Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Brachypelma vagans Terrarium

Erstellt von Spinni-an-der-Wand, 14.09.2017, 22:32 Uhr · 8 Antworten · 160 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    24.06.2016
    Beiträge
    202

    Brachypelma vagans Terrarium

    Hallo,
    meine alte Vagans ist ja gestorben und ich habe mir nun eine neue zugelegt. Sie wohnt zZ. in einer Tupperdose, in der sie beim Züchter war. Das Terrarium ist nun so weit eingefahren und sie könnte rein, aber ich frag mal nach, wie ihr es findet.
    Die Temperatur ist 23° am kältesten Punkt und 24° am wärmsten, was für eine Vagans kein Problem sein sollte, da auch in den verschiedenen Gebieten wo sie auftaucht einige feuchter und kühler sind als die anderen. KL ist 3,5cm und das Terra ist 20x20x20 da soll sie drinne bleiben bis sie größer ist. Unter der Wurzel habe ich ein kleines Loch gegraben, welches erweitert werden kann. Substrat ist die berühmte Lehm-Tonerde aus unserem Wald(also der gehört nicht uns ;P). Licht ist eine Klemmleuchte mit LED, nur zur Beleuchtung, kann aber noch eine Halogen werden.
    Wie kann ich die Einrichtung etwas spannender machen und was habe ich übersehen/falsch gemacht?
    PS in der Tupperdose ist zu wenig luftzirkulation, was kann ich dagegen machen ohne Löcher zu bohren?
    MfG
    Kevin
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken


  2. #2
    Registriert seit
    24.10.2016
    Beiträge
    187
    Sieht doch okay aus für nen 20er Würfel. Da hast du nun mal nicht so viel Platz, um da was einzurichten. Vielleicht noch eine Wurzel als zuätzliche Versteckmöglichkeit und etwas Laub. Erde ist auch genug drin.

  3. #3
    Registriert seit
    28.01.2013
    Beiträge
    1.005
    Bei 3,5 cm KL würde ich die Spinne schon ins Endterra setzen. 20er Würfel finde ich bissel klein.
    Und da sie eh aus der Dose raus soll, brauchst Du da auch nichts mehr an der Lüftung ändern.

  4. #4
    Registriert seit
    24.06.2016
    Beiträge
    202
    Hallo, das passt von der Größe eigentlich und wird sich mindestens eine Häutung lang bewehrten. Dannach kommt die spinne in ein 30x30x20

  5. #5
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    1.819
    Das passt? Bei einer 3,5 cm Spinne die gerade als Jungtier bis nach China buddelt?? Naja... Ich sag da jetzt nichts zu.

    Aber generell finde ich es nicht optimal. Wenn sie sich häutet wird sie bis 4 cm haben und dann ist es definitiv zu klein. Warum jetzt eingewöhnen lassen wenn man sie eh in ein paar Monaten umsetzen muss?

    Gruß

  6. #6
    Registriert seit
    07.03.2017
    Beiträge
    246
    Finde das Terrarium für eine 3,5 cm große B. vagans auch viel zu klein und auch das vorgesehene Endterrarium zumindest von der Höhe her zu niedrig. Ich seh meine ca. 4 cm große (Ende Februar war sie übrigens ca. 2,5 cm groß) ja in ihrem 30er Würfel und finde den schon irgendwie zu klein, wenn ich dran denke, dass die fast doppelt so groß werden soll.

    Die Richtung der Einrichtung finde ich in Ordnung, ja, aber dann doch in einem größeren Terrarium, mit mehr Erde zum Graben.

  7. #7
    Registriert seit
    24.06.2016
    Beiträge
    202
    Na gut, ich habe mir zwar meine eigene Meinung gemacht basierend auf Erfahrungen von mir und anderen, aber wenn die Götter sprechen, möge man gehorchen. Sie bekommt ja auch noch ein neues Terra, aber ich denke mal nicht jeder kann sofort ein Terrarium aus dem Ärmel zaubern. Es wird seine Zeit dauern, aber es ist schon Komisch wie manch eine Meinung/Erfahrung zu einem Kult werden kann, ich kenne viele Leute in meiner Nähe, die Züchter und Halter mit viel Erfahrungen sind und habe dort auch etwas Erfahrungen außerhalb des Foruna suchen wollen und dort sieht man es gelassener, dass Leute verschiedene Meinungen basierend auf Erfahrungen vertreten. Vielleicht liege ich falsch, mehr sage ich nicht.
    Kurz und Knapp gesagt, ich werde ihr so schnell ES GEHT einen 30er Würfel kaufen, danke für die Tipps, aber bitte nicht so schnell aufregen ich diskriminiere ja niemanden, oder?
    Guten Tag noch .

  8. #8
    Registriert seit
    07.03.2017
    Beiträge
    246
    Im Internet ist es schwierig, den Ton, den man im Kopf hat oder mit dem man sprechen würde, schriftlich rüberzubringen. Von daher alles mal mit einem freundlichen Ton lesen und schon kommen die Antworten meist ganz anders bei einem an. Und wenn sie dann in Wirklichkeit gar nicht freundlich gemeint waren, entschräft es immerhin, wenn man selber freundlich und sachlich bleibt. Unter Umständen verärgert es dann sogar die andere Person, wenn eine andere Reaktion als erhofft kommt. (: Ein kleiner Tipp am Rande. Um es mit deinen Worten zu sagen: bitte nicht so schnell aufregen. Ist doch schön, wenn du hier nach Tipps fragst und dir Leute Tipps geben, die du dann auch umsetzen möchtest. Ist doch was Positives.

  9. #9
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    1.819
    Das war definitiv nicht Unfreundlich gemeint. Ich verzichte auf dem Handy nur gerne auf lachende Smileys.
    Nicht so empfindlich sein. Ich bin ein Verfechter für wenig Umsetz-Aktionen. Hier ist eh schon sehr knapp bemessen bei einer 3,5 cm Spinne, da fände ich es einfach nicht gut sie jetzt für eine Häutung da drin zu lassen um sie dann Umzusetzen. Da kann man sie auch direkt in ein größeres Terrarium setzen und sie vernünftig und dauerhaft eingewöhnen lassen. Gerade bei Arten die in jungen Jahren viel graben kann man ihnen da schon direkt ihre Dauerhafte Höhle anbieten.

    Es ist oft auch sehr interessant zu sehen wie die Höhle mit wächst.

    Gruß

    Edit:

    Ich finde einen 30er Würfel zumindest für ein nicht frisch adultes Tier relativ knapp bemessen. Ich habe hier eine die 7,3 cm KL hat, das ist schon stattlich.

    IMG-20170908-WA0079.jpg IMG-20170915-WA0068.jpg

    Für 3-5 cm sollte es aber reichen. Wie gesagt, ist immer nur schade ihre tollen Höhlen zu zerstören. Die gehen teilweise durchs ganze Terrarium um mehrere ecken.

    Die dann da wieder rausfriemeln ist oft auch ein Akt für sich.

Ähnliche Themen

  1. Terrarium Brachypelma vagans
    Von Isa im Forum Terrarien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.09.2015, 12:14
  2. Welches Terrarium für Brachypelma vagans?
    Von Curufinwe im Forum Brachypelma
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.04.2015, 05:44
  3. Neues Terrarium Brachypelma vagans
    Von Rex_1-11 im Forum Terrarium
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.11.2013, 20:14
  4. Brachypelma vagans-Terrarium
    Von °Fiona° im Forum Terrarien
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.03.2012, 18:11
  5. Mein Terrarium - Brachypelma vagans
    Von Lucky13 im Forum Terrarien
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.07.2011, 21:42