die Pflanzen entsorgen.
    Ob die Optik gefällt muss jeder für sich entscheiden,selbst die finde ich eher übel.

  9. #9
    DirtyHarry Gast
    ...das sich noch niemand über den Kokoshumus phallustiert hat, wundert mich.

  10. #10
    Registriert seit
    27.09.2011
    Beiträge
    178
    @Qurk: Trockensavanne bzw dornige Trockenwälder, besser?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Baumrinde aus dem Wald?
    Von ILLIG im Forum Haltung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 13.12.2013, 21:19
  2. Beleuchtung
    Von Integraelchen im Forum Technik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.08.2008, 19:30
  3. Schimmel an Baumrinde
    Von BuddaBoB im Forum Terrarium
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 29.03.2008, 19:46
  4. Harz an Baumrinde schädlich?
    Von Flow20 im Forum Terrarium
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.08.2005, 13:54
  5. Beleuchtung ???
    Von Benny im Forum Haltung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.11.2001, 22:18