Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Bitte um schnelle Hilfe....Brachypelma Smithi...Anfäger.....

Erstellt von PeterundKai, 11.12.2017, 11:47 Uhr · 10 Antworten · 667 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    11.12.2017
    Beiträge
    3

    Bitte um schnelle Hilfe....Brachypelma Smithi...Anfäger.....

    hallo zusammen,
    Ich habe mir in einem sogenannten Fachladen das Terrarium für die Smithi einrichten lassen und bin jetzt echt mit mir am zweifeln ob das wirklich so ein Fachladen war.....
    Ich absoluter Anfänger und auch eher nur Aufpasser für die Smithi, die bekommt unser Sohn zu seinem Geburtstag( der hat wesentlich mehr Ahnung von Wirbellosen als ich es je haben werde)
    aber zurück zum Terrarium.
    Die haben da einfach nur Nullerde rein getan, zwischendurch mal was angedrückt aber überall die selbe höhe....
    Dann haben die mir ein rießiges Stück Korkrinde reingelegt ne Wasserschale dabei und ein total unnatürliches Planzenähnliches Teil da rei gesteckt.
    gegraben hat die Smithi noch gar nix und hält sich größten Teils auf dem Rindenstück auf. Auch am Tag....
    Hätte gerne hilfreiche Tips und Unterstützung....
    Keine Ahnung wie feucht es da im Terrarium sein muss dazu steht nähmlich in den Büchern die ich habe überhaupt nix drin.....

    Ja ich bin Anfänger....
    Ja wir haben uns vorher informiert....
    Ja mein Sohn weiß was er will und tut.....

    Aber ich will das auch wissen damit wir gemeinsam an dem schönen Tier freude haben....


  2. #2
    Registriert seit
    24.10.2016
    Beiträge
    288
    Hilfreich ist in so einem Fall immer ein oder mehrere Fotos.

    - - - Aktualisiert - - -

    Okay - fangen wir ganz von vorne an. Du nimmst dir ein Terra (30 * 30 cm Grundfläche) und füllst das mit Erde (Walderde, Blumenerde, Graberde - scheiss egal, kann auch gedüngt sein) nach hinten hin leicht ansteigend - irgendwo sollten da dann mal 10 cm Füllhöhe erde sein. Wichtig ist die Erde vorher zu trocknen und den Bodengrund SPÄTER partiell zu wässern, ansonsten geht dir die Spinne die Wände hoch bzw. verzieht sich auf ein Korkstück, weil zu nass. Eine vorgegrabene Höhle kann nicht schaden (in dem du ein Kleines Korkstück ein wenig in der Erde versenkst o.ä.). Dann noch ein paar Versteckmöglichkeiten anbieten (Rest der Korkrinde an Terrawand lehnen, so dass die Spinne sich dahinter verstecken kann o.ä) - dann noch eine Pflanze, die nicht schwimmen muss, damit sie gedeiht (z.B. Efeutute wäre gut) und voila - fertig. B. Smithi bevorzugen noch einen Wärmeplatz - also wäre die Anbringung eines Klemmspots noch ratsam - dieser Sollte so angebracht sein, dass nicht unbedingt die Höhle davon beschienen wird, sondern der andere Teil des Terras (somit an eine Seite die Höhle, an die andere Seite den Klemmspot). Ein paar Halter legen einen flachen Stein in das Terra, der dann als Sonnenplatz genutzt wird.

  3. #3
    Registriert seit
    07.03.2017
    Beiträge
    353
    Hallo,
    ich schließe mich dem an, dass Fotos hilfreich wären.

    Wie Chris schon geschrieben hat, nach hinten leicht ansteigend grabfähige Erde (das kann Wald-, Wiesenerde mit hohem Lehmanteil sein oder notfalls auch Blumenerde) einfüllen. Vorne bis zur Lüftung und hinten so hoch wie möglich, ohne dass es jedoch zu steil wird. Schicht für Schicht fest andrücken.
    Bei der weiteren Einrichtung rate ich dir einfach, dich mal an diesen Bildern zu orientieren: Patricks Zwerge

  4. #4
    Registriert seit
    27.05.2017
    Beiträge
    164
    Gude,
    Ich hätte da mal 2 Fragen:
    1)Was bitte ist Nullerde?
    2)Welche Größe hat das Terra und was hast du in dem Laden dafür bezahlt?

    Vogelspinnen Terrarien Galerie - Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium


    Kannst auch hier mal schauen was die Leute so tolles machen^^Da sind echt Top Terras dabei.

  5. #5
    Registriert seit
    11.12.2017
    Beiträge
    3
    Nullerde war und ist mir immer noch kein Begriff.

