Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Brachypelma Smithi Erstes Terrarium

Erstellt von Kevin211, 05.05.2017, 17:40 Uhr · 3 Antworten · 352 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    02.05.2017
    Beiträge
    2

    Brachypelma Smithi Erstes Terrarium

    Hallo Forum,

    bin neu hier im Forum, habe die letzten Tagen schon fleisig mitgelesen, nun suche ich Ideen für Verbesserungen.

    Ich habe eine Brachypelma S. gefunden und bekomme diese Ende nächster Woche. Habe natürlich schon reichlich nachgelesen und mich informiert. Ein Terrarium der Größe 45x45x30 (B*T*H) habe ich auch schon eingerichtet. Die Temperatur beträgt am Tag 24-27 Grad, die Luftfeuchtigkeit liegt bei rund 50%. Das Substrat, eine Mischung aus Sand und Lehm habe ich Schicht für Schicht eingefüllt und verdichtet. Die Höhe der Erde beträgt vorne ca 12 cm und im hinteren Teil bis zu 18 cm.
    Langt das an Grund oder soll ich eher noch etwas erhöhen?

    Gruß Kevin
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken


  2. #2
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    1.820
    Das Terrarium als eigentliches finde ich gut. Aber eine Schicht aus Sand und Lehm wird dir mit der zeit wegbröckeln und zu Treibsand werden! Ich hab es selbst schon bei zwei Spinnen probiert.

    Ich würde das dringend austauschen.

    Grüße

  3. #3
    Registriert seit
    24.06.2016
    Beiträge
    11
    Terrarium gefällt mir sehr gut.
    Was sind das für Pflanzen die du da gesetzt hast?

  4. #4
    Registriert seit
    02.05.2017
    Beiträge
    2
    @ Holzwurm
    Freut mich das es auch anderen Leuten gefällt.
    Bei den Pflanzen handelt es sich um Ophiopogon Japonicus Nana oder zu deutsch Zwergschlangenbart. Diese habe ich von einem guten Bekannten, welcher in einer Gärtnerei arbeitet die speziel nur Teich/Aquarien/Terrarienpflanzen ziehen/züchten. Daher weis ich auch das die Pflanzen a) nicht giftig sind und b) ohne irgendwelche, für Tiere schädliche Pestizide behandelt wurden.
    Die habe ich z.B. auch bei meinem Pantherchamäleon im Terrarium, sind sehr anspruchslose Pflanzen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Hallo Patrick,

    als Bodenmaterial habe ich von Lucky Reptile das fertiggemischte "Desert Bedding" genommen. Vielleicht war Sand der falsche Begriff meinerseits. Laut Hersteller handelt es sich um eine Terrarienerde für trockene Terrarien, in der die Tiere Höhlen anlegen können.
    Da meine Erfahrungen eher auf tropische Tiere (Pantherchamäleon, Taggeckos und Avicularia) basiert, informier ich mich nochmal genau über diese Erde. Vielleicht hast du oder wer anders hier schon Erfahrung spezifisch mit dem Produkt gemacht.
    Sollte wirklich die Gefahr bestehten, dass es mit der Zeit instabiel wird, wechsel ich es natürlich sofort aus. Das Wohl des Tieres hat natülich höchste Priorität!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.03.2016, 13:28
  2. verkaufe Brachypelma smithi mit Terrarium
    Von desperado58762 im Forum Biete Vogelspinnen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.04.2015, 00:09
  3. Ich suche eine Brachypelma Smithi mit Terrarium
    Von Spinnen_freund im Forum Suche Vogelspinnen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.02.2015, 20:28
  4. Brachypelma smithi aus Terrarium ausgebüchst
    Von sonja0311 im Forum Brachypelma
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.07.2011, 13:34
  5. Meine Brachypelma smithi irrt im Terrarium umher
    Von Franky im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.06.2006, 09:07