Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 14 von 14

Vermeidung von Schimmel im Terrarium?

Erstellt von eresus, 09.11.2019, 13:01 Uhr · 13 Antworten · 911 Aufrufe

  1. #11
    Registriert seit
    17.02.2018
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von Patrick_81 Beitrag anzeigen
    Ah, es ist jedem bekannt. Also ich habe auf Anhieb mehrere Seiten gefunden,wo auch von Springschwanz-Züchtern geschrieben wird, dass sie NICHT an verschimmeltes gehen. Was sich mit meinen EIGENEN (Nicht die von jeden) Erfahrungen deckt.

    Und warum ich sie züchte? Hab ich oft genug geschrieben, weil sie Reste entfernen und vor allem, weil sie sehr gutes Futter für meine jungen Peucetia, Cupiennius und Heteropoda sind, sicherlich nicht als Schimmmelvertilger.
    Ich habe auch einige Seiten gefunden von Züchtern in denen steht, dass diese Schimmel fressen und meine eigenen Erfahrungen bestätigen das.
    Könnte es vielleicht sein das es sich um zwei verschiedenen Arten handelt?

    Mfg


  2. #12
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    2.191
    Kann natürlich sein. Ich hab jetzt die Tage mal einen Versuch gemacht.

    Katzenfutter mit Schimmel vs. Katzenfutter ohne.

    20191227_134151.jpg

    Mit Schimmel: liegt da jetzt 2 Tage drin, es laufen vereinzelt ein paar Springschwänze dort umher, aber keinerlei Reduktion.

    20191227_134116.jpg

    Ohne Schimmel: Es finden sich hunderte Springdchwänze ein, es wimmelt förmlich davon. Das Zeug ist innerhalb von einem halben Tag verschwunden.

    Ich sag nicht, dass es allgemeingültig ist. Ich kann nur von meinen eigenen Beobachtungen berichten und da wird Schimmel gemieden und er wächst und gedeiht, auch in Terrarien die von Springschwänzen überquillen.

    Grüße

    - - - Aktualisiert - - -

    Hier ein Nachtrag von heute:

    20191228_100533.jpg

    Das alles im Zuchtbecken! Hier sind wohl mehrere Tausend Springschwänze im/auf dem Substrat.

    Sie fressen quasi alles was zerfällt. Totes organisches Material. Sobald BEI MIR Schimmel drauf ist, kann ich es wegwerfen, da wird die Gegend gemieden.

    Das mal als Abschluss.

  3. #13
    Registriert seit
    08.11.2019
    Beiträge
    9
    Ich denke, zu diesem Thema ist genug gesagt, jeder hat seine Meinung. Ich bin jedenfalls froh, daß mein Schimmel weg ist, egal wer daran nun die "Schuld" hat und die Springschwänze sich gut vermehrt haben.
    Ich hatte nicht gedacht, daß meine Frage soviel Staub aufwirbeln wird, zumal am Anfang gar keine Antwort kam.
    Ich danke Euch allen.
    Gruß
    Siegfried

  4. #14
    Registriert seit
    22.06.2012
    Beiträge
    120
    Ich halte es auch für möglich, dass die Tiere nicht allen "Schimmel" fressen, den "Schimmel" ist so gesehen keine Pilzsorte, sondern so mehr unsere verallgemeinernde Beobachtung.
    Auch z.B. der "Mehltau" ist tatsächlich auf jedem Wirt ein anderer.
    Kann auch sein, dass das angegammelte Katzenfutter irgendwie so umschlägt, dass der leckere Schimmel darauf nicht verlockend genug ist, es noch anzurühren. Wer weiß.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Weisser Schimmel im Terrarium. Was tun?
    Von Kevinwolf im Forum Terrarium
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 29.01.2012, 15:29
  2. Schimmel im Terrarium
    Von GeldernerTerrorist im Forum Haltung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.01.2012, 16:33
  3. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.06.2011, 19:46
  4. A. versicolor - Schimmel im Terrarium
    Von Avi303 im Forum Avicularia
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 17.07.2008, 12:22
  5. Schimmel im terrarium
    Von Tygress im Forum Terrarium
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.03.2006, 20:46