    Ich war heute dann mal bei uns in ner großen Tierhandlungskette dort gab es eine sehr kompetente Mitarbeiterin.
    Die Einrichtung aus dem Terrarium fliegt dann morgen mal fast komplett raus.

    Größe 40x40x30 mit Falltür

    - - - Aktualisiert - - -

    20171205_202454[1].jpg

    das ist ein eher unvorteilhaftes Bild ich gehe mal ein paar bessere machen

  6. #6
    Registriert seit
    27.05.2017
    Beiträge
    164
    Du musst nicht alles rausschmeissen,Korkröhre und Pflanze kannst du auf jeden Fall behalten und wenn du einfach grabfähige nicht zu feuchte Erde reinmachst und sie nach hinten ansteigen lässt ist eigentlich schon alles da was die Spinne braucht.
    Die übrigens Brachypelma hamorii heisst und nicht mehr smithi (gab vor einiger Zeit eine Revision).Was die Pflanze angeht weiss ich jetzt nicht welche das ist aber da man B.hamorii eher trocken hält sind wohl sukkulenten oä angebrachter.Bei meiner hamorri z.b. spielt es garkeine Rolle welche Pflanze ich da reinsetze weil die eh alles ausgräbt und umbuddelt.Du solltest dir auch nach möglichkeit alles was du unbedingt ändern willst so zurechtlegen das du dein Terra auf einmal umgestaltest und nicht heute mal hier morgen da.Denn deine Spinne muss sich ja auch erstmal eingewöhnen usw.
    P.S habe gerade mal nachgelesen und Nullerde ist wohl Einheitserde Typ 0 was für ungedüngt und geringem Nährstoffgehalt steht^^(wieder was gelernt)

  7. #7
    Registriert seit
    24.10.2016
    Beiträge
    288
    Zitat Zitat von mzguevara Beitrag anzeigen
    Die übrigens Brachypelma hamorii heisst und nicht mehr smithi (gab vor einiger Zeit eine Revision).
    Ich muss leider mal den Klugscheißer rauspacken: Man sollte nicht immer davon ausgehen, dass dies eine ehemalige Smithi ist - könnte auch eine ehemalige B. Annitha sein. Das wäre dann nach der neuen Revisiion eine B. Smithi... uns somit korrekt bezeichnet

  8. #8
    Registriert seit
    27.05.2017
    Beiträge
    164
    Gude Chris,
    das ist wohl wahr,nur gehe ich nicht immer davon aus sonst hätte ich es schon im ersten Post geschrieben,sondern ich meine(bitte berichtige mich wenn ich falsch liegen sollte) auf dem Bild eine hamorii zu erkennen.Denn der wohl auffälligste Unterschied zu beiden ist der Carapax der hier meiner Meinung nach zu 99,9% einer hamorii gehört.
    Kannst dich ja mal selbst überzeugen^^

    B. smithi oder B. annitha?

  9. #9
    Registriert seit
    24.10.2016
    Beiträge
    288
    Danke für den Link - ich persönlich kann die leider nicht unterscheiden. In dem Link ist es sehr schön dargestellt bezügl. Carapax - ich gebe dir mal nen anderen Link: Brachypelma annitha | Arachnoboards . Ab da kann ich es dann leider nicht mehr unterscheiden, da die für mich identisch zu B. Hamorii ist.

  10. #10
    Registriert seit
    27.05.2017
    Beiträge
    164
    Bei B. annitha ist der Carapax im Gegensatz zur B.smithi nur im Bereich des Augenhügels dunkel, dieser soll jedoch bei subadulten Tieren vorerst auch fast ganz schwarz sein. Bei einer B.smithi ist ja fast der gesamte Carapax schwarz. Bei B. annitha sind ausserdem die rötlichen Zeichnungen an Patella, Tibia und Metatarsus farbintensiver und fallen etwas großflächiger aus.
    evtl. sind die Spinnen auf deinem Bild subadult...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bitte um schnelle hilfe!!!
    Von Blexx im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.06.2012, 03:49
  2. Beinchen gebrochen - Bitte um schnelle Hilfe!!
    Von Stiffler im Forum Haltung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.08.2010, 10:34
  3. Brachypelma albopilosum - Bitte um eure hilfe
    Von badass im Forum Krankheiten
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 27.01.2010, 12:35
  4. Bitte um schnelle Hilfe !SCHIMMEL!
    Von DasJules im Forum Terrarium
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 13.03.2008, 09:58
  5. bitte mal schnell hilfe: wegen erde im terri
    Von Sabbirah im Forum Terrarium
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 28.06.2007, 20:20